www.ttsf-hohberg.de

80. Geburtstag Edmund Feißt

Vereinsmitbegründer gebührend gefeiert
Große Vereins-Abordnung würdigt sein Ehrenmitglied
Am letzten Mittwoch kam es an der Halde in Hofweier zum Stelldichein vieler treuer TTSFler. Dafür gab es einen besonderen Anlass: Ehrenmitglied Edmund Feißt wurde 80 Jahre und der halbe Verein war auf den Beinen. Der Vereinsvorsitzende Rainer Rudolf überreichte ein Geschenk an den Jubilar (kleines Bild) und überbrachte im Namen der Tischtennissportfreunde seine besten Grüße.
Bei einem zünftigen Vesper wurden natürlich ganz alte Geschichten rund um die Gründungsgeschichte des Vereins erzählt und natürlich auch die ein oder andere Anekdote.
Natürlich kamen viele Gratulanten auch in dem Fantrikot mit dem Bild Vereinsmitgründers.

Lieber Edmund: Unsere besten Glückwünsche!

TTSF Hohberg vs. ESV Weil

Erneuter Kantersieg der Hohberger
Neuzugang Kestutis Zeimys bisher ohne Satzverlust
Am vergangenen Samstag gastierte erneut der ESV Weil in der Reisengasse, nachdem man erst die Woche zuvor gegen die Zweitvertretung der TTSF antrat. Dieses Mal sollten es die Gäste, die zudem ohne ihre Nummer eins, Denis Joset, anreisten, deutlich schwerer haben. Gleich zu Beginn erspielte man sich in den Doppeln eine 2:1-Führung. Lediglich das neu formierte Doppel zwei um Neumaier/Schaufler, das sich offensichtlich noch in der Findungsphase befand, musste sich gegen die unangenehm zu bespielende Abwehr-Angriff-Kombination Kovac/Eise geschlagen geben. Danach spielte man sich auf Hohberger Seite in einen Rausch, denn dies sollte die einzige Niederlage an diesem Abend bleiben. Neuzugang Zeimys ließ erneut nichts anbrennen und dominierte seinen Gegner Tu in drei Sätzen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht in badenonline...

Weiterlesen ...

TSV Karlsdorf vs. TTSF Hohberg

Hohberg siegt erneut deutlich
Team präsentiert sich auch ohne Tom Schaufler souverän / Jonas Degen ist endgültig zurück
Für die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg kam es nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in der Tischtennis Badenliga zum Aufeinandertreffen mit dem stark einzuschätzenden Aufsteiger TSV Karlsdorf, die in ihrem ersten Saisonspiel die ESV Weil am Rhein klar mit 9:3 bezwingen konnte.
Nachdem sich Mannschaftsführer Jonas Degen (Bild: Julian Heinzelmann) zur Saisoneröffnung lediglich im Doppel beweisen wollte, rotierte er sich nun für den verhinderten Tom Schaufler in die Einzelaufstellung der Mannschaft. Frei nach Günter Netzer („Ich spiel’ dann jetzt“) sollte auch diese Selbsteinwechslung von Erfolg gekrönt sein, schließlich schlug Degen zusammen mit Marcel Neumaier nicht nur das Karlsdorfer Spitzendoppel Stusek/Reinhard, sondern dominierte auch sein später folgendes Einzel gegen Philipp mit 3:1 Sätzen (das große Bild zeigt den Aufwärtstrend von Jonas bei seinem Ranking in Form eines lachenden TTR-Gesichts). Durch das souveräne 3:0 von Zeimys/Bußhardt lag der Ballast des perfekten Starts auf den Schultern des Hohberger 3er Doppels Becker/Gühr, die ihre Spielzeit offensichtlich ausreizen wollten und erst im fünften Satz ihr Leistungshoch erreichten, was schließlich noch zu einem 3:2 Erfolg führte. Dem selben Prinzip schien Marcel Neumaier in seinem letzten Spiel als 17-jähriger folgen zu wollen: bis zum 3:6 im vierten Satz ließ er Karlsdorfs Spitzenspieler Stusek gewähren, zog anschließend die Zügel an, um ebenfalls mit 3:2 siegreich zu sein.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht‘s zum Bericht in badenonline...

Weiterlesen ...

DJK Oberschopfheim III vs. TTSF Damen

Dieses Mal mit ohne Schönheitsfehler
Glatter 6:0-Erfolg der Damen in "Oberschopfe"
An diesem Samstag liefen die Hohberger Damen in der Besetzung, Lena Fritz, Cordula Bußhardt und Monja Dietz in Oberschopfheim auf. Anja Bächle war zwar auch vor Ort, konnte verletzungsbedingt jedoch leider nicht mitspielen - versuchte sich aber mit hilfreichen Coaching-Tipps, genauso wie Adelbert Bußhardt, der das Damenmatch ebenfalls zur moralischen Unterstützung besuchte.

Das Doppel mit Fritz/Bußhardt stand ganz im Zeichen der Sieben und konnte mit einem 7:11, 11:7, 11:7 und 11:7 nach Hohberg gebracht werden. Und diesem Einstieg sollten die weiteren Spiele folgen. Alle Hohbergerinnen gewannen ihre Spiele, sodass nach 5 Einzeln bereits Schluss war und der Spieltag dieses Mal mit ohne Schönheitsfehler mit einem glatten 6:0 geschlossen werden konnte.

Angemerkt sei jedoch, dass es sich bei den Oberschopfheimerinnen III um ein sehr junges Team handelt, dass sich sicherlich noch einfinden und steigern wird - hoffentlich aber nicht gerade gegen uns in der Rückrunde ;-)

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTSF Hohberg I vs. TTSF Hohberg II

Einheitliche Spielkleidung in Hohberg
Am vergangenen Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen in einer besonderen Konstellation in der Badenliga - „Erste vs. Zweite“ der TTSF Hohberg.
Durch die Neuzugänge Raphael Becker, Kestutis Zeimys und Henry Müller wurde der Altersdurchschnitt der beiden Mannschaften auf 22 Jahren leicht erhöht, aber auch mit viel Erfahrung, spielerischer Stärke und Teamgeist verstärkt.
Zu Beginn der Partie waren die knapp 40 Zuschauer etwas verwirrt, welche Spieler zu welcher Mannschaft zugehörig waren, da in einheitlicher Spielkleidung angetreten wurde. Dank des neu gedruckten Saisonhefts wurde dies dann schnell klarer. Nach den ersten Ballwechseln in den Eingangsdoppeln herrschte in der Halle eine ungewohnte Stimmung bei den Fans. Bei welcher Mannschaft sollte man nun Klatschen? Doch mit hochklassigen Ballwechseln machten es die Spieler den Zuschauern leicht. Die Zweite Mannschaft startete zwei Wochen zuvor schon beim Meisterschaftsfavoriten Kleinsteinbach/Singen mit einer klaren 9:0 Niederlage. Für die erste Mannschaft war das Spiel der Saisonauftakt.
Mannschaftskapitän, Jonas Degen sorgte im Doppel 2 mit Tom Schaufler personell dafür, dass gegen das Doppel 1 auch mal gewonnen werden darf. Das Spitzendoppel der Ersten, Kestutis Zeimys und Andreas Bußhardt siegten gegen das Doppel Jonas Löffler und Henry Müller, welche mit den schwierigen Bedingungen als „Auswärtsmannschaft“ zu kämpfen hatten. Ebenso behielte das Doppel 3 mit Raphael Becker und Felix Gühr eine ruhige Hand.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht in BadenOnline...

Weiterlesen ...

BW Top 12 Rangliste Damen und Herren in Iffezheim

Hervorragender achter Platz für Marcel Neumaier
Auch Tom Schaufler für Hohberg am Start
Am vergangenen Wochenende war der TTC Iffezheim Ausrichter des TT BaWü Ranglistenfinale der Herren und Damen. Für die TTSF waren Marcel Neumaier (Großes Bild: V. Arnold) und Tom Schaufler (kleines Bild: V. Arnold), der durch den Ausfall von Sven Hennig (FT v. 1844 Freiburg) nachrückte, am Start. Gleich zu Beginn des Turniers kam es zum vereinsinternen Duell, in dem Tom Schaufler den wesentlich dynamischeren Eindruck machte, und am Ende überraschend deutlich in drei Sätzen siegte. 
Auch weiterhin knüpfte Tom an seine starke Leistung an und verlor beispielweise gegen den in der Oberliga aufschlagenden neuen Odenheimer Spitzenspieler Gözübüyük nur knapp in fünf Sätzen, ebenso auch gegen den 3. Ligaakteur David Steinle (SV Salamander Kornwestheim). Am zweiten Tag konnte Tom dann nochmal viel Spielpraxis gegen die deutlich höher eingestuften Gegner sammeln, wobei er hier nicht mehr ganz an die tags vorher abgerufene Leistung anknüpfen konnte. Dennoch konnte er mit sich und dem Turnier sehr zufrieden sein.

Der zweite Starter der TTSF, Marcel Neumaier, erwischte, wie schon erwähnt, einen durchwachsenen Start, denn auch im zweiten Match musste er sich mit 0:3 geschlagen geben. Aber er kämpfte sich ins Turnier hinein und konnte prompt mit einem Sieg gegen den eigenen Trainer und Ex-TTSFler Sven Happek ein Ausrufezeichen setzen. Es folgten noch zwei weitere Siege an diesem Tag. Turniertag zwei startete erneut mit einer Niederlage trotz Matchball gegen Simon Geßner (VfL Kirchheim). Aber auch hier fand Marcel nach und nach besser ins Turnier und konnte nach der Niederlage gegen den ehemaligen Mannschaftskollegen Jeromy Löffler (ASV Grünwettersbach) gegen die deutlich höher eingestuften Pekka Pelz (TTC Bietigheim-Bissingen) und Dwain Schwarzer (SC Staig) jeweils knapp in fünf Sätzen siegen. Am Ende sprang nach einer 5:6-Bilanz ein hervorragender achter Platz für Marcel heraus.
Hier geht's zu den Ergebnissen...
Hier geht's zu den Bildern...

TTSF Damen vs. TTF Oberkirch

Erfolgreicher Start in die Saison
6:1 Sieg unserer Damen gegen Oberkirch

Auch die Hohberger Damen starteten am Samstag, den 22. September 2018, in die Saison - und das mit Erfolg! Cordula Bußhardt, Lena Fritz, Monja Dietz und als Ersatz für die leider verletzte Anja Bächle unterstützte ein neues altes Gesicht, nämlich Patricia Grafmüller, die Damen Riege! Trotz Ausbildungs- und Auslandsbedingter Pause zeigte sie gleich, dass sie nichts von ihrem Können verlernt hatte. Auch insgesamt schien sich der von Cordula prognostizierte 4er-Team-Spirit tatsächlich zu bewahrheiten. Und so konnte mit einem Schönheitsfehler (aber man will ja auch nicht zu unverschämt sein) der Spieltag mit einem 6:1 abgeschlossen werden und es blieb noch genügend Zeit den Herrenmannschaften zuzuschauen.

Portrait: Michael Feißt

Ehrgeiz, Weitblick, etwas Wehmut
Der Tischtennisspieler Michael Feißt (Originalbericht: Badische Zeitung vom 21.September 2018)

TISCHTENNIS. Ein großer, schlanker Mann mit grau-melierten Haaren in einem modisch karierten Anzug steht an der Tür, begrüßt höflich-abwartend und weist den Weg in sein Büro. Dieses, in der Offenburger Innenstadt gelegen, ist professionell zweckmäßig eingerichtet. Hier werden in ruhiger Atmosphäre Geschäftsleute beraten. Nichts deutet daraufhin, dass Michael Feißt (Foto: F. Rohrer) jahrzehntelang in seiner Freizeit unter Hochspannung, mit aggressivem Ehrgeiz und tiefgehender Leidenschaft dem schnellen Tischtennissport nachkam. Fast fünfzig Jahre lang war er aktiver Spieler der Tischtennissportfreunde Hohberg. Nun hört er zwar nicht auf zu spielen, zieht sich aber in die zweite Mannschaft zurück. Mitte April absolvierte die vom Verein so titulierte "Tischtennislegende" das letzte Spiel für die erste Mannschaft. Sein Heimatverein war mit einer kurzen Ausnahme immer in Hohberg. Die Ausnahme beschäftigt ihn aber bis heute, wie man dem Geschäftsführer der Ortenauer Wirtschaftsberatung im Gespräch anmerkt: "Mit Mitte 20 habe ich auch drei Jahre in der zweiten Mannschaft der DJK Offenburg gespielt. Bei der Frage, welcher Spieler in die erste Mannschaft kommt, wurde mir ein anderer Spieler vorgezogen."

"Eine gewisse Rivalität ist da. Aber wir haben keinen Ärger miteinander."

Schon früh waren große Ambitionen da, er spielte Turniere und kam in den Förderkader. In seiner gesamten Karriere gelangen ihm fünf Aufstiege und er führte seine Mannschaft von der Bezirksklasse in die Oberliga. Eine Teamleistung, betont er. Und damit kommt er wieder auf die Rückkehr von Offenburg nach Hohberg zurück. "Ich fand dort eine junge, motivierte Mannschaft vor. Wir wurden gleich im ersten Jahr Meister und konnten so Spieler der DJK abwerben. Mit jedem Aufstieg kam ein neuer Spieler hinzu."

Man meint, die Genugtuung aus seinen Worten herauszuhören. Direkt auf diese hörbare Konkurrenz mit den Offenburger Tischtennisspielern angesprochen, beschwichtigt Feißt aber: "Eine gewisse Rivalität ist da. Aber wir haben keinen Ärger miteinander." Eine große Nähe und Auseinandersetzung mit dem Gegner ist allerdings eine vom Sport gegebene Grundvoraussetzung. Eine nur 2,74 Meter lange Tischplatte trennt die Gegner voneinander. Gestik, Mimik, Worte und damit taktisch-psychische Spielchen des Kontrahenten bekommt der Spieler unmittelbar mit. Die Schwachstelle von Michael Feißt.
 
"Ich lasse mich leider schnell provozieren. Aber wenn ich gereizt bin, spiele ich besser."
 
Hier geht's zum Originalbericht in der Badischen Zeitung...
Weiterlesen ...

Saisonvorschau 2018 / 2019

TTSF startet mit Doppelpack in die Badenliga
Beide Teams aber mit unterschiedlichen Zielen
Die Tischtennissportfreunde aus Hohberg starten wieder einmal mit einer Konstellation in die neue Saison, die es in dieser Form im südbadischen auch noch nicht gegeben haben dürfte: sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft werden in der Badenliga aufschlagen. Durch die Meisterschaft der Reserve in der Verbandsliga, die noch aus einer Mischung aus alten Recken und Nachwuchsspielern errungen wurde, kommt es zu diesem ungewöhnlichen, aber erlaubten Aufeinandertreffen.
Allerdings könnte die Zielsetzung nicht unterschiedlicher ausfallen: während es bei der Reserve nur um den Klassenerhalt gehen kann, traut sich die erste Mannschaft durchaus zu, vorne mitzuspielen. Der von der DJK Offenburg in die Reisengasse gewechselte Raphael Becker gibt sich kämpferisch: „Aus meiner Sicht ist in diesem Jahr alles möglich…“. Etwas verhaltener äußert sich Mannschaftführer Jonas Degen: „Durch ‚Rapha‘ und‘ Kesha‘ (kleines Bild) konnten wir den Abgang von Jerromy Löffler zwar mehr als kompensieren, allerdings schläft die Konkurrenz nicht. Neben unserem Team gibt es mit Kleinsteinbach/Singen, Ketsch und Niklashausen gleich drei weitere ambitionierte Teams.“

Hier geht's zum aktuellen Spielplan...
Hier geht's zum Bericht in badenonline.de
Hier geht's zum Bericht in der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

Save the Date: Generations im Pfiffedeckel (07.12.2018)


Vereinsband spielt im legendären Pfiffedeckel

Neues Logo und neue Homepage für die "new" Generations
Den Termin sollte man sich vormerken: unsere Vereinsband „Generations“ spielt ihren nächsten Gig am 07.12.2018 im legendären Pfiffedeckel (Schutterwald, Schutterstraße 22). Beginnen wird der Auftritt um 20:00 Uhr.
Nachdem man inzwischen im Fantasy Erfahrungen in einer Kneipe gesammelt hat, will man weitere kleineren Lokalitäten erobern.
"Im Pfiffedeckel wollten wir immer schon mal spielen", so Bandleader Matthias Hämmerle. 
Frontfrau Maren Delakowitz und Frontmann Thomas Huck wollen wieder zu Höchstform auflaufen und mit Songs von AC/DC, Müller Westernhagen oder auch von den Foo Fighters den Pfiffedeckel zum Brodeln bringen. Die Band hat ihre Setliste weiter stark erneuert. Zwar kann man wie gewohnt auch wieder alte Klassiker aus der guten alten Rock'n Roll Ära hören, aber insgesamt wurde das Programm deutlich aufgefrischt.
Weiterlesen ...

Saisonheft 2018/2019

Das neue Saisonheft ist da
Neues Jahresheft in Printversion und als Onlinemagazin

Die Tischtennissportfreunden freuen sich auf die neue Saison 2018/2019. Als Ausdruck dieser Vorfreude erscheint nun zum zweiten Mal das Saisonheft für die kommende Spielzeit mit allen Informationen rund um die neue Saison. Es wird bei allen Heimspielen ausgelegt und steht natürlich auch als Onlineversion auf der Homepage bereit. Neben Aufstellungen, Terminen und Portraits wird das durchweg farbige DIN A 5 Heft ergänzt durch alle möglichen Informationen und Geschichten rund um unseren Verein. Auch die Historie des Vereins wurde neu aufbereitet und auch die Frage beantwortet, worum es uns geht. Diese (Vor-)Freude soll auch der neue Slogan der Ortenauer zum Ausdruck bringen: "Wir lieben Tischtennis". "Damit kann sich jeder in unserem Verein identifizieren", so Präsident Rainer Rudolf, "und zwar ganz einfach: weil es so ist".
Rudolf und sein stellvertreter, Thomas Huck, wollen es nicht versäumen allen Beteiligten für die Arbeit an diesem Werk zu danken. Insbesondere gilt der Dank der Vorstandschaft Jugendwart Andreas Bußhardt (Konzept & Redaktion) und seiner Schwester Christine, die für das professionelle Layout gesorgt hat.
Der Dank gebührt auch den vielen weiteren Helfern, insbesondere denjenigen, die sich um das Einsammeln der Anzeigen bei lokalen Unternehmen bemüht haben und natürlich den Sponsoren, Partnern und Unterstützern, ohne die das Heft nicht zustande gekommen wäre.

Es bleibt dabei: "Wir lieben Tischtennis!"

Sommerfest 2018

Viel Spass auf der Bocciabahn in Diersburg 
Am 30.06.2018 hatten die Tischtennissportfreunde Hohberg zum Sommerfest an der Bocciabahn in Diersburg eingeladen. Dieser Einladung folgten bei sonnigem Sommer-wetter insgesamt 50 Mitglieder. Um 16.00 Uhr traf man sich zu Kaffee und einem reichhaltigen Kuchenbuffet. Unterdessen liefen bereits die ersten Bocciawettkämpfe in den verschiedensten Konstellationen.
Gegen 19.00 Uhr wurde dann der Grill angeworfen. Bocciachef Billy Hättig sowie Maxi-millian und Wolfgang Heinzelmann sorgten dafür, dass von kulinarischer Seite keine Wünsche offen blieben. Danach wurden die Bocciaspiele wieder aufgenommen. Punkt 24.00 Uhr holte sich das Damenteam mit Anja Bächle, Cordula Bußhardt, Monja Dietz sowie Sonja Heinzelmann den entscheidenden Punkt zum 21:19-Erfolg über ihre männliche Konkurrenz. Damit ging ein gelungenes Sommerfest, bei dem wiederum alles rund-um stimmte bei noch launigen Temperaturen zu Ende.

Hier geht's zu den Bildern...

Badenwürttembergische TOP 24 Rangliste U18

Tom Schaufler gewinnt BaWü-Rangliste
Fabian Gäßler belegt Platz 4
Am 30.06.2018 fand in Weinheim die Baden-Württembergische Jahrgangsrangliste der Jungen U 18 statt. Von den TTSF Hohberg hatten sich Tom Schaufler und Fabian Gäßler qualifziert. Gespielt wurde die Vorrunde in 4 Fünfergruppen, danach folgten in der Zwischenrunde weitere drei Begegnungen. Den Abschluss der Rangliste bildeten dann die Platzierungsspiele.
In seiner Vorrundengruppe musste Tom Schaufler sowohl gegen Marcos Liglika (TTC Weinheim-Weststadt) als auch gegen Fabian Altrieth (NSU Neckarsulm) in den Entscheidungssatz, behielt hier jedoch jeweils die Oberhand. Die zwei weiteren Begegnungen ent-schied er in der Folge klar für sich und erreichte als Gruppenerster die Zwischenrunde. Hier zeigt Tom dann seine ganze Klasse. Nick Do (FT1844 Freiburg), Felix Schappacher (SV Leonberg/Eltingen) und Michael Engelhardt (TTC Bietigheim/Bissingen) blieben jeweils ohne Satzgewinn. Im Spiel um Platz 1 hatte Tom seinen Gegenüber Tobias Tran (Sgvgg. Gröningen/Satteldorf) klar im Griff und feierte nach dem ungefährdeten Dreisatzsieg den Gewinn der Baden-Württembergischen Jahrgangsrangliste der Jungen U 18.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Weiterlesen ...

Seniorenweltmeisterschaften 2018

Bronze für Achim Stoll und Bruno Lehmann bei der Senioren WM
Paarung Huck/Wode verliert im Achtelfinale gegen die späteren Weltmeister Person / Lindh
In diesem Jahr fanden die Tischtennisweltmeisterschaften der Senioren, die alle zwei Jahre ausgerichtet werden, in Las Vegas (USA) statt.
Auch eine Abordnung von den Tischtennissportfreunden fand sich unter den knapp 5500 Teilnehmern aus aller Welt wieder. Die Hohberger Achim Stoll und Thomas Huck wurden dabei vom Althohberger Bruno Lehmann und der Ehefrau des 2. Vorstands, Karin Huck, begleitet. Außerdem komplettierte das Team der Berliner Peter Wode (STTK Berlin) und Friedemann Wagner (TSV Korntal).

Sicherlich war das sportliche Heighlight die Doppelkonkurrenz: das Ziel für die beiden Paarungen Stoll/Lehmann und Wode/Huck war es ihre Gruppe, bestehend aus  jeweils drei bzw. vier Paarungen, zu überstehen. Jeweils die ersten beiden Doppelpaarungen der Gruppe qualifizieren sich nämlich für die Hauptrunde des Turniers, während die beiden Übrigen eine Art Trostrunde (Consolation) spielen. Das Ortenauer Doppel-Duo qualifizierte sich hier für das Hauptfeld ihrer Altersklasse der Teilnehmer zwischen 49 und 54 Jahre relativ souverän.

Hier geht's zu den Ergebnissen...
Hier geht's zu dem Bericht im badenonline...
Hier geht's zu den Bildern...

Weiterlesen ...

Peters & Thomas TTSF-Blog: Senioren-WM in Las Vegas (USA)

19th World Veterans Championships
Im Juni 2018 startet die Tischtennis-WM der Ü40er in Las Vegas. Wir – Peter (auf WODE.DE), Karin, Thomas, sowie unsere „Neuzugänge“ Achim, Bruno und Friedemann – kämpften um Medaillen und berichten aus Casinos und Convention Center. (Hier geht's zur Bildergalerie...)


Leaving Las Vegas (Peter, 24.06.2018)

Eine irre Woche geht zu Ende. Da schien mir als Headline dieses Berichts der Filmtitel (1996 mit Nicolas Cage) ganz passend. Als wir letzten Sonntag in Vegas ankamen, unser tolles Haus übernahmen und uns für die WM akkreditierten, ahnten wir nicht ansatzweise, welch wahnsinnige Tage uns bevorstehen.WVC 2018 in Vegas: Platz 9 im Doppel für Wode/Huck

Gestern Abend ging’s nach der Michael-Jackson-Show nochmal auf den Strip. WVC 2018 Finale MS45: Jörg Rosskopf - Weixing ChenDie ToDo-Liste zeigt zunächst eine finale Pokerpartie im Bellagio. Dieses Mal versuchten Manfred und ich es an unterschiedlichen Tischen. Mit ein paar vom Montag Abend übrig gebliebenen Chips ging’s anschließend nochmal zum Black Jack ins Wynn. Wenn’s am schönsten ist soll man aufhören. So endete auch dieser Abend sehr spät, für uns aber erneut erfolgreich und lieferte ausreichend Budget, um alle „Glücksbringer“ auf Abschlussdrinks einzuladen.

Finaltag aller Einzelkonkurrenzen

Am Sonntag ging’s ein letztes Mal ins Convention Center. Ein Höhepunkt war sicher das Finale der MS45, in der zwei Weltklassespieler um den Titel kämpften. Weixing Chen (AUT) dominierte hier Jörg Rosskopf nach Belieben und konnte sich gegen den aktuellen Bundestrainer bzw. Doppel-Weltmeister von 1989 sogar ein paar Schaukampf-Einlagen erlauben, ohne seinen 3:0-Finalsieg zu gefährden.

Hier geht's zum Bericht zur Bronzemedaile...

Weiterlesen ...

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

3. Mannschaft schafft doch noch den Sprung in die Verbandsliga!
Durch Bewegungen in den oberen Ligen wird noch ein Platz für den Vizemeister der Landesliga frei
Besser kann's für die Tischtennissportfreunde nicht mehr laufen: Nach der Meisterschaft von 2. Herren (Aufstieg in die Badenliga) und 5. Mannschaft (Aufstieg in die Bezirksklasse), ist jetzt auch noch die 3. Mannschaft als Vizemeister der Landesliga nachträglich in die Verbandsliga aufgestiegen!
Nachdem man die Relegation gegen Konstanz zwar verloren hatte, kam es noch zu Verschiebungen in oberen Klassen, so dass die Reserve der Reserve jetzt doch noch heute offiziell die Spielberechtigung für die Verbandsliga erhalten hat.
Für die Hohberger kommt die Nachricht sehr gelegen. Plante man doch die Oldies des Vereins in die dritte zu melden, um (mal wieder) den Jungen Platz zu machen. Diese allerdings sind wohl immer noch auch in der Verbandliga konkurrenzfähig.
Das Projekt "Rettet die Zweite" bekommt jetzt einen ganz neuen Spinn...
Das Bild zeigt von links nach rechts: Jonas Löffler, Fabian Gäßler, Aljoscha Gühr (oben)  Kai Werner, Leo Kessler, Uwe Göppert (es fehlt: Martin Kappel).

Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

Hohberg hat die beste Jugend in Baden-Württemberg!
Jugendmannschaft qualifiziert sich für deutsche Mannschaftsmeisterschaft / Marcel Neumaier schlägt Tom Eise
Im letzten Jugendjahr von Marco Spitz und Marcel Neumaier und nach zwei knappen Niederlagen in Folge bei den beiden vergangenen BaWü MM wollten die Hohberger Youngster endlich den Titel nach Südbaden holen.
Das Team um Marcel Neumaier, Tom Schaufler, Marco Spitz und Fabian Gäßler wurde von Aljoscha Gühr betreut, der gleich zu Beginn des Turniers als Glücksfee sehr unglücklich agierte, als er den Hohbergern in der ersten Runde ein Freilos zog und dies somit eine fast dreistündige Wartepause nach sich zog. Somit traf man auf eine schon eingespielte Mannschaft aus Weinheim, die ihr erstes Spiel souverän mit 6:2 gegen den SV Leonberg/Eltingen gewonnen hatten.
Die Hohberger durften dieses Spiel auf keinen Fall verlieren, da Weinheim sonst vorzeitig als Sieger feststehen würde. Umso konzentrierter ging man die Sache heran und konnte durch einen ungefährdeten Doppelsieg von Neumiar/Spitz gegen Hoffmann/Ell gut in das Spiel starten. Das Doppel 1 um Schaufler und Spitz musste sich leider mit 1:3 geschlagen geben. Auch nach der ersten Einzelrunde, in der Neumaier knapp in fünf Sätzen gegen Hoffmann gewinnen konnte und Schaufler mit 0:3 gegen den 3. Liga-Akteur Tom Eise verlor, konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen, da auch im hinteren Paarkreuz durch einen deutlichen Sieg von Gäßler und einer knappen Niederlage von Spitz sich keine Mannschaft einen Vorsprung herausspielen konnte.

Hier geht's zu den Ergebnissen...
Hier geht's zum Bericht in baden online...

Weiterlesen ...

Raphael Becker (Willkommen)

Raphael Becker macht Kaderplanung perfekt
Offenburger wechselt zu den Tischtennissportfreunden / Suche nach neuen Herausforderungen
Die Kaderplanung der Tischtennissportfreunde ist mit dem Wechsel von Raphael Becker (Bild: Volker Arnold) zu den Tischtennissportfreunden abgeschlossen. Der Wunschkandidat der Hohberger hat sich nun doch für die Ortenauer entschieden, nachdem er schon im letzten Jahr im Gespräch war. Denn der 33 jährigen Business Analyst will es noch mal wissen: "Mich reizt einfach die sportliche Perspektive und die Möglichkeit vielleicht doch noch mal den Sprung in die Oberliga zu schaffen. Dieses  hoch motivierte, junge Team ist für mich einfach nochmal die große Herausforderung". Der Wechsel fiel dem DJK-ler allerdings nicht so leicht, da er seinem alten Verein immer noch sehr verbunden ist und dort auch sportlich eine erfolgreiche Zeit hatte, zuletzt ebenfalls in der Badenliga.
Vorher spielte er beim TTC Langhurst, wo sein erster Trainer vor 25 Jahren Achim Stoll war, der bei den TTSF eine Institution ist. "Für mich schließt sich so nun auf interessante Weise der Kreis". So der bekennende SC Freiburg Fan, der sich auch sonst sehr für Sport interessiert. Im Übrigen spielte er dort auch lange mit Li Shidong zusammen, der ja bekanntlich auch im Hohberger Tableau auftaucht. 
Für die Hohberger ist Raphael Becker, der seinem Interesse für Sport auch gern auf seinen regelmäßigen Reisen nachgeht, die Idealbesetzung: "Rapha hatten wir schon lange im Blick. Seine tadellose sportliche Einstellung und seine allzeit faire Wettkampfführung, passen ideal zu unserem Verein", bewertet der 2. Vorstand, Thomas Huck, den Transfer" und schließt: "Wir werden sicher viel Freude an ihm haben."

Raphael: Herzlich willkommen!

Hier geht's zum Artikel der Lahrer Zeitung...
Hier die Reaktion der Badischen Zeitung...

Gardasee 2018

Wieder TTSF-Abordnung am Gardasee
Insgesamt 10 Hoberger lassen Saison gemeinsam ausklingen

Wie in jedem Jahr befindet sich eine zehnköpfige Abordnung der Tischtennissportfreunde am Gardasee. Seit vielen Jahren organisiert Michel Feißt die Freizeit an dem berühmten Surfer-Mekka in der Nähe der Stadt Garda.Eine gute Gelegenheit die jüngeren aus dem Verein mit der Generation der sogenannten Routiniers zu integrieren. Neben viel Doppelkopf, Pool und Spass wird auch traditionell der Triathlon "Alt gegen Jung" in den Sportarten Tennis, Fußball und Volleyball und Nasepopeln ausgefochten. Insbesondere in der letzten "Sportart" stand es vorher ausgeglichen. Man darf also gespannt sein.

Jungs, Euch viel Spass!

Meisterschaftsfeier

2. Mannschaft feiert Meisterschaft im H1
Alle Spieler mit mindestens einem Einsatz waren dabei
Eine Meisterschaft in der Verbandsliga muss gebührend gefeiert werden! Dazu fand man erneut einen sehr geeigneten Rahmen: Auf dem Heuboden von Christine Bußhardt, der vor ca. zwei Jahren liebevoll renoviert wurde, kamen alle Spieler zusammen, die mindestens einmal zum Einsatz kamen. Insgesamt waren dies sage und schreibe 15 Spieler, die alle ihren Anteil an dem Erfolg hatten. Daher wurde aus der Feier auch fast ein kleines Vereinsfest (siehe Bild). Bei Pizza und Snaks wurde zusammen auf der Großleinwand das Campions-League-Finale geschaut und zusammen gebührend gefeiert.
Besondere Dank geht neben der Familie Bußhard auch an den Lebenspartner von Christine, Christoph, der für den guten Ton sorgte.

Liebe Bußhardts: Klar ist natürlich auch, dass dies nicht das letzte Mal im H1 war, gell?
Nochmals besten Dank!

Mitgliederversammlung 2018 (Ehrungen)

Wolfgang Hauser wird Ehrenmitglied
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung standen zwei Personen im Mittelpunkt. Wolfgang Hauser wurde von Vorstand Rainer Rudolf für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt. Wolfgang ist wie wenige andere den Tischtennissportfreunden verbunden und wurde in letzter Zeit sogar wieder das ein oder andere Mal bei Training gesichtet. Wolfgang Hauser ist darüber hinaus einer der treuesten Fans unserer Mannschaften. Mit seinen scharfsinnigen Analysen ist er in der Lage auch hinter die Fassade der Spieler zu schauen. Damit ist und bleibt er ein wichtiger Ratgeber für den Vorstand.

Außerdem wurde Alexander Grathwohl geehrt, der nach 24 Jahren (!) aus dem Vorstand ausscheidet (siehe auch gesonderten Bericht zur Wahl der Vorstandschaft).

Folgende Mitglieder wurden ebenfalls für ihre Treue zum Verein geehrt:
40 Jahre: Stefan Armbruster, Jügen Göppert, Oliver Bauert, Rainer Huber, Konrad Feißt, Rolf Heizmann, Rudolf Franz, Wilfried Löffler, Bernd Fuchs.
25 Jahre: Silvia Bayer, Karin Kempf, Christian Bayer, Christoph Bayer, Fabian Sauvagnat
20 Jahre: Petra Heuberger, Leonie Detzer, Nadja Rexter, Tobias Hummel, Alexander Schwarz

Hier geht's zum Originalbericht der Badischen Zeitung...

Mitgliederversammlung 2018 (Vorstand)

Leichte Veränderungen im TTSF Vorstand
Kontinuität gewahrt / Carsten Höft verstärkt das Führungsteam
Die Tischtennissportfreunde haben bei ihrer Mitgliederversammlung auch die Hälfte ihres Vorstands neu bestimmt. Satzungsgemß wird nämlich immer nur versetzt die neue Vorstandschaft bestimmt, um die Kontinuität im Verein zu wahren.

Neben Julian Heinzelmann (kleines unteres Bild in der Mitte), der zwei Jhre dem Vorstand als Beisitzer beiwohnte, wurde auch Alexander Grathwohl (kleines  Bild in der Mitte) verabschiedet, der nach 33 Jahren nun wohlverdient in die zweite Reihe treten möchte. Alexander war zuständig für die Planung der Veranstaltungen und Arbeitsdienste. Mit ihm verlässt eine feste Größe den Vorstand und vollzieht damit einen weiteren Schritt in Richtung Verjüngung. Der 1. Vorstand Rainer Rudolf dankte beiden ausdrücklich für ihr Engagement und ihre tolle Arbeit.

Einstimmig als neuer Beisitzer gewählt wurde Carsten Höft. Auch hierfür bedankte sich der Präsident persönlich. Cartsen nimmt bereits jetzt verschiedene Funktionen im Verein wahr, so dass dieser Schritt nur logisch erscheint.

Hier geht's zum Originalbericht der Badischen Zeitung...

Mitgliederversammlung 2018 (Bericht BZ)

Mannschaften der TTSF Hohberg haben erfolgreiche Saison hinter sich
HOHBERG (ashe). Die Tischtennisfreunde (TTSF) Hohberg haben eine erfolgreiche Saison hinter sich. So belegte zum Beispiel die erste Herrenmannschaft in der Badenliga den fünften Platz, die Zweite in der Verbandsliga den ersten Platz und steigt in die Badenliga auf.Somit spielen in der nächsten Saison beide TTSF-Mannschaften in der Badenliga. Vorsitzender Rainer Rudolf merkte an, dass es für die Zweite sicherlich nicht leicht werde. Die dritte Mannschaft wurde in der Landesliga Zweiter. Mit zwei Mannschaften in der Badenliga sei der Aufstieg in die Oberliga in Reichweite, befand Sportwart Fabian Eichner.

Damenwart Sebastian Schienle hob die 13-jährige Lena Fritz als sehr talentierte Jugendspielerin und Beste der Damenmannschaft hervor; die Mannschaft wurde Fünfter in der Kreisklasse. Jugendwart Andreas Bußhardt berichtete unter anderem von der Jugend eins U 18 mit dem dritten Platz. Die Schülermannschaft (U 15) in der B-Klasse erzielte gleich in ihrer ersten Runde Platz vier.

Hier geht's zum Originalbericht der Badischen Zeitung...

Weiterlesen ...

Südbadische Mannschaftsmeisterschaften U18

Jugend der TTSF Hohberg verteidigt Titel bei den STTV MM
Ortenauer Youngster verlieren kein einziges Spiel / Hoffen auf die Qaulifikation zur DM
Am Samstag fanden in Freiburg die südbadischen Mannschaftsmeisterschaften statt, bei denen auch eine U18-Mannschaft der TTSF Hohberg, besetzt mit Marcel Neumaier, Tom Schaufler, Marco Spitz und Fabian Gäßler, an den Start ging. Nach zwei klaren 6:0-Siegen über die TTG Ötigheim und die Spvgg F.A.L. Frickingen stand als letztes Spiel das entscheidende Duell gegen die Gastgeber aus Freiburg an.
Nach zwei deutlichen Doppelsiegen wurde es im vorderen Paarkreuz spannend, denn sowohl Neumaier als auch Schaufler konnten erst im Entscheidungssatz ihre Siege verbuchen. Nach dem souveränen Sieg von Spitz setzte Gäßler den Schlusspunkt und sorgte somit für die Titelverteidigung. Alles in allem ein sehr souveräner Auftritt der Hohberger, die während des gesamten Turniers kein einziges Spiel abgeben mussten. Folglich wurde die Qualifikation für die baden-württembergischen Mannschaftsmeisterschaften am 10.06. in Viernheim geschafft. Hier darf man auf das Abschneiden der jungen Mannschaft gespannt sein, will man sich doch für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren.

Feriensportwoche 2018

Feriensportwoche bei den TTSF Hohberg
Ferienprogramm für alle vom 28. Mai bis 1.Juni 2018
Die Tischtennissportfreunde Hohberg bieten zum ersten Mal in den Pfingstferien eineFeriensportwoche (28. Mai – 1. Juni jeweils 8:30 bis 16:00 Uhr) an.
Für die Kinder und Jugendlichen aus dem Tischtennisverein findet diese Woche alsTischtennislehrgang statt.
Zusätzlich bieten wir für Kinder (ab Grundschulalter), welche in den Ferien „zuhause“ bleiben, eineFeriensportwoche an, rund um das Thema Tischtennissport.

Hier können motivierte Kinder ohne Vorkenntnisse bis hin zu Kinder mit kleinen Grundkenntnisse(TT-Platte Zuhause/Pausenhof/Schwimmbad usw.) teilnehmen. Während der Betreuung von jeweils 8:30-16:00 Uhr stehen neben dem Erlernen der Grundschlag-Techniken des Tischtennissports, spielerische Koordinationsspiele, verschiedene Ballspiele(Völkerball usw.), Ballgewöhnung an den TT-Ball und Tischtennisspiele (Riesenrundlauf, Kaisertischusw.) auf dem Trainingsplan. Die Leitung übernimmt Sven Happek (Training) und Andreas Bußhardt (Organisation & Training). Infos im Überblick sind auf dem Info Flyer zu finden.Anmeldung mit Anmeldeformular bis spätestens 7.05.2018 bei Andreas Bußhardt(jugendteam@ttsf-hohberg.de)

Hier geht's zum Flyer...

Steffens TTSF-Blog: Südbadische TOP 16 (U14) in Stühlingen

+++Sensation: Lena Fritz triumphiert nach Gala-Vorstellung in Stühlingen+++
9 Spiele - 9 Siege / Betreuerteam mächtig stolz
Am heutigen Sonntag bei sommerlichen 30 Grad ging es zu südbadischen TOP16 U14 Rangliste nach Stühlingen. Mit etwas zu wenig Schlaf waren wir pünktlich vor Ort. Um 10Uhr ging's los. Lena wurde in Gruppe A gelost und legte los wie die Feuerwehr. Die ersten 4 Gegnerinnen sahen nur Lena "Rücklichter" !!! 4 mal gewann Lena jeweils klar mit 3:0!!! Erst im 5. und somit letzten Vorrundengruppenspiel drosselte Lena etwas das Tempo, gewann aber trotzallem souverän mit 3:1.

Für die Endrunde qualifizierten sich nun die besten 4 aus Gruppe A und B. Lena wurde in Gruppe A mit 15:1 Sätze Gruppensiegerin. In der Endrunde nahm Lena nun ihre 3 Siege mit und traf nun auf die Spielerinnen mit den Plätzen 1-4 aus der Gruppe B.
Dort legte Lena noch eine Schippe drauf und ließ weder Lara Lehmann (DJK Oberharmersbach) noch Lilly Gütle (TTC Ebersweier) den Hauch einer Chance. Beide Spiele gingen mit 3:0 an Lena. Im vorletzten Spiel bekam sie es mit Nina Lutz (TTC Muggensturm) zu tun. Das Spiel war hart umkämpft, aber auch hier hatte Lena das bessere Ende für sich (3:1)! 

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTC 95 Odenheim

Letzter Auftritt für Michael Feißt in der "Ersten"
TTSF-Tischtennislegende wird im letzten Saisonspiel verabschiedet
Das am Sonntag stattgefundene Ligaspiel stand dieses Mal ganz im Zeichen des Abschiedes der Hohberger Tischtennislegende Michael Feißt aus der ersten Mannschaft. Vor dem Spiel ließ der 2. Vorstand, Thomas Huck, die sportliche Laufbahn des zweifach Familienvaters noch einmal Revue passieren. "Michael führte die erste Mannschat der Hohberger nach fünfmaligem Aufstieg von der Bezirksklasse in die Oberliga. Nur dadurch wurde es später möglich andere Spitzenspieler wie Bruno Lehmann und Achim Stoll überhaupt in die Ortenau zurück zu holen." Mannschaftsführer Jonas Degen ergänzte treffend, dass auch er und seine Mannschaftskameraden wohl heute nicht hier stehen würden, wenn nicht Spieler wie Michael Feißt Ihnen den Weg bereitet hätten.
Michael Feißt selber, Geschäftsführer der Ortenauer Wirtschaftsberatung GmbH, dankte seinen Sportkameraden: "Nun wird es auch für mich Zeit in die zweite oder dritte Reihe zurückzutreten", zeigt sich der inzwischen 54 jährige mit sich im Reinen, "auch meine Mission ist erfüllt."
Das Bild zeigt von links nach rechts: Kapitän Jonas Degen, Michael Feißt und Thomas Huck.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier der Bericht in der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

B(F)urtwangen vs. TTSF II

Hohberg II ist Meister in der Verbandsliga
Hohberger Reserve rettet sich ins Ziel
Die Mission ist erfüllt: Durch ein mühevolles Unentschieden beim Tabellenfünften TTC Furtwangen konnte die 2. Mannschaft der TTSF Hohberg den letzten noch notwendigen Punkt zur vorzeitigen Meisterschaft in der Verbandsliga Südbaden einfahren. Damit ist der Weg in die Badenliga geebnet, in der es in der nächsten Saison dann zu einem Duell mit der ersten Mannschaft kommen wird.

Im Lager der Hohberger war man sich durchaus der Tatsache bewusst, dass bei noch zwei ausbleibenden Saisonspielen und 4 Punkten Vorsprung auf den eigentlichen Meisterschaftsfavoriten TTV Auggen, ein Punkt zum Gewinn der Meisterschaft reicht. Nachdem Marco Spitz in einem epischen Match gegen Martin Kirner, das nahezu eine Stunde andauerte, den Matchball verwandelte und dadurch den 8. Punkt für das TTSF Team einfahren konnte, war die Befreiung in der Mannschaft merklich spürbar und die Luft war sofort raus aus der Partie. Eine Begegnung, die äußerst schleppend und zäh für die Ortenauer begann, da man es nicht gewohnt ist, mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln zu gehen. Lediglich die Paarung Li/Stoll konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Im vorderen Paarkreuz bissen sich die TTSF Spitzenspieler Li Shi Dong und Achim Stoll an Jochen Burt, einem der besten Spieler in der Verbandsliga, die Zähne aus. Jochen Burt war der Spieler des Abends und blieb sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln unbesiegt und war damit an der Hälfte der Punkte seiner Mannschaft beteiligt. Gegen seinen jüngeren Bruder Stefan Burt konnte sich das Hohberger Spitzenpaarkreuz Li und Stoll revanchieren, indem sie wichtige Siege erspielten.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht der Badischen Zeitung...
Hier der Bericht in der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

Generations im Fantasy (31.03.2018)


Vereinsband startete 2018 mit Kneipengig

Neues Logo und neue Homepage für die "new" Generations
Unsere Vereinsband „Generations“ startete Ihr Konzertjahr mit einem Gig in der Musikbar Fantasy in Ortenberg. Nachdem man in der inzwischen siebenjährigen Bandhistorie eigentlich immer in größeren Hallen aufgetreten ist, wollte man nun die kleinen, gemütlichen Lokalitäten erobern.
"Wir wollten immer schon in die Kneipen, nun hat sich die Gelegenheit am Ostersamstag ergeben", so Bandleader Matthias Hämmerle. Vor ca. 100 Gästen entwickelte sich ein Auftritt der sowohl den Bandmitgliedern als auch den Zuhörern viel Spass machte. Es kamen zwar auch wieder viele Edelfans nach Ortenberg, aber auch viele Gäste waren dabei, die die Band das erste mal erlebt haben dürften.
Im Verlauf des Abends wurde die Stimmung so gut, dass Frontfrau Maren Delakowitz und Frontmann Thomas Huck zu Höchstform aufliefen und mit Songs von AC/DC, Müller Westernhagen oder auch von den Foo Fighters das Fantysy zum Brodeln brachten. Die Kombo zeigte sich deutlich verbessert. Arrangements der stark erneuerte Setliste passten. Zwar kann man wie gewohnt auch wieder alte Klassiker aus der guten alten Rock'n Roll Ära hören, aber insgesamt wurde das Programm deutlich aufgefrischt.
Weiterlesen ...

TTSF vs. FT V. 1844 Freiburg II

"Erste" rehabilitiert sich
Klarer 9:3 Erfolg / Abitur macht Spielern zu schaffen
Am vergangenen Sonntag begrüßte die TTSF Hohberg, im vorletzten Badenliga Heimspiel, die Reserve der FT V. 1844 Freiburg II. Die Freiburger befinden sich im direkten Abstiegskampf und haben noch eine theoretische Chance auf den Relegationsplatz. Dementsprechend wurde eine spannende Partie erwartet.Auf Hohberger Seite musste auf Tom Schaufler verzichtet werden, da Tom für den Schüler Deutschland Pokal nominiert wurde. Obwohl damit ein Verlegungsgrund vorlag, wurde das Spiel von Hohberger Seite nicht verlegt, da Tom für dieses Spiel (privaten Termin) sowieso nicht eingeplant gewesen wäre. Dafür durften die beiden Hohberger Eigengewächse Luca Holub und Jonas Löffler die Mannschaft komplettieren.
In dem Vorderen Paarkreuz wurde Andreas Bußhardt und Marcel Neumaier ihrer Favoritenrolle gerecht. Marcel, der frisch aus dem Stuttgarter Trainingslager gekommen ist, zeigte einen deutlichen Leistungssprung und dominierte seine Gegner nach Belieben. Gegen Spitzenspieler der Freiburger blieben die beiden ohne Satzverlust. Lediglich gegen Tobias Steinbrenner wurde ein Satz abgeben.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Artikel in der Lahrer Zeitung..

Weiterlesen ...

Oftersheim vs. TTSF

Da war mehr drin!
Hohberger mit dem Unentschieden nicht zufrieden / Spitzenspieler der Gastgeber verletzt 
Am vergangenen Donnerstag waren die TTSF ungewöhnlicherweise unter der Woche beim Auswärtsspiel bei der TTG EK Oftersheim gefordert. Das Spiel wurde nach vorne verlegt, da man auf Hohberger Seite sonst auf einen Einsatz von Tom Schaufler hätte verzichten müssen. So betrat man nach einer zähen Anreise aufgrund zahlreicher Staus noch vor den Hausherren die Halle.
Zu Beginn der Partie erfuhr man, dass die Nummer 1 der Oftersheimer seine Partien verletzungsbedingt abgeben musste. Nachdem dann Neumaier/Spitz das Spitzendoppel knackten und Gühr/Degen das Doppel 3 leider verloren, ging es mit einer 2:1-Führung in den ersten Einzeldurchgang.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

Zweite Mannschaft nach 9:4 Sieg in Gamshurst vorzeitig Vizemeister in der Landesliga!!
Somit kommt es im Relegationsspiel um den Verbandsligaaufstieg eventuell zu der Begegnung zwischen Hohberg III und DJK Oberharmersbach.

...in Kürze mehr dazu an dieser Stelle...

Wir gratulieren!

A-Bezirkspokal

TTSF Hohberg holen erneut den Bezirkspokal
Am vergangenen Sonntagnachmittag konnte die erste Garde der TTSF Hohberg erneut den Bezirkspokal der Herren A in die Höhe heben. Somit konnte man sich, wie schon im Vorjahr, für das südbadische Pokalfinale qualifizieren und liebäugelt mit einer Teilnahme bei den deutschen Pokalmeisterschaften!
Im Finale sah man sich der Reserve der DJK Offenburg gegenüber. Auf hohberger Seite war man gewarnt. Wenige Wochen zuvor scheiterte die hohberger „Zweite“ glasklar gegen die Offenburger im Halbfinale. Die Hohberger setzten auf alt bewährte Personalien, in Form von Bußhardt, Neumaier und Degen.
Die hohberger Hausherren starteten mit zwei deutlichen Siegen in die Partie. Sowohl Andy Bußhardt, als auch Marcel Neumaier siegten jeweils gegen Fock und Schreider glatt in drei Sätzen. Ausgebaut wurde diese 2:0 Führung durch Kapitän Degen, der seinen Kontrahenten Schürrlein mit 3:0 in die Schranken wies. Der Schlusspunkt sollte im Doppel gesetzt werden. Nur die Älteren im Verein der TTSF Hohberg erinnern sich noch an die graue Zeit, in denen Bußhardt(/Degen das Spitzendoppel des Vereins darstellten. Diese Kombination wurde im Finale reaktiviert. Die Entscheidung entpuppte sich als Volltreffer. In der Folge wurde das Bezirkspokalfinale der Herren A mit 4:0 für den Badenligisten entschieden.

Herzlichen Glückwunsch zum Pott!

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht in der Badischen Zeitung...

Ottenau vs. TTSF

Im März gegen Mai
Klare Niederlage gegen Tabellennachbarn / Badenligadebüt für Leon Huck
Der 17. Tag des Märzes brach an und den Mitgliedern der ersten Mannschaft des TTSF Hohberg war klar, dass sie an diesem Wochenende ein schweres Spiel vor sich hatten. Trotz dem Austausch von zwei Stammspielern mit (Jeromy Löffler, Felix Gühr) wollten sie ein ansehnliches Spiel gegen die direkten Badenliga Tabellenkonkurrenten in Ottenau ablegen.
Unter Aufsicht des Oberschiedsrichter Bruno Reck fanden sowohl die traditionelle Begrüßung sowie alle folgenden Spiele statt. Nach den ersten zwei Doppeln gab es noch keinen Grund für die erste Mannschaft ihre emotionale Grundhaltung zu ändern. Neumaier/Huck unterlagen dem Doppel, aus dem ersten Paarkreuz von Spvgg Ottenau, Mai/Gonzales. Diese Niederlage wurde jedoch durch Bußhardt/Schaufler mit einem vergleichbar stabilen Sieg gegen Kawka/Weiler wieder zu einem ausbalancierten Zwischenstand justiert.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Heckmeck-WM

Monja Dietz holt Silber bei der WM
Wildcard für begeisterte Spielerin / 6:1 Sieg der Damen in Altdorf
Am kommenden Samstag mussten unsere Damenmannschaft auf Monia Dietz verzichten. Monja hatte zur Heckmeck WM, die am Wochenende in München stattfand, eine Wildcart ergattert und spielte um den Weltmeisterschaftstitel. Die frühere Hobbyspielerin, die nun eine feste Größe bei den Damen ist, führt nämlich ein Doppelleben: neben Ihrer Leidenschaft für den kleinen Ball ist sie auch begeisterte Brettspielerin und Vorstand eines Spieleclubs.
Und was soll man sagen: es sprang der zweite Platz für Monja raus: Silber für Hohberg!
Wir gratulieren!
Ihre Mannschaftkameradinnen dagegen fuhren derweil nach Altdorf zum Tabellennachbarn und gewannen trotzdem mit 6:1. Monja sollte doch nicht etwa ersetzbar sein? Nein, auf keinen Fall!

+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

Fünfte Mannschaft vorzeitig Meister in der A-Klasse!!
Mit 30:6 Punkten hat die 5. Mannschaft der Tischtennissportfreunde Hohberg den Meistertitel in der A-Klasse 2 errungen. Nachdem Kapitän Petra Schmidt den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben hatte, wunderten sich viele, dass die Mannschaft von Beginn an zur Spitzengruppe zählte. Dank des großen, ausgeglichenen Kaders und des enormen Teamgeistes ließ sich die Mannschaft schließlich nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängen.

Im Bild vorne von links: Oliver Bächle, Petra Schmidt, Günter Armbruster und Hans Bayer;
Hinten von links: Maxi Heinzelmann, Adelbert Bußhardt, Sebastian Feger, Oliver Bauert, Christian Bayer und Thomas Vergin;
Nicht auf dem Foto: Torsten Göppert und Meinrad Müller.

Wir gratulieren!



Deutsche U15 Meisterschaften

Jeromy Löffler Deutscher Meister im Doppel
Auch dritter Platz im Einzel für den Hohberger / Tom Schaufler erreicht ebenfalls das Hauptfeld
Bei den Deutschen Schülermeisterschaften konnte Jeromy mit seinem Partner Uros Bojic (DJK Sportbund Stuttgart) überraschend den Titel im Doppelwettbewerb gewinnen. Nach zwei knappen Erfolgen im Viertel- und Halbfinale, gelang im Finale ein deutlicher 3:0 Sieg gegen das Bayrische Spitzenduo Hollo/Hörmann, die beide im Finale des Einzelwettbewerbs standen.
Im Einzel sprang, wie bereits bei allen Bundesranglisten im Vorfeld, der 3. Platz für Jeromy heraus. Im Halbfinale unterlag der vierzehnjährige, der sich "umentschieden" hat und nun doch den Verein nach der Saison Richtung Grünwettersbach verlassen wird,  Hörmann knapp mit 3:4 und verpasste somit den Sprung ins Finale. Dennoch eine starke Leistung und der Verein gratuliert zu beiden Erfolgen.
Tom Schaufler wurde kurzfristig in das Team Bawü nachnominiert und nutzte seine Chance auf Anhieb. Sicherlich auch eine Reaktion auf die völlig unberechtigte Nicht-Nominierung zu der Top 48 Rangliste, gegen die der Hohberger Vorstand nachdrücklich protestierte. Durch diese kluge Entscheidung hat man von Vereinsseite ein Stück weit das Vertrauen  in die Entscheidungsträger zurückgewonnen. Und Tom gab das in ihn gesetzte Vertrauen prompt zurück:
Nach drei Erfolgen wurde er mit dem Gruppensieg belohnt, musste dann aber etwas unglücklich in der Zwischenrunde die Segel streichen. Er wird den Tischtennissportfreunden in Zukunft noch viel Freude mit seinem attraktiven Spielsystem bereiten.
Die genannten Erfolge zeigen, dass es richtig war, Sven Happek als Leistungstrainer an den Verein zu binden. Neben Tom und Jeromy trainiert auch Bojic bei seinem Heimverein in Stuttgart unter Sven. Damit hat auch Sven seinen Anteil an den Erfolgen und ist nun auch objektiv das, was den Hohbergern schon lange klar war: Einer der, wenn nicht der beste Tischtennistrainer in Baden-Württemberg.

Hier geht's zu den Ergebnissen der DM...
Hier geht's zum Bericht in der Lahrer Zeitung...
Hier geht's zum Bericht in BadenOnline...

TTSF Damen vs. TTC Altdorf IV

Erfolgreiches Heimspiel gegen Altdorf
Am Samstag, den 03.03.2018, standen die Hohberger Damen zu viert parat in der heimischen Halle (Lena Fritz, Anja Bächle, Cordula Bußhardt und Monja Dietz) doch leider konnten sie nur drei Damen der Gastmannschaft empfangen, sodass es erneut nur zu einem Doppel kam, welches Fritz/Bußhardt in einem spannenden Spiel im fünften Satz knapp für sich entscheiden konnten. Danach folgten die Einzel, wobei die Hohberger Damen den Altdorferinnen lediglich einen „Anstands-Punkt“ überliesen, ansonsten konnten alle Punkte für Hohberg gewonnen werden.

Unterstützt wurden die Damen von Bernd Palmer und sogar der Spielleiter Stefan Stöhrmann (als Schiedsrichter bei den Herren I im Einsatz) gab sich kurzzeitig die Ehre.
Abgeschlossen wurde der Heimspieltag bei einem leckeren Chilli der Herren II und einem rundum zufriedenen Gefühl.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTSF vs. ESV Weil

Hauchdünne Niederlage
Fabian Gäßler mit bärenstarkem Debüt / Tom Schaufler wieder am Start
Am vergangenen Samstagabend gastierte der ESV Weil am Rhein in der hohberger Reisengasse. Die Hohberger Youngster wollten ihren Tabellenplatz sichern und möglichst etwas Zählbares aus dem Spiel mitnehmen.Erstmals rückte das Nachwuchstalent Fabian Gäßler (im Bild rechts) in die erste Garde. Diese Personalwahl sollte sich später als richtig herausstellen.
In den Doppeln mischten die hohberger Zelluliod-Sympathisanten ihre Aufstellung einmal komplett durch. So schlugen Bußhardt/Gühr F. erstmals als Spitzendoppel in dieser Runde auf, was einen klaren 3:0 Sieg zur Folge hatte. Ebenso erfolgreich war das brandneue Dreierdoppel, bestehend aus Schaufler/Degen. Sie schlugen das erfahrene Doppel der Gäste (Eise/Tu) in vier Sätzen. In vielen packenden Szenen retournierte Schaufler schon verloren geglaubte Bälle und holte die Kohlen aus dem Feuer. Degen hätte die Kohlen dort wohl liegen lassen. Haben sich hier die neuen Paarungen für die verbleibende Spielzeit gefunden? Man darf gespannt sein.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTC Singen vs. TTSF

Erste Rückrundenniederlage beim Tabellenführer
Klare 9:1 Niederlage gegen Singen / Mannschaftsinterne Sperre für Jeromy Löffler
Noch ungeschlagen in der Rückrunde, hat die erste Mannschaft der TTSF Hohberg eine schwere Aufgabe, am Sonntagnachmittag beim TTC Singen, zu bewältigen. In der Vorrunde konnte man als einzige Mannschaft den Tabellenführer eine Niederlage beibringen. Wie im Spiel in der Vorrunde waren wieder Jonas Löffler und der damalige Matchwinner Marco Spitz in der Aufstellung dabei. Die Mannschaft musste auf Tom Schaufler und Jeromy Löffler verzichten.
Tom Schaufler wurde Opfer der grassierenden Grippewelle. Jeromy Löffler dagegen wurde von der Mannschaft für ein Spiel intern gesperrt. Die Sperre wurde wegen erneutem unsportlichen Verhalten (Gelb Rote Karte) im Derby-Spiel gegen die DJK Offenburg ausgesprochen. Eine solche Verwarnung geht in Hohberg automatisch mit einer vereinsinternen Sperre einher, da sie eklatant gegen die Vereinsphilosophie verstößt. Die besagt, dass sportlicher Erfolg keinen Wert hat, wenn er durch unfaires oder unsportliches Verhalten erzielt wurde. Im Übrigen eine Maßnahme, die nicht das erste Mal aus erzieherischen Gründen ausgesprochen wurde und einen Reflexionsprozess in Gang setzten soll. Diese unvermeidliche Maßnahme ist auch für das Team bitter gewesen, da man sich dadurch die letzten Chance auf einen Relegationsplatz nahm.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier gehts zum Bericht in der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

DJK Offenburg vs. TTSF

Lokalderby geht an die Tischtennissportfreunde
Klarer 9:3 Sieg / Gastgeber gingen geschwächt ins Rennen

Im Lokalderby der Tischtennis Badenliga musste die DJK Offenburg gegen die TTSF Hohberg eine 3:9 Niederlage hinnehmen. Dabei sollten sich bereits vor Spielbeginn jegliche Hoffnungen auf einen Punktgewinn der DJK zerschlagen, als Offenburgs Spitzenspieler Nunez Ramirez kurzfristig krankheitsbedingt passen musste. Für ihn rückte Tim Karcher in die Mannschaft, für die es letztlich nur noch um Schadensbegrenzung ging.
Dennoch startete Offenburg zunächst verheißungsvoll in die Partie, da neben dem zu erwarteten Sieg von Sagan/Becker auch Danzeisen/Käshammer überraschend das Hohberger Spitzendoppel Bußhardt/Löffler mit 3:2 schlagen konnte. Somit ging nach der 1:3 Niederlage von Huber/Karcher immerhin mit einer 2:1 Führung in die den ersten Einzeldurchgang. Dabei kämpfte sich Sagan gegen Löffler in den fünften Satz, doch hier musste er sich ebenso geschlagen geben, wie Becker beim 1:3 gegen Bußhardt. In der Folge mussten sowohl Danzeisen als auch Käshammer die Stärke der Hohberger Mitte in Person von Schaufler und Neumaier anerkennen und beim 0:3 bzw. 1:3 ihren Gegenüber gratulieren. Nachdem Hohberg somit auf 2:5 davon zog, konnte Huber in einem spannenden Duell mit Jonas Degen noch mal Ergebniskosmetik durchführen, indem er einen 1:2 Satzrückstand in ein 3:2 für ihm umwandelte. Felix Gühr zeigte daraufhin, dass er im hinteren Paarkreuz zu den besten Akteuren gehört und gewann gegen Karcher sicher mit 3:0.
Beim Stand von 3:6 aus Sicht der DJK versuchten die Offenburger Akteure sich noch mal gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Doch sowohl Sagan, als auch Becker und Danzeisen mussten in den entscheidenden Momenten die Klasse ihrer Kontrahenten anerkennen und sich jeweils mit 1:3 geschlagen geben.
Somit stand am Ende aus Sicht der DJK eine klare 3:9 Derby-Niederlage, die durch den Ausfall von Nunez Ramirez zu erwarten war.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Niklashausen vs. TTSF

"Das Spiel gedenkt uns lange"
Hohberg feiert Coup beim Topfavoriten / Präsidente übernahm die Betreuung
Das erste Auswärtsspiel der Rückrunde bestritten die TTSF beim SV Niklashausen, im hintersten Winkel Baden-Württembergs. Nach knapp drei-stündiger Fahrt und einem ausführlichen Stopp bei einem amerikanischen Fastfoodriesen betrat man schon knapp zwei Stunden vor Spielbeginn die Pfeiferhalle.
Das lange Warmspielen und kalorienreiche Essen machte sich gleich bezahlt, da man aufgrund von Siegen in den Doppeln durch Bußhardt/Löffler sowie Schaufler/Gühr mit 2:1 in Front gehen konnte. Lediglich das Doppel zwei um Neumaier mit Partner Degen musste sich - wie in allen anderen bisherigen Doppeln der Saison - mal wieder geschlagen geben.
In den Einzeln schafften es Andy Bußhardt und Jeromy Löffler den Vorsprung zu vergrößern. Hierbei gewann Löffler nach starker Aufholjagd, und Abwehr von mehreren Matchbällen, gegen den deutlich höher eingestuften Polen Malcherek. Auch Andy konnte seinen polnischen Gegner Bereziuk knapp im fünften Satz besiegen. Unüberhörbar war wie immer sein Jubelschrei.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht in Baden Online...
Hier geht's zum Bericht der Lahrer Zeitung...
Hier geht's zum Bericht der Fränkischen Nachrichten...

Weiterlesen ...

A-Bezirkspokal

Drei Hohberger Teams im Halfinale
Dritte trifft auf Erste / Reserven von Hohberg und DJK Offenburg treffen aufeinander
Es liegen uns zwar keine verlässlichen Daten vor, aber auch das dürfte einmalig sein: alle drei Mannschaften der Tischtennissportfreunde, die im A-Bezirkspokal an den Start gegangen sind, haben auch das Halbfinale erreicht. Während die erste Mannschaft in Oberschopfheim mit 4:1 siegen konnte, gewann auch die zweite gegen Oberharmersbach knapp mit 4:3. Auch die Dritte Mannschaft (Bild: Julian Heinzelmann) gewann mit 4:2 gegen Fessenbach.
Im Halbfinale kommt es jetzt zum einen zu der Begegnung der Ersten und der Dritten Mannschaft. Im anderen Halbfinale treffen die beiden Reservemannschaften von den TTSF und DJK Offenburg aufeinander.

Hier geht's zu den Spielprotokollen:
DJK Oberschopfheim vs. TTSF I...
TTSF II vs. DJK Oberharmersbach...
TTSF III vs. TTC Fessenbach...

Mühlhausen vs. TTSF II

Meisterschaft rückt in greifbare Nähe
Hohberger Reserve gewinnt das Spitzenspiel trotz Handicaps / Michael Feißt Matchwinner
Am Sonntag war die Reserve der Tischtennissportfreunde zu Gast bei dem Tabellenzweiten vom TTC Mühlhausen. Es handelte sich also um das absolute Topspiel der Verbandsliga. Die Konstellation war so, dass bei einem Sieg der Ortenauer die Verfolger ganze 6 Punkte auf Distanz gehalten werden könnten. Ein für die Konkurrenz schwer einzuholender Vorsprung. Das Problem bei der Sache: Zum einen fällt Thomas Huck für längere Zeit wegen eines Bandscheibenvorfalls aus. Das wäre noch zu verkraften, da die Hohberger ja grundsätzlich sieben konkurrenzfähige Spieler haben.
Allerdings meldete sich Shidon Li ebenfalls verletzt. Ihn plagt eine Oberschenkelzerrung, so dass er sich bereits durchs Doppel quälte, dies aber an der Seite von Achim Stoll gewann. Da auch Michael Feißt und Luca Holub gegen Welz / Streiter gewannen ging man mit einer 2:1 Führung in die Spitzenbegegnung.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zum Bericht der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. Oberschopfheim II

Erfolg im Lokalderby

Nachdem das erste Spiel der Rückrunde noch zu dritt bestritten wurde, konnten die Damen im Lokalderby, am Samstag (20.01.2018), die Damen des DJK Oberschopfheim II zu viert begrüßen (Fritz, Bächle, Bußhardt, Dietz). Dass sich die Vierer-Konstellation nicht nur angenehmer anfühlt, sondern auch besser spielen lässt, sollte sich an diesem Samstag bewahrheiten.
Nachdem die zwei Doppel noch ausgeglichen entschieden wurden, konnten alle Hohberger Damen ihr erstes Einzel für sich gewinnen. Zwei folgende Einzel mussten dann zwar noch abgegeben werden, aber Cordula Bußhardt lies es nicht auf das letzte Spiel ankommen und setzte den abschließenden Siegpunkt in ihrem zweiten spannenden Einzel.

Unterstützung und Coaching erhielten die Damen sowohl vom Damenwart Sebastian Schienle als auch von Bernd Palmer. Beide hatten offensichtlich die richtigen Tipps und Ratschläge parat - vielen Dank!

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Bericht von den Dorfmeisterschaften am 14.01.2018

Wieder viele Teilnehmer bei den Dorfmeisterschaften
"Haune-Rein-Hard" vor den "Sportfreunden Renchtal"
Die Tischtennissportfreunde Hohberg richteten am vergangenen Sonntag wieder ihre beliebten Tischtennisdorfmeisterschaften aus. Hierzu eingeladen waren alle tischtennisbegeisterten Hohberger Hobbyspieler und Mitglieder der Hohberger Vereine und Gruppierungen. Gespielt wurde in Zweiermannschaften mit zwei Einzeln und einem Doppel.
Sieger wurde das Team "Haune-Rein-Hard" mit Jürgen Maschner & Marco Irslinger vor dem Team "Sportfreunde Renchtal" mit Michael Hund & Moritz Dörflinger. Den dritten Platz belegte das Duo "Wandergruppe B" vor den "Turniersiegern", die ihrem Namen nicht ganz gerecht werden konnten. Toll war auch, das einige ganz junge Teilnehmer dabei waren. Das entsprach ganz dem Geschmack der Ausrichter: "Dieses Turnier ist für alle!" so 1. Vorstand Rainer Rudolf.
"Insgesamt sollte es bei dem Turnier nur um eins gehen: Spaß!" gab Cheforganisator und Jugendwart Andy Bußhardt das Motto dieser Veranstaltung aus. So wurde wie im letzten Jahr nicht nur an den normalen Tischtennistischen, sondern vor allem an "Fun-Tischen" gespielt. Begegnungen wurden u.a. an einem Vierertisch sowie einem Minitisch durchgeführt oder es wurde mit einem großen Ball bzw. mit Speckbrettchen gespielt. Die Teilnehmer hatten sich in jeder Runde auf neue Gegebenheiten einzustellen. Die einzelnen Tische wurden vor jeder Runde neu ausgelost; jedes Team durchlief während des Turnier verschiedene Stationen. Die Vorrunde wurde in Gruppen gespielt, danach folgte die KO-Runde, wobei jeder Platz ausgespielt wurde.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...
Hier geht's zum Bericht aus der Badischen Zeitung... 

Weiterlesen ...

TTSF vs. TV Mosbach

9:5 Sieg gegen Mosbach festigt Tabellenplatz in oberer Hälfte
Jeromy lässt Steffen Fetzner keine Chance / auch 2. und 3. Mannschaft gewinnen
Am vergangenen Samstagabend stand für die erste Garde der Tischtenissportfreunde ein echter Härtetest auf dem Programm. Mit dem TV Mosbach gastierte die Mannschaft mit dem bis dato exakt gleichen Punkteverhältnis in der Badenliga in der Reisengasse. Dementsprechend handelte es sich bei der Auseinandersetzung um ein sogenanntes „Vierpunkt-Spiel“. Der Sieger dieses Spiels sollte sich in der vorderen Hälfte der Badenliga-Tabelle einsortieren und folglich dem Abstiegsdruck ein wenig entkommen.
Es sollte der Abend des Jeromy Löffler (kleines Bild: (c) Ulrich Marx) werden. Die Vorzeichen standen schon gut, als er an diesem Tag lediglich mit einer Verspätung von 15 Minuten (bisherige Saisonbestleistung) die Halle betrat. Die Ankündigung der Spielteilnahme des Doppelweltmeisters aus dem Jahre 1989, Steffen Fetzner, welcher seit einigen Jahren für den Badenligist TV Mosbach aufschlägt, sorgte für einen großen Zuschauerandrang. Die Gäste konnten darüber hinaus durch Heiko Wirkner mit einem weiteren ehemaligen deutschen Nationalspieler auflaufen. Dies und das zunehmend attraktive Angriffstischtennis der hohberger Youngster wirkte als Zuschauermagnet für 80 Fans in der Schulturnhalle.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht in Baden Online...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. Oberkirch

Unrühmlicher Start in die Rückrunde (2:6)
Nach der Winterpause starteten am Sonntag (14.01.) auch die Hohberger Damen in die Rückrunde. In der Besetzung Anja Bächle, Cordula Bußhardt und Monja Dietz, versuchten sie - unter Begleitung von Adelbert Bußhardt - im früh morgendlichen Auswärtsspiel in Oberkirch den Wurm zu fangen, was jedoch nicht gelang. Lediglich 2 Punkte konnten den spielsicheren Oberkircherinnen abgerungen werden. Insofern ist das Ziel für die nächsten Spiele klar, egal zu welcher Tageszeit, ein paar Punkte müssen her!

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Neu in unserem Fanshop (Fanmütze)

Die TTSF Fanmütze nicht nur für Punktspiele
Tolle Initiative der Großmutter von Felix & Ali Gühr
Unser Fanshop wurde durch einen neuen, tollen Artikel erweitert: Die TTSF Fanmütze! Damit erweitern wir unsere Sammlung von originellen Utensilien für unsere Fans spektakulär. Allerdings ist diese Mütze sicher nicht nur bei Veranstaltungen der TTSF tragbar.
Die Idee dazu hatte die Oma unserer beiden Spieler und Cousens Aljoscha & Felix Gühr, die die Mütze fachmännisch mit unserem TTSF-Logo als Applikation veredelte. Mit diesem handverlesenen Feature wird unser Fanshop deutlich aufgewertet. Damit wird Oma Gühr, die auch regelmäßig bei unseren Heimspielen mitfiebert, definitiv zur Mitarbeiterin des Monats!

Liebe Frau Gühr, das nennen wir Initiative, vielen Dank dafür!

Hier geht's zum Fanshop...

Rücksaisoneröffnung & Sponsorentag

Die Rückserie beginnt weltmeisterlich
TTSF lädt alle Sponsoren, Fans und Interessierte ein / Wie immer wird für das leibliche Wohl gesorgt
Die Rückserie beginnt gleich mit einem Paukenschlag: Gleich 8 (!) Partien stehen am Eröffnungswochenende auf dem Programm. Neben allen Jugendmannschaften treten auch vier der sechs Herrenmannschaften am Samstag, den 13.01.2018 in der Reisengasse an (18:00 Uhr). Komplettiert wird dies durch die Damenmannschaft, die am Sonntag um 14:00 Uhr in Oberkirch antritt.
Höhepunkt ist sicher die Begegnung der ersten Mannschaft gegen Mosbach. Hier haben die Ortenauer noch eine Rechnung aus der Hinserie zu begleichen, wo man mit 9:5 unterlag.Auch das letzte Heimspiel war bemerkenswert. Gespannt darf man wieder auf den Ex-Weltmeister Steffen Fetzner und den ehemaligen Nationalspieler Heiko Wirkner sein.
Komplettiert wird der Samstag Abend durch die Begegnungen:
Hohberg II vs. DJK Oberharmersbach
Hohberg III vs. TTC Fessenbach
Hohberg V vs. TTF Schwanau / Meißenheim II

Alle Sponsoren, Ausrüster, Gönner, Fans und Tischtennisinteressierte laden wir herzlich zu diesem Top-Event ein.

Vereinsmeisterschaften

Shidong vor Andy
Veränderter Spielmodus - gleiches Ergebnis
In diesem Jahr wurden die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen und Erwachsenen wieder traditionell am Drei-König-Tag ausgerichtet. Sebastian Schienle und Patrick Fallert sorgten in bewährter Manier wieder für einen reibungslosen Ablauf. In diesem Jahr wurde erstmals das Schweizer System angewendet, dass einen sportlich sehr ausgeglichenen Wettbewerb ermöglicht. Zu diesem Zweck programmierte Sebastian Schienle extra ein Tool mit dem das Turnier souverän gesteuert werden konnte.
Vereinsmeister bei den Erwachsenen wurde, wie im Vorjahr, Shidong Li vor Andy Bußhardt. In Doppel gewann Nico Neumaier und Marco Spitz (Bild) vor Aljoscha Gühr und Leon Huck. Weitere Ergebnisse in Kürze an dieser Stelle.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...

Weiterlesen ...

Lehrgang mit Sven Happek

Kooperation zwischen Stuttgart & Hohberg wird immer intensiver
Rekordbeteiligung mit über 40 Teilnehmern / Top-Trainerteam
Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr der traditionelle Weihnachtslehrgang der TSF Hohberg vom 27.12-30.12.2017 statt. Dieses Mal verschlug es auch wieder einige Spieler vom DJK Stuttgarter Sportbund, einem der größten Tischtennisvereine in Deutschland, nach Südbaden. An insgesamt vier Trainingstagen, mit bis zu acht Stunden Tischtennis, Schnelligkeits- und Stabilitätstraining inklusive Abschlussturnier rackerten sich die größtenteils sehr jungen Sportler ab.
Das insgesamt 6-köpfige Trainerteam muss sich wohl vor keiner Gruppe dieser Art in Deutschland verstecken. Unter der Leitung von Sven Happek (TTSF Trainer und Regionalligaspieler bei der DJK) harmonierte das Trainerteam, bestehend aus Georgy Teliyski (Koryphäe auf dem Gebiet der Tischtennis Technik und Taktik), Dauud Cheaib(Sportbund Legende, bester Spieler der Regionalliga letzte Saison), Gabriel Gaa(Regionalliga DJK SB, langjähriger Jugendtrainer), Marlon Spieß (ASV Grünwettersbach 3. Bundesliga), Maurice Löffler (Jugendtrainer bei diversen Vereinen in Baden) hervorragend. Dazu kamen an zwei Tagen noch die Sparringspartner Roman Rosenberg (3.Bundesliga TTC Wöschbach) und Florian Bluhm (3.Bundesliga ASV Grünwettersbach). Dieses Ensemble kombiniert mit dem großen Ehrgeiz der klasse trainierenden Teilnehmer führte zu einer enorm hohen Trainingsqualität,  u.a. war so gut wie jeder Teilnehmer jeden Tag am Balleimer, sodass Sven Happek am Ende allen Beteiligten ein großes Lob aussprechen konnte.
Untergebracht waren die Stuttgarter Sportbundler in verschiedenen Ortenauer Familien, ein großes Dankeschön dafür an die Gastgeber!  Es war sehr schön zu sehen wie sich die Kooperation von zwei Vereinen, die mit die beste Jugendarbeit in Baden-Württemberg betreiben, immer weiter ausgeweitet wird, früher oder später wird man auch wieder einige Hohberger Youngster in den Hallen der Landeshauptstadt begrüßen dürfen.
Zusammenfassend war der Lehrgang ein voller Erfolg und Cheftrainer Sven Happek (kleines Bild) sprach allen Trainern und Spielern ein dickes Lob für außerordentlich hohes Engagement und Motivation aus. Besonderen Dank richtet Sven Happek (kleines Bild) an die TTSF Hohberg , die ihm jedes Jahr aufs neue die Möglichkeit geben hier Lehrgänge durchzuführen.

Hier geht's zum Bericht der DJK SB Stuttgart...

Baden-Württembergische Jugendmeisterschaften

Für jeden Hohberger U15-Teilnehmer gab es einen Titel
Einzel- und Doppeltitel bleiben in der Ortenau / Jeromy dominant
Alle Titel bei den Baden-Württemberischen in Schutterwald bleiben bei den männlichen Schülern (U15) in der Ortenau! Sowohl Tom Schaufler und Fabian Gäßler (im Doppel) als auch Jeromy Löffler (Einzel) konnten die Titel als Lokalmatadoren für die TTSF Hohberg erringen.
Damit nicht genug: Sowohl Tom als auch Fabian standen ebenso im Einzel-Halbfinale wie Jeromy zusammen mit seinem Partner Tobias Tran im Doppel-Finale. Zusammen waren also in der Einzelkonkurrenz nur ein Spieler nicht aus Hohberg. Wahrscheinlich so noch nie da gewesen.
Damit dürften sich die Tischtennissportfreunde für die U15 Mannschaftsmeisterschaften in diesem Jahr berechtigte Chancen ausrechnen auch bundeseben weit zu kommen.
Bei den U18 gab es zusätzlich am Tag davor noch einen Dritten Platz von Jeromy im Einzel und einen zweiten Platz im Doppel von Jeromy an der Seite von Marcel Neumaier.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...
Hier geht's zu den Ergebnissen...
Hier geht's zum Artikel der Lahrer Zeitung...

Weiterlesen ...

Neue Freunde in Neuseeland

Hohberg eröffnet „Außenstelle“ in Neuseeland
TTSF hat einen weiteren Fan - in Übersee / Brief von Brian Hohberg
Vor einiger Zeit erreichte uns aus Berlin eine Nachricht von Karin Wolski, die einen Gast aus Neuseeland bei sich hatte. Was war daran so besonders? Nun ja, es handelt sich um Brian Hohberg, der über die Homepage der Tischtennissportfreunde darauf aufmerksam wurde, dass es irgendwo im Schwarzwald einen Ort mit seinem Namen gibt.
Schnell wurde zusammen mit Wencke Armbruster (Tochter unseres langjährigen Mitglieds Günther) von der Gemeinde ein „Care-Paket“ mit verschiedenen Accessoires geschnürt. Unter anderem waren darunter die Flagge der Gemeinde Hohberg sowie natürlich ein original Mannschaftstrikot aus dem Fanshop. Auf dem Bild sehen wir Brian stolz vor seinem Haus in Neuseeland mit der gehissten Hohberg-Fahne und unserem TTSF-Trikot.

Lieber Brian: Wir freuen uns sehr über diese tolle Geschichte und würden uns sehr freuen, wenn wir Dich irgendwann hier in Hohberg persönlich begrüßen könnten. You’re Welcome!

Dear Brian, we are very happy about this great story and would love to welcome you and your family sometime here in Hohberg. You are definitely welcome in Hohberg!

Hier der Dankesbrief von Brian im Original:
Hello, I would like to introduce myself, I'm Brian Hohberg, married to Janice Hohberg, we have 2 daughters and 5 lovely grandchildren, currently we all live in New Zealand.
In August/September this year, we were on holiday in Berlin hosted by two wonderful families, the Woiski's and the Von Pander's. One morning we were treated to a traditional German breakfast and we were made aware of the town of Hohberg!!! This was a great surprise and joy to us and our families back in New Zealand.
Due to the efforts of Karin Wolski we now have a Hohberg flag, which will fly with pride on special occasions and will be a very treasured item. When we were hand delivered our gifts from Germany which included Hohberg stickers, badge, postcard and brochures on the town of Hohberg. We also found your fantastic Club Top,this was a big surprise and a very special item and a link to the past.
I would like to take this opportunity to thank you all for the kind gesture and let you know that the top and flag will be looked after and cherished for many years to come.

The Hohberg's in
New Zealand 🇳🇿

TTSF vs. Weil & Niklashausen

Comeback von Jonas Degen
Zwei Remis für die Ortenauer / Starkes Unentschieden gegen Niklashausen
Am Wochenende standen gleich zwei wichtige Spiele auf dem Spielplan, um weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. So fuhr man mit großen Erwartungen nach Weil, um die in der Tabelle tieferstehende Mannschaft zu schlagen. Doch Weil agierte auf Augenhöhe, so dass es zwischenzeitlich sieben zu sieben Stand. Der aufstrebende Tom Schaufler, der unter der Leitung von Trainer Sven Happek, sein Leistungsvermögen weiter steigern konnte, kämpfte sich in den fünften Satz. Dort behielt er, dank seiner Nervenstärke, die Oberhand. Im darauf folgenden Schlussdoppel zwischen Joset / Kovac und Bußhardt / J. Löffler mussten die Gäste aus der Ortenau am Ende dem Gegner gratulieren, so dass es zu einer am Ende gerechten Punkteteilung kam.

Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Weil...
Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Niklashausen...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. Oberharmersbach III

Vorrunden-Abschluss-Spiel gegen den Herbstmeister
Nach erfolgreicher Hinsaison geht's nun in die verdiente Winterpause
Nachdem die Hohberger Damen bereits vergangene Woche beim Lokalderby (Oberschopfheim/Hohberg) zu viert antreten konnten (Bächle, Bußhardt, Dietz, Werner) reisten sie auch dieses Wochenende (09.12.) in voller Besetzung (Fritz, Bächle, Bußhardt, Dietz) zum Spieltag – in diesem Fall zum DJK Oberharmersbach III, dem Spitzenreiter der Tabelle. Begleitet wurde die Damenmannschaft von Adelbert Bußhardt. Trotz gutem Coaching wurden fast alle Einzel in drei Sätzen entschieden. Lediglich ein Einzel ging in den 5. Satz musste aber auch noch abgegeben werden.  Letztlich gelang es nur im Doppel (Bußhardt/Fritz) einen Punkt zu erzielen, weswegen nichts anderes übrig blieb als den starken Gegnerinnen zum Sieg und zugleich zur Herbstmeisterschaft zu gratulieren, bevor es wieder nach Hause und anknüpfend in die Winter-/Weihnachtspause ging.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTSF vs. TTG EK Oftersheim

Wichtiger 9:4 Sieg gegen Oftersheim
Jonas Löffler feiert ersten Saisonsieg in der Badenliga
Ein vorendscheidendes Spiel hatte die erste Mannschaft der TTSF Hohberg am vergangenen Sonntag hinter sich. Mit einem klaren Ziel: zwei wichtige Punkte gegen den direkten Abstiegskonkurrent, TTG EK Oftersheim. Für Jonas Degen durfte der Spitzenspieler der dritten Mannschaft, Jonas Löffler antreten.
Das Spitzendoppel Bußhardt Andreas und Löffler Jeromy agierten deutlich konsequenter als in der letzten Partie und ließen in ihrem Doppel nichts anbrennen.  Bisher konnte noch kein Spitzendoppel der Gegner von dem Hohberger „zweier Doppel“ zum Fallen gebracht werden. Ein kleines Manko in der Doppelaufstellung der Hohberger. Die beiden Hohberger Neumaier Marcel und Löffler Jonas scheiterten diesmal nur hauchdünn. Nach 0:2 Satzrückstand kämpften die beiden sich zurück. Im fünften Satz unterlagen sie nur denkbar knapp mit 10:12. Dagegen funktioniert das „dreier Doppel“ umso besser! Großer Anteil hat hier Linkshänder Tom Schaufler. Ob mit Marco Spitz oder Felix Gühr, seit fünf Spielen ungeschlagen! Und das sollte auch so bleiben. Gühr Felix und Schaufler Tom zeigten, nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz, eine solide Vorstellung den Zuschauern.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Carstens TTSF-Blog: Südbadische Meisterschaften Jugend in Wehr

Beachtliche Ergebnisse von unserem Nachwuchs
Fabian Gäßler Südbadischer Einzelmeister U18 / Lena Fritz holt sich Titel im Doppel
Hallo Tischtennisler! Hallo TTSF`ler!
Wir können stolz sein – wir haben eine tolle Jugend, die beachtliche Ergebnisse an diesen beiden Tagen abgeliefert hat.

Samstag

Mädchen U15 Lena Fritz und Jungen U15 – Sebastian Kadelbach & Martin Eitel

Mädchen U15

Unsere Lena hatte ein anstrengendes Wochenendprogramm – am Samstag bei den U15 Mädels hatte Sie die top gesetzte Natalie Suhoveckij (TTC Beuren an der Aach, die auch den Titel gewann) in der Gruppe, der Sie gratulieren musste (0:3), konnte aber gegen die anderen beiden Gegnerinnen gewinnen und sich somit als Zweite für die Hauptrunde qualifizieren… Im 1/8 Finale erspielte Sie einen tollen Sieg gegen Angelina Credo (TTF Rastatt) nach 0:2 Satzrückstand (-8, -8, 5, 6, 7) und durfte im ¼ Finale gegen Melanie Merk (TTC Beuren an der Aach) antreten, Sie sollte unserer Lena auch am Sonntag wieder gegenüber stehen. Lena war gut drauf und forderte die Mutter von Melanie Merk zu Lautsprecherischer Höchstleistung, nachdem Sie den 2. Satz gewinnen konnte. Leidtragende war Lena, die durch diese Zurufe nicht mehr in der Lage war ihr bestes TT zu spielen und 1:3 verlor. Schade Lena! Trotzdem – tolle Leistung! Im Doppel war für Sie in der U15 Konkurrenz zusammen mit Hanna Huber (DJK Oberharmersbach) in der 1. Runde Schluss, somit konnte Sie Kraft tanken für Ihren Sonntags-Einsatz – es sollte sich lohnen – siehe unten…

Hier geht's zu den Ergebnissen U11 und U15...

Hier geht's zu den Ergebnissen U13 und U18...

Weiterlesen ...

Deutsche TOP 24 (U15)

Platz 3 für Jeromy Löffler bei TOP 24 Rangliste des DTTB
Hohberger wieder mit einer ausgezeichneten Platzierung
Am vergangenen Wochenende fand in Neckarsulm die DTTB TOP 24 Rangliste der Jungen U 15 statt, für die sich Jeromy Löffler qualifiziert hatte. Jeromy gewann in seiner Vorrundengruppe vier Begegnungen und musste sich einmal geschlagen geben. Mit einer Bilanz von 4:1 qualifizierte er sich als Gruppenerster für die Platzierungsrunde um Platz 1-8. Im Duell mit Uros Bojic (DJK Sportbund Stuttgart) erreichte er nach einer starken Leistung durch einen Viersatzerfolg das Halbfinale. Hier erwies sich jedoch Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor) zum wiederholten Mal als stärker und Jerry musste seinem Gegenüber zum Viersatzsieg gratulieren. Im Spiel um Platz 3 besiegte er dann Niclas Reindl (TSV Neutraubling) in drei Sätzen und belegte im Schlussklassement den ausgezeichneten dritten Platz.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Ehrenpreis für Bernd Palmer

Bernd Palmer erhält Sonderehrung der Gemeinde Hohberg
Begeisterter Angler ist seit fast vier Jahrzehnten Jugendleiter
Für seinen langjährigen Einsatz ist unser Trainer Bernd Palmer von der Gemeinde Hohberg ausgezeichnet worden. Im Rahmen der feierlichen Sportlerehrung werden auch immer wieder verdiente Trainer und Vereinsfunktionäre für außerordentliche Lebensleistungen ausgezeichnet.
Eine solche kann Bernd Palmer ohne wenn und aber vorweisen: seit nun mehr als 36 Jahren kümmert sich der 1. Vorstand des hiesigen Anglervereins um unseren Nachwuchs. Eine Leistung, die erheblich zur Entwicklung unserer Jugend und zur Förderung der Gemeinschaft in Hohberg im Allgemeinen beigetragen hat. Immer wieder führt Bernd Palmer auch sehr beliebte Ferienprogramme für Kinder in den Ferien durch.

Bernd, wir ziehen unseren Hut vor Dir!

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltungen...

Sportlerehrung 2017

Wieder ein sehr erfolgreiches Jahr
Die Tischtennissportfreunde haben wieder viel Grund zum Feier
Mittlerweile ist es schon fast normal, dass die Tischtennisfreunde Hohberg bei der Sportlerehrung der Gemeinde zahlreiche Ehrungen für Mannschafts- und Einzeltitel entgegennehmen dürfen. Die abgelaufene Saison dürfte jedoch wieder als eine der erfolgreichsten in die Vereinsgeschichte eingehen. Die Ergebnisse im Einzelnen findet man auch auf dieser Homepage im Tagebuch 2017.

Bürgermeister Jehle gratulierte unseren erfolgreichen Sportlern zu diesen tollen Leistungen.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltungen...

Weiterlesen ...

TV 1846 Mosbach vs. TTSF

Fohlen verlieren knapp in Mosbach
9:5 gerechtes Ergebnis / Wirkner muss verletzt aufgeben
Am letzten Samstag war die junge TTSF-Mannschaft zu Gast beim TV Mosbach und dessen ehemaligen Doppelweltmeister Steffen Fetzner. Die Oberhand in einem interessanten Spiel behielt letztendlich die Heimmannschaft mit 9:5.
Hohberg erwischte keinen guten Start. Das Doppel 1 Bußhardt/Löffler, aber auch das Doppel 2 Neumaier/Gühr, musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Erst Spitz/Schaufler holten den ersten Punkt nach einem knappen Fünf-Satz-Sieg. In den Einzeln waren sowohl Neumaier gegen Wirkner als auch Bußhardt (Bild: Iris Rothe) gegen Fetzner chancenlos und mussten die immer noch vorhandene individuelle Klasse der beiden Ex-Profis anerkennen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTC Beuren a.d. Aach vs. TTSF II

Reserve festigt Tabellenführung
Doppel wieder Schlüssel zum Erfolg / Jetzt beeindruckende Doppelbilanz von 17:5
Auch ohne die wiedererstarkten Achim Stoll und Michael Feißt, die in diesem Spiel aussetzten, konnte auch der tabellenachte aus Beuren an der Aach mit 9:4 klar niedergehalten werden. Es scheint derzeit, dass, egal in welcher Formation die Hohberger Reserve aufläuft, alle Spieler ihre Topform abrufen können.
Die sehr gute Trainingsarbeit aller Akteure zahlt sich scheinbar aus. So soll in diesem Spielbericht auch gar kein Spieler hervorgehoben werden. Ein Schlüssel zum Erfolg sind allerdings wieder einmal die Doppel gewesen: noch in keinem Spiel mussten die Ortenauer mit einem Rückstand in die Begegnung gehen! So kommt das Team um Mannschaftsführer Aljoscha Gühr inzwischen auf eine stolze Doppelbilanz von 17:5. Die Doppel sind also der Star!

In der kommenden Woche läuft das Team in Suggental beim Tabellenvorletzten auf. Am Samstag darauf geht es dann im Heimspiel gegen den tabellensechsten Furtwangen (Samstag, den 02.12.2017 / 18:00 Uhr) - und am Tag darauf (Sonntag, den 03.12.2017 / 14:00 Uhr) in Rastatt (tabellenzweiter) um die Herbstmeisterschaft in der Verbandsliga.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Bezirksmeisterschaften Jugend in Meißenheim

Martin Eitel Bezirksmeister U15!
Sebastian Kadelbach ebenfalls im Finale / auch Doppeltitel für beide
In dem U15 Wettbewerb gingen Sebastian Kadelbach und Martin Eitel als Favoriten ins Rennen. In der Gruppenphase ließen beide nichts anbrennen und blieben ohne Satzverlust! In der anschließenden KO-Runde zeigte Martin seinen Gegnern ihre Schwächen gegen Stör- und Abwehrspiel auf.Im Halbfinale hatte Sebastian, mit Moritz Roth (TTC Steinach) den Titelfavoriten als Gegner. Trotz 0:2 Rückstand behielt er die Nerven und kämpfte sich in den Endscheidungssatz zurück. Dieser schien ihm, nach klarer Führung, schon so gut wie sicher. Doch sein Gegner kämpfte sich zurück. In der Verlängerung des Endscheidungssatzes konnte Sebastian mit 17:15 sich den Einzug in das Finale sichern. Nun trafen die beiden Mannschaftkollegen im Finale aufeinander. Sebastian zeigte, wie gegen Abwehr gespielt werden kann. Die beiden demonstrierten ein attraktives Angriff-Abwehrspiel, welches Martin (Bild) im Endscheidungssatz für sich endscheiden konnte. Beide qualifizierten sich für die Südbadischen Meisterschaften. Das Sahnehäubchen setzten die beiden mit dem 1. Platz im U15 Doppelwettbewerb drauf. Herzlichen Glückwunsch an Euch beide!

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Weiterlesen ...

Bezirksmeisterschaften Erwachsene in Meißenheim

Huck/Huck holen überraschend den Titel bei den Bezirkmeisterschaften
Vater und Sohn siegen im A-Finale 3:0 gegen Renchener Paarung
In der A Konkurrenz, die in diesem Jahr zusammen mit den Spielern der B-Klasse durchgeführt wurde, holten Leon Huck & Vater Thomas in diesem Jahr den Titel in der Doppelkonkurrenz. Der Sieg ist eine große Überraschung, da die beiden bereits in der ersten Runde nur ganz knapp gegen eine Paarung aus Altdorf gewinnen konnten. Im Halbfinale konnten sie gegen die extrem unangenehm zu spielende Paarung Markus Günther & Martin Lehmann ebenfalls im Entscheidungssatz zu 9 gewinnen. Das allein war nicht zu erwarten gewesen. Aber Leon & Thomas setzten noch einen drauf: im Finale standen den beiden die Finalisten des Einzels, Matthias Jost und Valery Ostertag, gegenüber. Hier lief insbesondere Leon mit seiner unwiederstehlichen Rückhanderöffnung zu Höchstform auf. Mit einem in der Höhe fast sensationellen 3:0 Sieg gewannen sie das Endspiel äußerst souverän. Ein Erfolg, der den beiden noch lange nachgehen wird.

Hier geht's zu den Einzelergebnissen Herren A...

Hier geht's zu den Einzelergebnissen Herren B...

DTTB TOP 48 Rangliste der Jungen U 18

Marcel schlägt sich achtbar
29. Platz für Hohberger Nachwuchstalent
Am vergangenen Wochenende fand in Usingen (Hessen) die DTTB TOP 48 Rangliste der Jungen U 18 statt, für die sich Marcel Neumaier (hier im Bild mit Vater Jürgen) qualifizieren konnte. Die Vorrunde wurde in acht Sechsergruppen ausgepielt. In seiner Vorrundengruppe setzte er sich in vier Sätzen gegen Paul Richter (TUS Weitefeld-Langenbach) durch und besiegte Aleksander Grujic ATSV Saarbrücken) mit 3:0. In den restlichen drei Begegnungen musste er jeweils seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren. Somit belegte er den vierten Platz in seiner Gruppe und spielte am Sonntag um die Plätze 17-32. In der Zwischenrunde besiegte er Luca Meder ((TSV Burgtenheide) mit 3:2 und unterlag Fernando Janz (Füchse Berlin Reinickendorf) in drei Sätzen. Danach gelangen ihm gegen Willi Fagioli (TV 1880 Dreieichenhain) und Vincent Schwickert (TTC Zugbrücke Grenzau) zwei weitere Erfolge. Im Schlussklassement belegte Marcel somit Platz 29.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Hier geht's zum Bericht auf www.myTischtennis.de...

TTSF vs. TTC Singen

Viel zu Lachen und zu Singen
Hohberg triumphiert überraschend über favorisierte Hohentwieler

Obwohl die Stammkräfte Jonas Degen (verletzt) und Felix Gühr (beruflich verhindert) ausgefallen sind, gewann Hohberg überrraschend am Samstagabend vor zahlreich erschienenem Publikum gegen den bis dato verlustpunktfreien TTC Singen. Sie wurden jedoch von einem sehr guten aufspielendem Marco Spitz und den etwas unglücklich agierenden Jonas Löffler ersetzt.
Schon nach den Doppeln waren die Hohberger Gleise auf Sieg gestellt, nachdem Bußhardt/ Löffler gegen Vasdarin/ Dannegger J. mit 3:0 und Spitz/ Schaufler gegen Goldberg/ Dannegger P. mit 3:0 jeweils überzeugen konnten. Im darauf folgendem Einzel gewann Andreas Bußhardt in einem spannenden Match mit 3:1 gegen Vasdarin. Auch Marcel Neumaier zeigte eine gute Leistung, jedoch musste er sich gegen Robertson mit 3:0 geschlagen geben. In der Mitte gewann Jeromy Löffler überzeugend gegen Dannegger P. mit 3:1. Unglücklich musste sich Tom Schaufler nach seiner 2:0 Führung schließlich gegen Loss im fünften Satz geschlagen geben. Hier setzte sich im Entscheidungssatz die Erfahrung gegen den jugendlichen Spirit durch. Im hinteren Paarkreuz gewann Marco Spitz in einem spannenden Spiel gegen Goldberg mit 3:2 und Jonas Löffler verlor unglücklich mit 3:2 gegen Jan-Phillip Dannegger. Zwischenzeitlich stand es 4:3 für die Hohberger.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF II vs. TTV Auggen II

Mission Impossible geht weiter
(Gastbeitrag und Vorbericht unserer Freunde aus Auggen)
Am Samstag gastiert die zweite Mannschaft des TTV Auggen als Tabellenletzter beim Tabellenführer Hohberg. Im Lager des TTV Auggen werden wieder Spieler gesucht die sich dieser Aufgabe stellen wollen. Man hofft es sind die ersten sechs des Stammteams die sich trauen und sich nicht wieder der Aufgabe entziehen wie bei der 0:9 Klatsche in Rastatt.Herren 2 010
Zum Gegner: Die Hohberger verfügen über eine Mannschaft gemischt aus starken, jungen und hungrigen Spielern und schon in die Jahre gekommene Routiniers. Im Lager der Zweiten hofft man das die älteren Spieler des Gegners wieder eine Chance bekommen und in der Startaufstellung stehen dürfen. Das könnte dann auch die Chance für die Zweite des TTV Auggen sein, um punkten zu können. Mit den Spielern Stoll 0:4 Bilanz, Huck 2:3 und Feisst 3:4 hat die Zweite des TTV den Gegner ausgiebig analysiert und da eine Schwachstelle gefunden die genutzt werden soll um zu punkten.

Für alle Fans die mit der Zweiten mitreisen wollen sei noch gesagt, dass parallel zu der Verbandsligapartie (auch) guter Tischtennissport in der Badenligapartie TTSF Hohberg – TTC Singen zu sehen sein wird.

Hier geht's zum Originalbericht der Auggener...

Deutsche TOP 48 (U15)

Platz 3 für Jeromy Löffler bei TOP 48 Rangliste des DTTB
Hohberger verpasst nur ganz knapp das Finale
Am vergangenen Wochenende fand in Westerburg die DTTB TOP 48 Rangliste der Jungen U 15 statt, für die sich Jeromy Löffler qualifiziert hatte. In der Vorrundengruppe B belegte er mit 5:0 Siegen und 15:2 Sätzen Platz 1.
In der Zwischenrunde gelangen im zwei weitere Erfolge bei einer knappen Fünfsatzniederlage. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses belegte er auch hier den ersten Platz und zog ins Halbfinale ein. Hier musste er sich nach 2:0-Satzführung doch noch im Entscheidungssatz Hannes Hörmann geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Jerry dann klar in drei Sätzen gegen Rafael Schapiro durch. Durch  Platz drei qualifizert sich Jeromy für die TOP 24 Rangliste des DTTB der Jungen U 15 Ende November in Neckarsulm.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Hier geht's zum Bericht bei Tischtennis Baden-Württemberg...

TTSF vs. Spvvg Ottenau

Hohbergs zahlt Lehrgeld
6:9 Niederlage gegen Ottenau
Am Wochenende stand ein hochspannendes Match zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe auf dem Programm. Die Tischtennis-Elite der Spielvereinigung aus Ottenau war am Samstagabend zu Gast in der Schulsporthalle in Hofweier. Schon vor Spielbeginn war der jungen hohberger Truppe bewusst, dass sie für einen Sieg ihre kompletten Fähigkeiten abrufen muss. Um selbstbewusst in die Einzelbegegnungen zu starten, wollten die Tischtennissportfreunde mit einer Führung aus den Doppeln herausgehen, was gelang.
Das Spitzendoppel, bestehend aus Andreas Bußhardt und Jeromy Löffler, welches sich gut von der Niederlage gegen Odenheim erholt hatte, gewann souverän gegen Kawka und Biedermann. Daraufhin wollten Gühr und Schauffler mit einem Sieg folgen. Sie konnten sich exzellent auf das sehr unangenehme Spiel von Noppenspieler André Schweikert einstellen und gewannen mit 3:1. Lediglich Neumaier und Löffler Jonas mussten dem stärksten Ottenauer Doppel gratulieren.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTC 95 Odenheim vs. TTSF

Hohbergs erste Garde mit erster Saisonniederlage
9:4 Niederlage gegen Michael Pfeiffers neues Team 
Am vergangenen Samstag fand das mit Spannung erwartete Spiel zwischen den TTSF Hohberg und Odenheim statt, die beide bis dahin noch ungeschlagen waren. Rund 50 begeisterte Zuschauer schauten sich ein Spiel an, in dem die Gastgeber leicht favorisiert in die Begegnung gingen.

Bußhardt/Löffler blieben gegen Back/Seidel auf verlorenem Posten (0:3). Neumaier/Gühr hatten es definitiv nicht leichter und mussten sich mit 3:0 gegen das Spitzendoppel der Odenheimer Pfeiffer/Giehl geschlagen geben. Schaufler/Gühr jedoch brachten Hohberg zurück ins Rennen, nachdem sie mit überragender Leistung das Doppel gegen Geisert/Staat nach Hause brachten. So legte Odenheim einen besseren Start hin und führte nach den Doppeln mit 2:1.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht der Odenheimer...

Weiterlesen ...

TTSF Damen vs. TTF Oberkirch

(Tabellen-) Spitzenluft… für ein paar Stunden
Am Samstag begrüßten die Damen in der heimischen Halle die Mannschaft vom TTF Oberkirch. Da die Oberkircherinnen ebenfalls lediglich zu dritt anreisten, stand ein „Jede(r) gegen Jeden“ auf dem Plan.
Zu Beginn sicherten sich Anja Bächle (zweite von rechts) und Monja Dietz das im neuen Braunschweiger System einzige und punktwertvolle Doppel. Anschließend konnten jedoch nur noch Anja Bächle und Lena Fritz glänzen. Besonnen und spielgeschickt schubsten und zogen sie die Punkte nach Hohberg, sodass der Spieltag - im letzten Spiel - mit einem 6:4 für Hohberg entschieden werden konnte. Das Ergebnis brachte sogar einen kurzfristigen Ausflug an Top 1 der Tabelle mit sich… hielt jedoch leider nur bis zum nächsten Tag. Dennoch bleibt zu hoffen, dass alle „dort oben“ einmal tief eingeatmet haben - für das nächste Spiel, in zwei Wochen.

Abschließend noch ein Danke an die Herren, die den Damen beratend zur Seite standen, insb. Steffen Ehret, Oliver Bächle und Sebastian Schienle (rechts im Bild).

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Neu in unserem Fanshop (Klatschpappe)

Die TTSF Klatschpappe für alle Edelfans
Unser Fanshop wurde durch einen neuen Artikel erweitert: Die TTSF Klatschpappe! Mit diesem Utensil können unsere Teams lautstark, aber fair angefeuert werden. Sie sorgt für eine noch bessere Stimmung in der Halle, falls das überhaupt möglich ist ;-)
Die Klatschpappe in unserer Vereinsfarbe rot und natürlich mit unserem Logo ist ab sofort für 2 Euro erhältlich. Die Idee dazu hatte unsere aktuelle Nummer 2 in der ersten Mannschaft, Marcel Neumaier. Interessenten können sich gern direkt an Marcel wenden.

Marcel, prima Idee!

Hier geht's zum Fanshop...

TTC Altdorf IV vs. TTSF Damen

Gelungener Auftakt auch für die Damen
Dank der beim Bezirkstag beschlossenen Umstellung auf das „Braunschweiger“-System traten am vergangenen Samstag die Hohberger Damen in der Besetzung: Cordula Bußhardt, Lena Fritz und Monja Dietz erstmalig - zu dritt - auswärts, gegen Altdorf IV, an die Platte.
Die Gastgeberinnen entschieden sich kurzfristig ebenfalls dazu in der 3-er Formation an den Start zu gehen. Das im neuen System einzige Doppel konnten Bußhardt/Fritz souverän in drei Sätzen ins Ziel bringen. Die ersten zwei Einzelspiele gingen recht bündig je eins nach Hohberg und eins nach Altdorf. Drei Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden wobei insbesondere bemerkenswert ist, wie Lena ein fast schon verloren geglaubtes Spiel nochmals wenden und für sich entscheiden konnte. Die Freude war sodann groß, als Bußhardt den sechsten Siegpunkt holte und die Gesamt-Partie so mit 2:6 abgeschlossen werden konnte - bei dem jeder seinen Teil beitrug.
Das neue System war ungewohnt, schnell und nahezu pausenlos – wir sind gespannt, wie künftige Spieltage verlaufen werden. Die nächste Möglichkeit der Akklimatisierung ist am Samstag, den 07. Oktober in der heimischen Halle

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTSF vs. DJK Offenburg

Hohberg feiert deutlichen Derbysieg
Junges Gas(t)geberteam in hervorragender Verfassung / Tom gewinnt gegen Tim
Am vergangenen Sonntag fand das mit Spannung erwartete Ortenauderby in der Badenliga zwischen den TTSF Hohberg und der DJK Offenburg statt. Rund 80 begeisterte Zuschauer sahen einen etwas überraschend deutlichen aber nicht unverdienten Sieg der jungen TTSF-Truppe. Aber nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Art und Weise war der Sieg der TTSF Hohberg gegen die DJK Offenburg beeindruckend. Die sehr junge Mannschaft war den Gästen praktisch auf jeder Position überlegen und zeigte sich in einer äußerst guten Verfassung.
Hohberg kam stark aus den Startlöchern. Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Freiburg vergangene Woche, als man nach den Doppeln mit 1:2 in Rückstand lag, konnte man dieses Mal dank der Siege von Bußhardt/Löffler und Gühr/Schaufler mit 2:1 in Führung gehen. Da hat sich das am Tag vorher von Andy Bußhardt verordnete Sonder-Doppeltrainig der ersten Mannschaft gleich bezahlt gemacht. Andy konnte dann auch durch einen klaren 3:0-Sieg über den Letten Maskajonks, der mit seinem asiatischen Penholderstil kein Durchkommen fand, auf 3:1 erhöhen. Neumaier musste sich nach guter Leistung dem Kolumbianer Nuñez Ramirez leider mit 1:3 geschlagen geben.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht in "baden online"...

Weiterlesen ...

Bezirksliga Ortenau: Spiele der 4. Mannschaft

Vierte Mannschaft überrascht positiv am Wochenende
TTC Renchen vs. TTSF IV: 4:9
Mit einer stärkeren Aufstellung als am vergangenen Wochenende war es uns möglich die ebenfalls mit Ersatz angetreten Rencher Mannschaft zu schlagen. Bemerkenswert war die Aufholjagd unserer Doppel 1 und 3 die jeweils 0:2 im Hintertreffen waren und noch den Sieg erringen konnten. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte wobei Jürgen Neumaier 2 Siege holen konnte, in der Mitte wurden alle 4 Punkte eingefahren und im hinteren Paarkreuz ein weiterer Sieg durch Leon Huck. Alles in allem eine solide Vorstellung der 4. Mannschaft.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

TTC Altdorf vs TTSF Hohberg IV: 8:8
Am Sonntag waren wir in Altdorf am Start, kurzfristig musste mit Sebastian Feger noch ein Ersatzspieler für unseren „XL“ Alexander Prinzbach einspringen. Die unangenehme Spielweise der Altdorfer mussten wir schon nach den Doppeln anerkennen als wir mit 1:2 im Hintertreffen waren, Jürgen Neumaier und Niklas Detzer konnten im weiteren Spielverlauf vorne insgesamt 3 Punkte erspielen, in der Mitte und auch im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, so dass es nach einer zwischenzeitlichen 3:7 und 4:8 Führung wirklich noch im Schlussdoppel entschieden werden musste ob es zu einem Sieg reichen sollte…
Schlussendlich hatten die Altdorfer Guth/Beck unser Nummer-1-Doppel Detzer/Fallert sicher im Griff und sicherten noch das unentschieden für Altdorf. Erwähnenswert war der Sieg von Sebastian Feger (Bild: Julian Heinzelmann) gegen Berthold Hilss, der zwar glücklich aber nicht unverdient war. Starker Auftritt Sebastian!

Hier gehts's zum Spielprotokoll...

FT V. 1844 Freiburg vs. TTSF

Erfolgreicher Saisonauftakt der Ersten Mannschaft
Die ersten beiden Punkte für Saisonziel Klassenerhalt
Am vergangenen Samstag startete die junge Truppe in der Badenliga bei der Freiburger Reserve. Die Aufsteiger aus Freiburger mussten den letztjährigen Spitzenspieler Lasse Barth in die Regionalliga Mannschaft abgeben. So ging Hohberg als leichter Favorit in eine offene Partie.
Zu Beginn konnte nur das Spitzendoppel Bußhardt/Löffler gegen ein gut eingespieltes Doppel Grimm/Grimm denkbar knapp im fünften Satz gewinnen. Das Doppel Neumaier/Schaufler mussten sich dem Spitzendoppel der Freiburger Brugger/Steinbrenner klar geschlagen geben. Nachdem Gühr/Holub nach engen Sätzen ihre Leistung nicht belohnen konnten lag man mit 1:2 in Rückstand.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Hier geht's zum Bericht in "Baden-Online"...

Weiterlesen ...

TTSF II vs. TTV Auggen

Gelungener Start für Hohberger Reserve
9:7 Auftakterfolg gegen ersatzgeschwächten Meisterschaftsfavorit / Staffelleiter stimmt Verlegung nicht zu
Für die Reserve der Tischtennissportfreunde aus Hohberg ist der Saisonstart durch ein knappes 9:7 gelungen. Der Meisterschaftsfavorit aus Auggen musste dabei nicht nur auf seinen neuen kubanischen Spitzenspieler Hernandez Roque verzichten, der wegen der Stürme über Mittelamerika nicht nach Deutschland einfliegen konnte.Auch die Nummer 3, Lukas Hudec sowie die Nummer fünf, Marko Maric, konnten nicht auflaufen. Auf den Vorschlag der Gäste wegen des Notstands kurzfristig das Spiel gegen die Reserve, die in der gleichen Klasse spielt, stattfinden zu lassen, willigten die Hohberger zwar ein, um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen. Der Staffelleiter ließ dies aber wegen der Kurzfristigkeit nicht zu. Durch  die hervorragenden Ersatzspiele der Gäste gab es jedoch keinerlei Grund sich als Favorit zu fühlen, und so verlief auch das spannende Spiel:

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

Saisonvorschau 2017 / 2018

Boygroup will sich durchsetzen
Jüngste Hohberger Mannschaft aller Zeiten / Klassenerhalt als Ziel
In der kommenden Spielzeit treten die Tischtennissportfreunde mit der jüngsten Mannschaft der Vereinsgeschichte in der Badenliga an. Mit Marcel Neumeier (16 Jahre), der zu den besten Jugendspielern in Baden-Württemberg zählt und bereits im letzten Jahr zum Kader gehörte, haben sich nun mit Jeromy Löffler und Tom Schaufler (kleine Bilder) sogar zwei dreizehnjährige Teenies in das Team „geschmuggelt“. „Tom und Jerry“ haben sich im Vorjahr über die zweite und dritte  Mannschaft die nötige Wettkampfhärte im Erwachsenenbereich geholt und sich durch sehr gute Leistungen für höhere Aufgaben empfohlen. Beide gehören, wie auch Neuzugang Fabian Gäßler, der vorerst in der TTSF-Reserve zum Einsatz kommt, zur absoluten Spitze bei den unter fünfzehnjährigen im Ländle und inzwischen auch darüber hinaus.

Hier geht's zum Bericht in "BadenOnline"...

Weiterlesen ...

Trainerportrait: Daniel Perez

"Hohberg ist eine gute neue Erfahrung "
Kubaner ergänzt seit Anfang 2017 das Trainerteam
Seit Januar ist Daniel Perez (Foto: B. Schaller), der früher Kubanischer Nationalspieler war und heute noch für die Nachbarn in Oberschopfheim in der Verbandsliga aufschlägt, neues Mitglied im Trainerteam der TTSF Hohberg. Der 50-Jährige Tischtennislehrer, der mit 30 Jahren in Bolivien Nationaltrainer wurde und die höchste Trainerqualifikation besitzt, koordiniert immer Montags das Jugendtraining in der Reisengasse. Er soll mit seiner großen Erfahrung das Angebot für die Anfänger und Fortgeschrittenen Jungen und Mädchen erweitern und sie so behutsam an die Leistungsgruppe heranführen, die von Andreas Bußhardt betreut wird. "Eine gute Ausbildung, insbesondere in den Grundschlägen, ist von Anfang an wichtig", so der Sportwart. "Hat sich erst einmal ein Fehler eingeschlichen ist dieser später schwieriger zu korrigieren".  Daniel Perez soll genau hierbei helfen: "Ich arbeite sehr gern mit Kindern zusammen, die sich weiterentwickeln möchten, das absolute Nivieau ist dabei zweitrangig", so der Vater des siebenjährigen Sohns Frederik, der ebenfalls Tischtennis spielt.
Daniel Perez ist durch sein sehr fundiertes Wissen rund um die kleine Kugel und seine geduldige, angenehme Persönlichkeit eine echte Bereicherung und ein weiterer Baustein des Hohberger Konzepts den Nachwuchs auf allen Entwicklungsstufen zu fördern.

Tischtennislehrgang in Grenzau

Drei Hohberger im Westerwald
Vom Sonntag 23. Juli bis Freitag 28. Juli waren Petra Schmidt, Adelbert und Cordula Bußhardt in der Tischtennisschule Zugbrücke Grenzau im Westerwald. Dort trafen sie vor allem auf Nordlichter aus Cuxhaven, Luenestedt und Geestemünde (dem neuen Verein von unserem Sportwart Fabian Eichner). Außerdem waren noch einige Tischtennisbegeisterte aus Gelsenkirchen und Halle in dem kleinen Stadtteil Grenzau im Brexbachtal.
Jeden Tag wurde nach dem Aufwärmtraining (Adelbert brauchte danach schon ein neues Trikot) verschiedene Übungen durchgeführt, die für jung und alt und auch für Anfänger und Profis durchführbar waren. Professionelle Trainer gaben Tipps und korrigierten 1 ½ Stunden lang morgens und mittags unsere Schlägerhaltung und Beinarbeit.
Neben dem Sportprogramm bietet das 4-Sterne Wellness- und Sporthotel ein hervorragendes Essen (reichhaltiges Frühstück-, Mittags- und Abendbufett).
Beim Turnier, das am Mittwochnachmittag stattfand, verloren alle drei Hohberger das erste Spiel. Adelbert und Cordula kamen durch das doppelte Ko System in die Trostrunde. Cordula verlor danach gegen Luisa Windrisch von Alemania Riestedt (Oberliga Damen und Vize Weltmeisterin 2016 im Vierertisch), gegen die Petra Schmidt in der ersten Runde schon scheiterte. Adelbert gewann jedoch als einziger Hohberger gegen sie und kam ins Finale der Trostrunde. Dort verlor er gegen Volkmar Runge aus Luenestedt. Es hat uns trotzdem viel Spaß gemacht.

50 Jahre Rainer Huber

Fröhliches Fest zum Jubiläum
Ursula-Hütte bietet den perfekten Rahmen / Videocollage als Verneigung vor Bodenständigkeit
Bei perfekten äußeren Bedingungen und einem Ausblick der kaum zu überbieten ist, wurde im Hof der Ursula-Hütte der 50. Geburtstag unseres langjährigen Mitglieds Rainer Huber gefeiert. Der Chef der EDEKA-Südwest, der immer bodenständig geblieben ist, kann zwar berufsbedingt nicht mehr ganz regelmäßig am Spielbetrieb teilnehmen, trotzdem ist er dem Verein immer noch sehr stark verbunden. Es gab ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten aus der Tischtennisszene. Auch die Mitstreiter aus alten Zeiten des Rockfestivals am Flugplatz, das Rainer von 1987 bis 1999 mitorganisiert hat, waren da. Als Aufforderung die alte Band wieder zusammen zu bringen kann der große Musikfreund den Bass verstehen, der ihm als Geschenk überreicht wurde. Natürlich ließ es sich auch Uwe Kohler, der auch als Jugendlicher aktiver Spieler bei den Tischtennissportfreunden war, als Chef der EDEKA Deutschland nicht nehmen, seine Glückwünsche im Namen der vielen anwesenden Inhaber von Märkten aus der Region zu überbringen.
Höhepunkt war eine Videocollage aller Freunde, die professionell von Rainers Sohn Linus zusammengestellt wurde, als Verneigung vor der Bodenhaftung die der sehr erfolgreiche Manager nie verloren hat.

Hier geht's zu den Bildern...

Ferienfreizeit mit Bernd Palmer

Grundschüler schnuppern bei den Tischtennissportfreunden rein
22 Jungen und Mädchen lernen das schnelle Spiel mit dem kleinen Ball kennen
Wie in jedem Jahr führte unser langjähriger Jugendtrainer Bernd Palmer zu Beginn der Sommerferien wieder 22 Jungen und Mädchen in das schnellste Rückschlagspiel der Welt ein. Unterstützt von Jugendwart Andy Bußhardt und Co-Trainer Luca Holub, zeigte er ihnen die ersten Tricks und Tipps. Auf spielerische und fröhliche Weise konnten die Kinder zwischen 6 und 11 Jahren die Grundschläge ausprobieren und erleben, wie viel Spass die Jagd nach dem Plastikball machen kann.
Für alle Teilnehmer gab es den neuen TTSF-Schnupperpass mit dem die Kinder für 9 Trainingstage nach den Sommerferien kostenlos mittrainieren dürfen.

Die Tischtennissportfreunde laden alle Teilnehmer (und ihre Freunde) herzlich dazu ein und freuen sich auf ein Wiedersehen nach den Ferien zu den bekannten Trainingszeiten.

Carstens TTSF-Blog: BaWü TOP16 Jugend in Viernheim

Größter Erfolg in der Jugend-Vereinsgeschichte!
Jeromy gewint als U15 den U18-Wettbewerb

Hallo Tischtennisler,
das wichtigste Baden-Württembergische Ranglistenturnier des Jahres ist gespielt – unsere Hohberger Nachwuchsgarde war dabei – Sie haben spielerische Akzente gesetzt und den Nummer 1 Status untermauert! Es war ein kräftezehrendes Wochenende und ich konnte nach langer Abstinenz wieder auf einem Top Event der Tischtennis Jugend als Betreuer & Coach tätig sein.

Samstag

U18 Jungen
Es war – dass kann man wirklich so sagen – das Wochenende des Jerry Löffler.
Unbeeindruckt von witterungsbedingten, widrigsten Umständen (die sehr hohe Luftfeuchtigkeit hat den Spielern, den Betreuern und den hartgesottenen Zuschauern den Schweiß aus allen Poren getrieben,glaubt mir, da hätte am Samstag kein Halbprofi und kein Vollprofi Tischtennis gespielt) – hat Jerry schon am Samstag aufgetrumpft. In seiner Gruppe schlug Er einen der stärksten Hauptkonkurrenten auf den Gesamtsieg, Uros Bojic, mit 3:0 Sätzen und in der gesamten Vorrundengruppe verlor Jerry lediglich 4 Sätze in 7 Spielen abgegeben. Unfassbar!
Marco Spitz war einer der Leidtragenden, konnte im Spiel gegen Jerry aber zumindest einen Satzgewinn für sich verbuchen. Marco spielte etwas unglücklich und musste in sieben Vorrundenspielen 4-mal im 5. und entscheidenden Satz sehr knappe und unglückliche Niederlagen hinnehmen. Er spielte insgesamt eine 1:6 Bilanz mit 13:18 Sätzen und war somit für die Platzierungsspiele 9-16 qualifiziert.
Marcel Naumaier hatte Samstag einen Sahne Tag – der Samstag – so schwül er auch war – hat Ihn zu tollen Ergebnissen in seiner Gruppe geführt. Mit 6:0 Siegen (ein Spieler war nicht angetreten) und 18:8 Sätzen zeigte Er der Konkurrenz den Hohberger Siegeswillen und schloss den Tag als Gruppenerster ab.

Hier geht's zu den Bildern...

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Weiterlesen ...

Hüttenwochenende 2017

Spiel & Spass auf dem Fehrenbacherhof
Samstags Abend wurde daraus dann das Sommerfest
Als Saisonabschluss wurde ein Hüttenwochenende vom 21. bis 23. Juli 2017 auf dem Fehrenbacherhof (Hofstetten) organisiert. Es übernachteten ingesamt 15 Kinder und Jugendlichen und die Betreuer Andy (Jugendwart), Adelbert und Maren.
Auf dem Tagesablauf standen verschiedene Spiele. Am Freitagabend wurde nach dem Abendessen das Spiel Gutes oder schlechtes Geschenk gespielt. Hierbei entschieden die Würfel ob Geschenk oder nicht. Am Ende freute sich jedes Kind über ein mehr oder weniger sinnvolles Geschenk. Lustig war es auf jeden Fall. Da die Nacht auf Samstag recht kurz war, wurde nach dem Frühstück eine kleine Wanderung durch den Schwarzwald unternommen. Anschließend servierte Rainer seine weltbekannten Spagetti zum Mittagessen. In Hohberg kocht nämlich der Chef selbst! Nachmittags wurde ein Spiel Mein Tischtennisfreund kann gespielt. Hierbei mussten die Kinder schätzen und pokern, ob ihr Team eine gestellte Aufgabe erfüllen kann. Die Aufgaben erforderten Geschicklichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Teamgeist.

Sonst stand die Zeit für verschiedene andere Gesellsaftspiele (Karten, Brettspiele; Kicker usw.) zur Verfügung. Neben Tischtennis (mit Speckbrett oder auch einer Kehrschaufel) war das „Wikinger-Schach“ wieder einmal sehr beliebt bei den Kindern und Jugendlichen. Am Samstag Abend kamen dann noch viele Eltern und Mitglieder hinzu und feierten zusammen mit den Jugendlichen ein tolles Sommerfest.

Vor der Abreise konnte Andy zufrieden in der Feedbackrunde Bilanz ziehen: „Mit den Kindern und Jugendlichen macht ein Hüttenwochenende riesig Spaß! Wir werden wieder etwas unternehmen“.

Hier geht's zu den Bildern...

Baden-Württembergische Rangliste TOP 24 der Herren in Nattheim

Gute Platzierungen für Jeromy und Marcel
Platz 8 und 10 für die beiden Hohberger
Am vergangenen Sonntag fand in Nattheim die Baden-Württembergische TOP 24-Rangliste der Herren statt. Mit am Start waren unsere Youngster Jeromy Löffler und Marcel Neumaier. Bei dieser Rangliste trafen sie auf starke Konkurrenz, die meist deutlich mehr  Ranglistenpunkte vorweisen konnte.Gespielt wurde zunächst in vier Sechsergruppen, danach folgte eine Zwischenrunde und zum Abschluss standen die Platzierungsspiele auf dem Programm. Jerry startete mit zwei Niederlagen, ehe er in der dritten Begegnung auf den letztjährigen TTSF-Spieler Michael Pfeiffer traf, der in der kommenden Saison wieder für seinen Heimatverein und Badenligakonkurrenten TTC Odenheim an die Platte geht. Nach fünf spannenden Sätzen behielt Jerry in der Verlängerung die Oberhand. Beflügelt von diesem Erfolg blieb er sowohl gegen David Schwärzler (TSV Herrlingen) als auch gegen Carlos Dettling (SB Sportbund Stuttgart) im Entscheidungssatz erfolgreich und schloss die Vorrundengruppe auf Platz 3 ab. In der Zwischenrunde kam es dann gleich zum Duell mit TTSF-Trainer Sven Happek, der für den Sportbund Stuttgart in der Regionalliga aufschlägt. Wiederum ging es in den fünften Satz, den Sven knapp für sich entschied. In den beiden weiteren Begegnungen blieb er gegen die höher eingestuften Simon Geßner (VfL Kirchheim) und Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) erfolgreich. Im Spiel um Platz 7 traf er wiederum auf Michael Pfeiffer. Und wieder ging es über die volle Distanz. Hier hatte Michael mit 16:14 das bessere Ende für sich. Jerry schloss damit die TOP 24-Rangliste auf einem herausrageden 8. Platz ab.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Hier geht's zum Bericht in Baden Online...

Weiterlesen ...

Traditionelles Vater-Kind-Zelten 2017

3D Minigolf war der Höhepunkt
Perfekte Tage im Schwarzwälder Hof
Andere fahren hunderte Kilometer um in den Genuß des Schwarzwälder Hofs - einer der schönsten Campingplätze in Deutschland - zu kommen. Das brauchen die Männer von den Tischtennissportfreunden Hohberg zusammen mit ihren Kindern nicht. Jedes Jahr treffen sich dort Väter aus dem Verein, um mit Ihren Kindern - ganz ohne die Mamas - drei tolle Tage zu verleben. Diese Tradition geht dann bald ins zehnte Jahr und wird immer beliebter. Inzwischen schließen sich auch (Männer-) Freunde an, die auch an der unbeschwerten Atmosphäre teilhaben möchten oder es gesellen sich Freunde des Vereins zu der Gruppe.
Die Väter lassen sich nicht lumpen und organisieren für den Nachwuchs neben Freibad, Grillen und Wickinger Schach usw. auch immer besondere Events. In diesem Jahr war das das 3D-Minigolf im Schwarzlichtpark in Denzlingen. Ein tolles Erlebnis.
Die beiden Blockhütten für das nächste Jahr sind jedenfalls lbereits jetzt wieder gebucht.

Hier geht's zu den Bildern...

Baden-Württembergische TOP 24-Rangliste (Jugend)

Jeromy Löffler gewinnt Rangliste
Marco Spitz mit tollem 4. Platz / 5 Hohberger qualifizieren sich für die TOP 16 Rangliste
Am vergangenen Wochenende fand in Ilsfeld die Baden-Württembergische TOP 24-Rang- liste statt. Die Tischtennissportfreunde Hohberg waren mit Tom Schaufler (Jungen U 15) sowie Jeromy Löffler und Marco Spitz (jeweils U 18) vertreten. Gespielt wurde in beiden Altersklassen in vier Sechsergruppen. Die beiden Bestplatzierten qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Danach folgten die Platzierungsspiele.
Jeromy Löffler setzte sich in seiner Gruppe souverän durch und blieb in allen fünf Begegnungen siegreich. Auch in der Zwischenrunde blieb er dreimal erfolgreich, wobei er im Hohberger Duell gegen Marco Spitz (Bild: Volker Arnold) in vier Sätzen die Oberhand behielt. Im Endspiel ließ er dann Moritz Kouril (Spvgg. Gröningen-Satteldorf) keine Chance und holte sich in vier Sätzen den Titel. Auch Marco Spitz zeigte eine starke Leistung und gewann vier Spiele, ehe er im letzten Gruppenspiel dem späteren Ranglistenzweiten Moritz Kouril knapp im Entscheidungssatz unterlag. In der Zwischenrunde gelangen ihm noch zwei weitere Erfolge. Eine Niederlage musste er jedoch gegen seinen Vereinskollegen Jeromy Löffler hinnehmen. Im Spiel um Platz drei unterlag er dann gegen Michael Engelhardt (TTC Bietigheim-Bissingen) und belegte zum Abschluss den 4. Platz.
Bei den Jungen U 15 hatte Tom Schaufler in seine Vorrundengruppe keine Probleme und behielt in allen fünf Spielen klar die Oberhand. Auch in der ersten beiden Begegnungen der Zwischenrunde blieb er erfolgreich, ehe er im letzten Gruppenspiel etwas über-raschend Timo Brieske (SB Sportbund Stuttgart) den Sieg überlassen musste. Im Spiel um Platz 3 zeigte er sich gegen Michael Goll (SV Nabern) wieder gut erholt und hatte beim Dreisatzerfolg seinen Gegner jederzeit im Griff.

Neben den beiden bereits vornominierten Fabian Gäßler (Jungen U15) ud Marcel Neumaier (Jungen U 18) qualifizierten sich durch ihre Platzierungen auch Jeromy Löffler, Marco Spitz und Tom Schaufler für die Baden-Württembergische TOP 16-Rangliste am 22. und 23. Juli in Viernheim.

Hier geht's zu den Ergebnissen Jungen U15...

Hier geht's zu den Ergebnissen Jungen U18...

Hier geht's zu dem Bericht in Baden Online...

Peters & Thomas TTSF-Blog: Senioren-EM in Helsingborg (Schweden)

Sonntag: (Abreise & Fazit): Nach der EM ist vor der WM
Im nächsten Jahr wollen die meisten in Las Vegas dabei sein
Die Europameisterschaften sind rum. Alle sind mal wieder begeistert von den tollen Begegnungen und Spielen. Auch das Land Schweden ist sehr interessant und immer eine Reise Wert. Spass macht vor allem die freundschaftliche Stimmung der Veranstaltung, bei der zwar jeder auch sportlichen Erfolg sucht, die Fairness aber immer im Vordergrund steht.
In unserer WhatsApp-Gruppe werden auch heute noch Fotos und Videos der tollen Tage in Helsingborg gepostet. Auf den Seiten der ETTU gibt’s alle Ergebnisse der EVC 2017 im Detail.
Die meisten Teilnehmer der Euro haben die WM in Las Vegas fest eingeplant, wo man sich wieder zu diesem "Klassentreffen" zusammen findet.

Hier geht's zum EM-Blog von Peter Wode... 

Hier geht's zur offiziellen Turnierseite...

Hier geht's zur Auslosung...

Hier geht's zu den privaten Bildern...

HIer geht's zu den offiziellen Bildern... 

Weiterlesen ...

13. hoch³-Firmenlauf: TTSF Hohberg läuft mit

13. hoch³-Firmenlauf, TTSF Hohberg läuft mit
33. Platz für die Tischtennissportfreund
Die kleine Erfolgsgeschichte, die der Zweckverband Gewerbepark Raum Offenburg 2005 mit dem 1. hoch³-Firmenlauf und damals 120 Läufer/innen geschaffen hatte ging dieses Jahr in die 13. Runde. Am vergangenen Freitag (23.06.2017) fand der 13. hoch³-Firmenlauf am Königwaldsee mit ca. 1100 Teilnehmer/innen statt.
Auch die Tischtennis Sportfreunde Hohberg liefen mit einem 3er Team an dem 5,6 Kilometerlauf mit.Andy Bußhardt, der dieses Jahr seine dritte Teilnahme an dem Hoch³Lauf bestritt (2014 20:56 2015 21:51) könnte zwei Mitläufer aus der vierten Mannschaft motivieren. Neben Niklas Detzer vervollständigte Neuzugang Leon Huck das Team. Natürlich steht bei dem Lauf der Spaß und Freude am Laufen im Vorderrund. Gelaufen wurden zwei Runden mit je 2,8 km. Die drei Einzelzeiten der Läufer werden für die Teamwertung addiert.
Das Dreier-Team ging mit bester Unterstützung von „Teammanager“ Rainer Rudolf und „Bundestrainer“ Carsten Höft, der nicht nur an der Platte allerbeste Betreuung zeigt in den Lauf. Patrick Fallert und Steffen Ehret liefen mit ihren Firmen ebenso mit.
Vor dem Lauf motivierte Nik (mit einem Augenzwinkern) sein Team: „Die Gesamtteamzeit (2015) von Fabian, Patrick und Andy muss überboten werden!“
Aufgrund der heißen Temperaturen wurde dies allerdings recht schwierig. Man entschied sich daher auch mit den neuen weißen Einspieltrikots zu laufen.
Am Ende konnte ein ordentlicher 33. Platz in der Männerwertung mit einer Gesamtzeit von 1:16:47 erreicht werden. Andy belegte mit einer Zeit von 22:23 Minuten einen 47. Platz in der Einzelgesamtwertung. Leon musste nach einer schnellen ersten Runde an Körner liegen lassen und erreichte eine Zeit von 26:39 Minuten. Da Niklas mit seiner „Top Zeit“ keinen Bloß stellen will, wurde diese auf seinen Wunsch zensiert. Steffen (26:16) und Patrick (26:15) sprinteten fast zeitgleich über die Ziellinie.

Hier geht's zu den Ergebnisse und Plazierungen...

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...

Carstens TTSF-Blog: Turnier in Friesenheimer

Tom spielt tolles Turnier
Hallo Tischtennis Freunde,
heute wurde das Friesenheim Turnier ausgetragen – Teilnehmer aus Sicht der TTSF Hohberg waren
Herren B: Carsten Höft
Herren A: Jeromy Löffler, Tom Schaufler und Fabian Gäßler
Ein tolles Turnier unserer Nachwuchs-Garde! (Herren B wird an dieser Stelle einfach mal vernachlässigt… 😉). Im Herren A Wettbewerb waren unsere 3 Jungstars im Kreise von insgesamt 16 Spielern diejenigen, die für die Action am Tisch sorgten. Bei einer gefühlten Hallentemperatur von ca 30 Grad war das gar nicht so einfach. In vier 4er Gruppen (alle Spieler erreichten die nächste Runde) wurde die Vorrunde gespielt - eine Überraschung gab es:
Tom setzte sich gegen Jerry mit 3:2 in einem wirklich hochklassigen Match durch (ich hoffe ich liege richtig mit dem Ergebnis, war selber noch am Ball). Beide Spieler überstanden ziemlich problemlos die ersten 2 Runden im KO System. Fabian Gäßler musste die Stärke seines Gegners im Viertelfinale anerkennen und war raus – trotz allem ein gutes Turnier – wir freuen uns auf Deine weiteren Auftritte Fabian!

Weiterlesen ...

Neu in unserem Fanshop (Einspieltrikot)

Tischtennissportfreunde ehren Vereinsgründer Edmund Feißt
Edmund Feißt steht stellvertretend für die Gründerväter / Idee und Konzept von Jonas Löffler

Stellvertretend für die Vereinsgründer von 1959 ziert das Konterfei von Edmund Feißt das neue Freizeit- und Einspielshirt der Tischtennissportfreunde aus Hohberg. Die Idee dazu kam von dem Nachwuchsspieler Jonas Löffler: "Wir jungen waren uns einig, dass wir die Leistung von Edmund und seinen Gründergenossen in irgend einer Form würdigen müssten. Bei uns genießt er und die anderen Senioren größte Anerkennung".
Eine Idee war schnell gefunden: Ein Bild aus jungen Jahren von Edmund Feißt, der auch die Wandergruppe ins Leben gerufen hat, wurde verfremdet und mit moderner Drucktechnik beim TTSF-Ausrüster TT-Xpert in Auftrag gegeben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: "Viele haben uns schon auf das Shirt angesprochen. So was hat bisher noch niemand," bemerkt Jonas (im Foto neben Edmund Feißt) nicht ganz ohne Stolz.
Alle Details zu diesem Artikel findet man wie immer in unserem TTSF-Fanshop...

Carstens TTSF-Blog: Unser Mann in Düsseldorf

Welche Materialtrends sind zu erkennen?
Zur Youtube-Playlist / alle Bilder / alle Blogeinträge
Hallo Tischtennisfreunde,
heute nun endlich der angekündigte Material Blog…
Vorab möchte ich mich bei Euch allen für Euer Interesse und das „am Ball bleiben“ ganz herzlich bedanken! Ich hoffe das Lesen hat Euch so viel Spaß gemacht, wie mir das Texten.
Nun aber zum Thema Material:
Wie Ihr wisst, wird der Plastikball, der national ab der Oberliga bereits Pflicht ist und international bereits seit gut 3 Jahren gespielt wird auch für uns bald Realität werden. Einige Vereine werden bereits Erfahrungen gesammelt haben – nicht immer positive.

Fakten zum Plastikball:
1) Plastik – kein Gefahrgut wie Zelluloid – daher der Wechsel.
2) Neuer Klang – daran kann man sich gewöhnen.
3) Etwas größer im Durchmesser – 40mm im Ø sind vorgeschrieben, allerdings mit etwas größerer Produktions-Toleranz, somit sind die Bälle im Schnitt etwas größer – daher die Ballbezeichnung „40+“. Durch den größeren Durchmesser entsteht mehr Windwiderstand, die Bälle nehmen weniger Spin an.
4) Es gibt weiterhin unterschiedliche Herstellungsverfahren somit wird es noch eine Weile dauern, bis man viele verschiedene Bälle der verschiedenen Hersteller mit gleichermaßen hoher Ballqualität haben wird.
5) Derzeit unterscheidet man noch unter nahtlosen Plastikbällen und Bälle die eine Naht aufweisen (diese nehmen in der Regel mehr Spin an).

 

Weiterlesen ...

Kirchbergrennen des Radsportvereins Wanderlust Hofweier e.V.

Meinrad Müller fährt auf Platz 26
Hauptsponsor hält Fahne der Tischtennissportfreunde hoch

Unser Hauptsponsor Meinrad Müller (Fa. Fahrzeugbau Müller GmbH) belegte bei dem diesjährigen Fahrradrennen rund um den Kirchberg (siehe Karte) einen guten 26. Platz. Der geschäftsführende Inhaber des Spezialisten u.a. für Bremsenservice ist sonst eher ein begeisterter Triathlet. Aber bekanntlich fahren die ja auch Fahrrad. Also eine willkommene Gelegenheit für den aktiven Tischtennisspieler und langjährigen Unterstützer der Tischtennissportfreunde sich in dieser Disziplin weiter zu verbessern. Das Rennen wird immer vom Radsportverein Wanderlust aus Hofweier veranstaltet.

Hier geht's zu den Fotos der Veranstaltung...

Gardasee 2017

Dolce Vita in Italien
Abordnung um Michael Feißt wieder unterwegs / Comeback angekündigt

Wie in jedem Jahr befindet sich eine Abordnung der Tischtennissportfreunde am Gardasee. Seit vielen Jahren organisiert Michel Feißt, der nach einem Sabbatical seine Rückkehr in die Verbandsliga bekannt gegeben hat, die Freizeit an dem berühmten Surfer-Mekka in der Nähe der Stadt Garda.Eine gute Gelegenheit die jüngeren aus dem Verein mit der Generation der sogenannten Routiniers zu integrieren. Neben viel Doppelkopf, Pool und Spass wird auch traditionell der Triathlon "Alt gegen Jung" in den Sportarten Tennis, Fußball und Volleyball ausgefochten. In dieser Kategorie stand es vorher ausgeglichen. Man darf also gespannt sein.
Wie immer waren auch wieder Special Guests am Start, wie zum Beispiel der langjährige Hohberger und Bruder von Michael, Christian Feißt (ganz rechts). Außerdem in der Horizontalen ein zwielichtiger Italiener, dessen Name nicht genannt werden darf...

Hier geht's zu weiteren Bildern...

Baden-Württembergische Jugendmannschaftsmeisterschaften vom 27.05.2017

Hohberger Team scheitert sehr knapp
Abschiedsvorstellung von Maurice Löffler

Am vergangenen Samstag fanden in Rottweil die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend statt. Hier startete für die TTSF die U18-Mannschaft um Maurice, Jeromy, Marcel, Marco und Luca. Gleich zu Beginn kam es zum Aufeinandertreffen der Favoriten, Weinheim und Hohberg. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln ging es beim Spielstand von 1:1 in die Einzel. Auch hier wurden die Punkte zunächst geteilt. Im hinteren Paarkreuz ersetzte dann Luca den im Doppel startenden Marco. Jedoch wurden beide Partien unglücklich im fünften Satz verloren. Da nun auch Marcel gegen Eise im Entscheidungssatz unterlag, benötigte die Mannschaft schon ein kleines Wunder, um noch einen Punkt zu holen. Nachdem aber Jeromy und Maurice (Bild: Volker Arnold; für Maurice war es sein letzter Auftritt für die TTSF) ihre Spiele für sich entscheiden konnten, stand es nur noch 4:5. Leider musste sich Luca im entscheidenden Spiel gegen Berbner mit 1:3 geschlagen geben. Somit verlor man unglücklich mit 4:6. Damit war auch die Vorentscheidung um den Turniersieg schon gefallen. Denn auch ein 6:1-Sieg gegen den Sportbund Stuttgart und eine souveränes 6:0 gegen die TSG Heilbronn reichten nicht mehr für den 1.Platz, da sich Weinheim keinen Patzer gegen die Konkurrenz leistete. Am Ende landete man dennoch auf einem respektablen 2.Platz, der mal wieder beweist, dass in Hohberg eine tolle Jugendförderung stattfindet.

Fabian Gäßler wird Hohberger

Talent will in sich in Hohberg weiterentwickeln
Der 13 jährige spielt seit seinem sechsten Lebensjahr TIschtennis
Zur neuen Saison gesellt sich ein weiteres U15 Top-Talent zu den Tischtennissportfreunden: Der erst 13 jährige Fabian "Fabi" Gäßler aus Teningen möchte seinen sportlichen Weg in der Ortenau weiter beschreiten. Fabian (Foto: Volker Arnold) wird in der Landesliga- und in der Verbandsliga zum Einsatz kommen und wird behutsam für höhere Aufgaben aufgebaut. Aus diesem Grund führten wir ein Interview mit dem Schüler, der in Freiburg auf ein technisches Gymnasium geht und seit dem 6. Lebensjahr Tischtennis spielt:

TTSF: Fabian, erst einmal herzlich willkommen bei den Tischtennissportfreunden. Wir freuen uns sehr über Deine Entscheidung bei uns zu spielen. Wir möchten gern wissen warum Du nach Hohberg wechselst.
Fabian: Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, da ich mich in meinem jetzigen Verein (TTC Suggental, A.d.R.) auch wohl gefühlt habe. Entscheidend war für mich die sportliche Perspektive. Ich will mich weiterentwickeln.

Weiterlesen ...

Ergebnisse von der BaWü Rangliste TOP 24 U13 vom 21.05.2017

Schöner Erfolg für unsere Lena
Die 12-jährige Lena Fritz konnte sich wieder einmal für die BaWü Top 24 Rangliste qualifizieren. Diese fand am vergangenen Samstag in St. Ilgen bei Heidelberg statt. Lena wurde dabei von Steffen Ehret (Fahrer und Betreuer) sowie Papa Thomas (Psychologe) betreut.
Die Vorrunde wurde in vier 6er Gruppen gespielt, Lena erwischte eine total ausgeglichene Gruppe, wie sich sehr schnell heraus kristallisierte. In dieser Gruppe ging es in fast jedem Spiel sehr eng zu. Lena merkte man am Anfang die Nervosität und die Reisestrapazen an, sodass die ersten beiden Spiele jeweils knapp verloren gingen. Danach gelangen ihr ein Fünfsatzerfolg gegen Nelli Hirlinger (TSV Sindelfingen) und ein 3:0-Sieg gegen Sara Hartmann (TSV Mutschelbach). Zum Abschluss folgte dann eine Viersatzniederlage, was nach knapp 5 Stunden Spielzeit für Lena Platz 4 und die Qualifikation für die Platzierungsrunde um die Plätze  9-16 bedeutete.

Hier geht's zu den Ergebnissen...

Weiterlesen ...

Veränderungen in der Vorstandschaft vom 11.05.2017

Wolfgang Heinzelmann folgt Torsten Göppert als Schatzmeister
Rainer Rudolf einstimmig zum ersten Vorsitzenden wiedergewählt

Torsten Göppert hatte das Amt des Kassierers seit 2006 inne und führte die Kasse in diesen 11 Jahren mit viel Einsatz und Übersicht. wie Vorstand Rainer Rudolf auf der Mitgliederversammlung ausführte. Auch die Kassenprüfer Achim Stoll und Michael Feißt bescheinigten dem scheidenden Kassierer Torsten Göpprt eine einwandfreie und transparente Kassenführung. Zu seinem Nachfolger wurde von der Versammlung Wolfgang Heinzelmann (bisher Schriftführer) einstimmig bestimmt. Ebenso wurden Rainer Rudolf (1. Vorstand), Niklas Detzer (Schriftführer) sowie Achim Stoll und Michael Feißt (Kassenprüfer) ohne Gegenstimmen gewählt.

Das Bild zeigt die neue (alte) Vorstandschaft:
Hinten (v.l.n.r.): Achim Stoll (Kassenprüfer), Wolfgang Heinzelmann (neuer Schatzmeister), Rainer Rudolf (1. Vorstand), Andreas Bußhardt (Jugendwart), Thomas Huck (2. Vorstand)
Vorne (v.l.n.r.): Michael Feißt (Kassenprüfer), Nikolas Detzer (neuer Schriftführer), Julian Heinzelmann (Beisitzer)
Es fehlen: Sebastian Schienle (Damenwart), Fabian Eichner (Sportwart), Alexander Grathwohl (Beisitzer)

Mitgliederversammlung vom 11.05.2017

Günter Weidtmann nun Ehrenmitglied
Kassierer Torsten Göppert verabschiedet / Finanzkonzept wird überarbeitet

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung standen zwei Personen im Mittelpunkt. Günter Weidtmann wurde von Vorstand Rainer Rudolf für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt. Günter übt den Tischtennissport noch wöchentlich mit seinen Seniorenkollegen aus und ist seit ihrer Gründung Mitglied der Wandergruppe, die einmal im Monat eine Wanderung durchführt.
Die weiteren Geehrten an diesem Abend: Sebastian Schienle und Kai Werner (jeweils 20 Jahre Mitgliedschaft); Monika Frankenbach (25 Jahre Mitgliedschaft) sowie Bernhard Bayer, Uwe Göppert und Ingeborg Riether (jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft). Danach stand die Verabschiedung von Kassierer Torsten Göppert auf der Tagesordnung. Torsten Göppert hatte das Amt des Kassierers seit 2006 inne und führte die Kasse in diesen 11 Jahren mit viel Einsatz und Übersicht. wie Vorstand Rainer Rudolf ausführte. Zu seinem Nachfolger wurde von der Versammlung Wolfgang Heinzelmann (bisher Schriftführer) einstimmig bestimmt.

Weiterlesen ...