www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. DJK SpVgg Effeltrich

Geschrieben von Andreas Bußhardt (Bild: Stephan Hund)
Zugriffe: 1709

Tom Schaufler „Man oft the Match“
Doppelsieg und erster Punktgewinn / Dramatisches Finish von Andreas Bußhardt
In dem zweiten Heimspiel traf die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg auf DJK SpVgg Effeltrich und feierten in einer packenden Begegnung den ersten Punkt in der 3. Bundesliga. Besonders Tom Schaufler behielt in diesem engen Mannschaftskampf die Nerven, konnte all seine Spiele gewinnen und wurde so an diesem Tag „Man oft the Match“ auf Seiten der TTSF Hohberg.

Zu Beginn der Partie wollte man in den Eröffnungsdoppeln unbedingt zählbares auf die Habenseite bringen. Beide Mannschaften rotierten die Position ihrer Doppel. Schaufler / Bußhardt zeigten in den vergangenen Doppeln gute Leistungen, jedoch ohne Sieg - bisher. Gegen das Spitzendoppel Effeltrichs spielten die beiden harmonisch und taktisch diszipliniert. Nicht einen Satzgewinn überließen sie ihren Gegnern Yamashita / Hörmann und feierten somit den ersten Doppelsieg in der 3. Bundesliga. Gegen das vermeintlich „schwächere“ Doppel der Gäste Hollo / Zaus konnten Zeimys / Neumaier allerdings einfach nicht in die Erfolgsspur finden.

Beim Stande von 1:1 gingen die Topspieler, Kestutis Zeimys gegen die Nummer zwei der Gäste, Mike Hollo, an den Tisch. In einem ausgeglichenen Spiel konnte Zeimys, im finalen fünften Satz die Partie für sich entscheiden. Am Nebentisch konnte Marcel Neumaier gegen den Akito Yamashita, einen Satz für sich erarbeiten. Am Ende reichte das aber leider nicht, um den japanischen Spitzenspieler zu gefährden. Beim Stand von 2:2 blieb die Partie weiter offen. Nach Verlust des ersten Satzes gegen Marius Zaus drehte Tom Schaufler dann immer weiter auf und konnte die Sätze zwei bis vier für sich entscheiden. In spannenden und knappen Sätzen schaffte es Andreas Bußhardt gegen Hannes Hörmann jedoch dann nicht, auch nur einen Satz zu gewinnen, um damit die Partie ausgeglichener zu gestalten.
Es war also keinem der Teams möglich sich punktetechnisch abzusetzen. 

Im Duell der Spitzenspieler sah es für Kestutis Zeimys kurzzeitig nach einem Erfolg aus. Doch im dritten Satz kippte die Partie und er konnte eine 2:0-Führung gegen Akito Yamashita letztlich nicht zu einem Sieg umwandeln. Zeitgleich war Mike Hollo in der Partie gegen Neumaier leichter Favorit. Neumaier fand aber keinen Zugang in die Partie und blieb dadurch recht chancenlos. Dies führte zu der zwischenzeitlichen 5:3 Führung des Gastes. Nun war es die Aufgabe des „hinteren Paarkreuzes“, wenigstens noch einen Punkt zu sichern. Und das gelang! Tom Schaufler zeigte sich gegen Hannes Hörmann in Topform. In langen Topspin Relais zeigten die beiden den 60 Zuschauern spektakuläres Tischtennis. Mit etwas Glück, das in den ersten Punktspielen bisher fehlte konnte Schaufler die Partie für sich entscheiden und verkürzte auf 4:5. Zur selben Zeit war Andreas Bußhardt gegen Marius Zaus gleich zu Beginn der Partie hellwach und sicherte die ersten Sätze. Nach Verlust des dritten Satzes, durfte Andreas Bußhardt dann auch seinen ersten Einzelsieg feiern und sicherte einen Punkt für das Team.

Mit der Punkteteilung können beide Mannschaften zufrieden sein. Aus Hohberger Sicht war die Niederlag von Zeimys nach 2:0 Satzführung natürlich bitter. Die Chance auf den Sieg war greifbar nahe. Nach zwei spielfreien Wochenenden treten die TTSF Hohberg ausgeruht und erneut (hoffentlich) „hellwach“ beim 1. FC Saarbrücken-TT II an. Die Chancen beim Topmeisterschaftsfavoriten sind natürlich sehr gering. Dennoch wollen die TTSF Hohberg die Partie nutzen um sich an das 3. Liga Niveau weiter anzupassen und vielleicht für eine Überraschung in der Liga sorgen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...