Abschlussberich der Minimannschaft vom 19.03.2014

Minis feiern Meisterschaft
Unsere Minis hatten am vergangenen Wochenende den TTC Haslach zu Gast. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung auf gutem spielerischem Niveau.Am Ende setzten sich unsere Jüngsten mit 5:2 durch. Da die Haslacher unter der Woche gegen den schärfsten Konkurrenten TTC Gengenbach ebenfalls mit 5:2 erfolgreich waren, haben unsere Minis bereits einen Spieltag vor Rundenende die Meisterschaft unter Dach und Fach. Herzlichen Glückwunsch.

Elijah Baumann (2), Lena Fritz (2), Till Schulz (1)

In der laufenden Runde kamen auch Lennart Feißt und Fabian Eitel zum Einsatz.

Im Spitzenspiel der Jungen-Verbandsliga empfing die 1. Jungenmannschaft den SV Kenzingen. Beide Teams konnten in der Rückrunde bisher alle Begegnungen erfolgreich gestalten. Zu Beginn teilte man sich in den Doppeln und im ersten Einzeldurchgang die Punkte zum 3:3-Zwischenstand. In den folgenden Einzeln konnten unsere Jungs dann fünf Begegnungen erfolgreich gestalten und gaben nur noch einen Punkt ab. Mit dem 8:4-Erfolg belegt man mit 22:6 Punkten den dritten Platz und hält weiter Anschluss an das Spitzenduo aus Singen (25:5) und Renchen (24:4).

M. Göppert/ M. Heinzelmann (1), Markus Göppert (2), Marcel Neumaier (2), Luca Holub (3)

Die 3. Herrenmannschaft hatte am Wochenende ein Gastspiel beim TTC Fessenbach II zu bestreiten. Zwei der drei Doppel konnten zu Beginn erfolgreich gestaltet werden. Im vorderen Paarkreuz holten Martin Kappel und Niklas Detzer jeweils zwei Punkte ebenso wie Patrick Fallert in der Mitte. Den neunten Punkt zum 9:3-Gesamt-erfolg steuerte Julian Heinzelmann bei. Mit diesem Sieg hält die Dritte weiter Anschluss an den Tabellenzweiten TTG Ulm.

M. Kappel/A. Prinzbach (1), P. Fallert/A. Bußhardt (1), Martin Kappel (2),  Niklas Detzer (2), Patrick Fallert (2), Julian Heinzelmann (1)

Die 5. Herrenmannschaft traf in der Sporthalle Hofweier auf den TTF Kappel V. In der Vorrunde war man noch mit 5:9 unterlegen und wollte nunmehr beide Punkte einfahren. Gleich zu Beginn führten zwei Doppelerfolge sowie zwei weitere Siege  im vorderen Paarkreuz zum 4:1-Zwischenstand. Doch danach gelang den Gästen zwei Punktgewinne im mittleren Paarkreuz. Mit fünf Erfolgen in Folge schraubte die Fünfte das Ergebnis auf 9:3. Mit diesem Sieg wahrte man die Chance auf den Aufstiegsplatz 2 in der C-Klasse3.

M. Müller/S. Schienle (1), R. Rudolf/M. Heinzelmann (1), Meinrad Müller (2), Sebastian Schienle (2), Matthias Hämmerle (1), Rainer Rudolf (1), Maximillian Heinzelmann (1)