www.ttsf-hohberg.de

Vereinsmeisterschaften 2024

Geschrieben von Marco Spitz (Bilder: Cordula Bußhardt)
Zugriffe: 1133

Die TTSF starten perfekt ins neue Jahr
Kesha vor Marco / Wieder viele Teilnehmer
Wie in jedem Jahr geht es an Dreikönig bei den TTSF Hohberg sportlich heiß her. Die 25 Teilnehmer zelebrierten ihren Liebslingssport in vereinsinternen Duellen. Das Teilnehmerfeld wurde hierbei in drei Wettbewerbe eingeteilt. Den A-Wettbewerb bestritten alle Spieler mit einem TTR-Wert von über 1800. Im B-Wettbewerb versammelten sich alle Spieler zwischen 1500 und 1800 Punkten. Im C-Wettbewerb durften alle Spieler unter 1500 Punkten um den Titel kämpfen. Wie jedes Jahr wurde auch dieses Turnier im Modus des “Schweizer Systems” unter der Leitung von Sebastian Schienle ausgetragen. Dank dieses gewieften und selbstprogrammierten Systems konnten nach sieben Runden die jeweils vier stärksten Spieler in den Wettbewerben ermittelt werden, welche dann im K.O.-Modus die Sieger ausspielten.

Im A-Wettbewerb konnte sich Kestutis Zeimys durchsetzen, welcher Marco Spitz mit 3:1 in die Knie zwingen konnte. Den dritten Platz konnte sich Marcel Neumaier ergattern, der im Spiel um Platz drei Altmeister Achim Stoll  hinter sich lassen konnte. 

Im ebenso mitreißenden B-Wettbewerb konnte sich Leon Huck den Titel schnappen, welcher sich in einem packenden Endspiel gegen den Noppenspezialisten Michael Feißt durchsetzen konnte. Den dritten Platz sicherte sich im Spiel um Platz 3 Elijah Baumann, der seine stark anstegende Formkurve bestötigen konnte, im jugendinternen Duelle gegen Sarbina Himmelsbach.. 

Im nicht weniger interessanten C-Wettbewerb konnte sich Petra Schmidt den Titel sichern. Mit einer sehr souveränen Vorstellung setzte sie sich im Finale gegen Thomas Vergin durch. Den dritten Platz schnappte sich Louis Graf aus dem befreundeten Verein TTC Seelbach-Schuttertal, welcher schon seit einiger Zeit unser Training bereichert. 

Nach dem Einzelwettbewerb wurde auch wieder ein Doppelwettbewerb ausgetragen. Wie üblich bestanden hier die Pärchen aus einem Spieler der oberen Hälfte und aus einem Spieler der unteren Hälfte. Dieser Wettbewerb, der bei allen Teilnehmern dank des unbegrenzten Spaßfaktors gut ankommt, hatte mit dem Pärchen Kesha Zeimys und Sebastian Schienle einen würdigen Sieger, wobei manche munkeln dass der Organisator bei der Auslosung seinem Losglück ein bisschen auf die Sprünge geholfen hat. Auf Platz zwei landeten Marco Spitz mit Elijah Baumann. Den dritten Platz ergatterten sich das Seelbacher Duo Petra Schmidt mit Tobias Hummel.

Das Turnier wurde wie immer mit dem traditionellen Schnitzelessen und gemütlichem Beisammensein abgerundet, bei dem die Sieger gebührend geehrt wurden.

Vielen Dank an alle, die die Durchführung der Vereinsmeisterschaften ermöglicht haben, Geschenke und Urkunden besorgt haben und dazu beigetragen haben, dass dieses Turnier reibungslos ablaufen konnte. Vielen Dank auch an die vielen Teilnehmer, die das Turnier wieder zu einem großen Erfolg gemacht haben. Die TTSF sind nun perfekt für die Rückrunde gerüstet, welche am kommenden Wochenende beginnen wird.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...

Hier die Resultate im Einzelnen:

Einzel A-Klasse:
1. Kestutis Zeimys
2. Marco Spitz
3. Marcel Neumaier

Einzel B-Klasse:
1. Leon Huck
2. Michael Feißt
3. Elijah Baumann

Einzel C-Klasse:
1. Petra Schmidt
2. Thomas Vergin
3. Louis Graf

Doppel:
1. Sebastian Schienle / Kestutis Zeimys
2. Elijah Baumann / Marco Spitz
3. Petra Schmidt / Tobias Hummel