www.ttsf-hohberg.de

TTV Ettlingen vs. TTSF

Geschrieben von Andreas Bußhardt
Zugriffe: 185

TTSF Hohberg gelingt erster Saisonsieg
8:2-Auswärtssieg beim TTV Ettlingen / Holpriger Start in den Doppeln
Am vergangenen Wochenende sicherte sich die Hohberger Regionalligamannschaft die ersten Punkte für den Klassenerhalt gegen den TTV Grün-Weiß Ettlingen. Am Ende sprang ein souveräner 8:2-Erfolg heraus.
Die Eingangsdoppel im 4er-Bundesspielsystem haben seit dieser Saison deutlich an Bedeutung dazugewonnen. Da der Siegpunkt nun schon bei sechs Punkten erreicht ist, können die Doppel schon ein Drittel der Punkte ausmachen. Dieser Druck war der Gastmannschaft zu Beginn der Doppelpartien anzumerken. Zeimys und Neumaier lagen schon aussichtslos mit 0:2 in Rückstand. Ebenso legten Schaufler und Bußhardt einen unsicheren Start hin. Doch beide Doppelpaarungen kämpften sich nach 0:2-Satzrückstand zurück in die Partien. In den Entscheidungssätzen siegten am Ende Zeimys/Neumaier gegen Weiskopf/Frey während Schaufler/Bußhardt dem Ettlinger Duo Füllner/Schreck doch noch gratulieren mussten.

In den anschließenden Einzelpartien legten die Hohberger den Grundstein für den Auswärtserfolg. Die folgenden vier Matches gingen alle ohne Satzverlust an die Gäste. Schaufler siegte gegen den angeschlagenen Weißkopf, welcher mit Schulterproblemen zu kämpfen hatte. Zeimys wurde seiner Favoritenrolle gegen Frey gerecht. Bußhardt siegte gegen Füllner mit etwas Glück in den entscheidenden Phasen. Neumaier hatte wenig Probleme gegen Norman Schreck. So konnte wenig später Kestutis Zeimys den Siegpunkt der Partie gegen Daniel Weißkopf eintüten.

Nachdem die Partie entschieden war wurden die anschließenden Einzel trotzdem noch einmal spannend. Tom Schaufler sicherte sich in der Verlängerung des Entscheidungssatz gegen Michael Frey seinen zweiten Einzelsieg an diesem Abend. Ebenso in den fünften Satz ging die Partie zwischen Neumaier und Füllner, wobei der Ettlinger zum Schluss die Oberhand behielt. Im letzten Spiel des Abends konnte Bußhardt seine 2:0-Satzführung gegen Schreck dann ins Ziel bringen und den Schlusspunkt eines kurzweiligen Abends setzen. Mit dem 8:2-Auswärtserfolg gegen Ettlingen tankten die Hohberger Selbstvertrauen nach der bitteren Auftaktniederlage vor zwei Wochen gegen die TG Wallertheim.

Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag (17. Oktober um 16:00 Uhr) an. Hier geht es dann auswärts zum TTC Bietigheim-Bissingen. Gegen den noch punktverlustfreien Meisterschaftsfavoriten erwartet die Hohberger Tischtenniscracks eine enorm schwere Aufgabe, der man sich aber stellen und versuchen wird, sich so gut es geht zu wehren.

Hier geht's zum Spielprotokoll...