www.ttsf-hohberg.de

TTC 95 Odenheim vs. TTSF

Geschrieben von Jeromy Löffler
Zugriffe: 2552

Hohbergs erste Garde mit erster Saisonniederlage
9:4 Niederlage gegen Michael Pfeiffers neues Team 
Am vergangenen Samstag fand das mit Spannung erwartete Spiel zwischen dem TTSF Hohberg und Odenheim statt, die beide bis dahin noch ungeschlagen waren. Rund 50 begeisterte Zuschauer schauten sich ein Spiel an, in dem die Gastgeber leicht favorisiert in die Begegnung gingen.

Bußhardt/Löffler blieben gegen Back/Seidel auf verlorenem Posten (0:3). Neumaier/Gühr hatten es definitiv nicht leichter und mussten sich mit 3:0 gegen das Spitzendoppel der Odenheimer Pfeiffer/Giehl geschlagen geben. Schaufler/Gühr jedoch brachten Hohberg zurück ins Rennen, nachdem sie mit überragender Leistung das Doppel gegen Geisert/Staat nach Hause brachten. So legte Odenheim einen besseren Start hin und führte nach den Doppeln mit 2:1.
Marcel Neumaier konnte sich kein Geburtstagsgeschenk machen und musste sich gegen denn Abwehrroutinier Back mit 3:0 geschlagen geben. Andy Bußhardt hatte es am Nebentisch auch nicht einfacher. Er musste gegen Michael Pfeiffer ran, der noch im letzten Jahr für die Gäste aufschlug. Andy musste sich Michi Pfeiffer, der  einen Sahnetag erwischte, ebenfalls mit 0:3 geschlagen geben.  Genau so schwer hatte es Felix Gühr, der gegen die Nummer 3 der Odenheimer, Geisert, an die Platte ging. Felix musste, nach einem guten Spiel, Geisert zu seinem 3:0 Sieg gratulieren. Bei einem Zwischenstand von 5:1 drohte ein Kantersieg der Gastgeber, den Jeromy Löffler erst einmal abwenden konnte. Mit einem dominanten 3:0 Sieg gegen Giehl konnte er überzeugen.
Leider war das nicht die Trendwende: sowohl Tom Schaufler als auch der für Jonas Degen eingesprungene Aljoscha Gühr wurden nach guten Spielen leider nicht mit etwas Zählbarem belohnt und mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.
Im vorderen Paarkreuz leitete Andy Bußhardt das letzte Aufbäumen der Gäste mit seinem zweiten Spiel gegen Back ein. Im besten Spiel des Tages konnte er in einem wahren Krimi die Begegnung  im 5. Satz zu 8 nach Hause bringen. Marcel Neumaier hatte gegen Michael Pfeiffer (Bild: Volker Arnold), der sich spürbar weiterentwickelt hat, mehr oder weniger keine Chance und verlor mit 3:1 gegen den Ex Hohberger. Nun war wieder Jeromy Löffler an der Reihe, der seinen Gegner Geisert mit 3:0 regelrecht überrollte und an diesem Tag in Topform aufspielte. Felix Gühr konnte währenddessen gegen Giehl leider eine 2:1 Führung nicht heimbringen. Etwas schade, da Tom am anderen Tisch bereits klar in Front lag. So ging die Begegnung verdient mit 9:4 an Odenheim.

Das Team bedankt sich bei Carsten Höft, der zum ersten Mal als Coach unserer Mannschaft fungierte. Die Mannschaft freut sich auf weitere Einsätze von Carsten! Ebenfalls danken muss man den mitgereisten Fans der Hohberger Mannschaft, welche die lange Reise nach Odenheim auf sich genommen haben. Beim nächsten Mal wird das Team um Kapitän Jonas Degen versuchen, sich mit einem Sieg zu revangieren! Könnte gleich nächste Woche passieren: im Heimspiel am Samstag, den 14.10.2017 um 18 Uhr, müssen die TTSF gegen Ottenau ran.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht der Odenheimer...