www.ttsf-hohberg.de

Tischtennislehrgang in Grenzau

Geschrieben von Cordula Bußhardt
Zugriffe: 2951

Drei Hohberger im Westerwald
Vom Sonntag 23. Juli bis Freitag 28. Juli waren Petra Schmidt, Adelbert und Cordula Bußhardt in der Tischtennisschule Zugbrücke Grenzau im Westerwald. Dort trafen sie vor allem auf Nordlichter aus Cuxhaven, Luenestedt und Geestemünde (dem neuen Verein von unserem Sportwart Fabian Eichner). Außerdem waren noch einige Tischtennisbegeisterte aus Gelsenkirchen und Halle in dem kleinen Stadtteil Grenzau im Brexbachtal.
Jeden Tag wurde nach dem Aufwärmtraining (Adelbert brauchte danach schon ein neues Trikot) verschiedene Übungen durchgeführt, die für jung und alt und auch für Anfänger und Profis durchführbar waren. Professionelle Trainer gaben Tipps und korrigierten 1 ½ Stunden lang morgens und mittags unsere Schlägerhaltung und Beinarbeit.
Neben dem Sportprogramm bietet das 4-Sterne Wellness- und Sporthotel ein hervorragendes Essen (reichhaltiges Frühstück-, Mittags- und Abendbufett).
Beim Turnier, das am Mittwochnachmittag stattfand, verloren alle drei Hohberger das erste Spiel. Adelbert und Cordula kamen durch das doppelte Ko System in die Trostrunde. Cordula verlor danach gegen Luisa Windrisch von Alemania Riestedt (Oberliga Damen und Vize Weltmeisterin 2016 im Vierertisch), gegen die Petra Schmidt in der ersten Runde schon scheiterte. Adelbert gewann jedoch als einziger Hohberger gegen sie und kam ins Finale der Trostrunde. Dort verlor er gegen Volkmar Runge aus Luenestedt. Es hat uns trotzdem viel Spaß gemacht.