www.ttsf-hohberg.de

TTC Iffezheim vs. TTSF Damen 1

Beide Damenmannschaften der TTSF Hohberg werden Meister
Damen 1 gewinnen souverän in Iffezheim 8:2 / Damen 2 ohne Punktverlust
Bei den Männern ist man es ja gewohnt, dass regelmäßig Meisterschaften gefeiert werden können. Nun darf man diese positive Entwicklung seit einiger Zeit auch bei den Damen beobachten: nachdem die zweite Damenmannschaft sich schon frühzeitig mit 12-0 Punkten in der Bezirksklasse den Meistertitel geholt hatte, zogen die Damen I nach und wurden Meister in der Verbandsliga. Bei den Damen II wurden im Verlauf der Saison die Spielerinnen Jessica Kramer, Cordula Bußhardt, Monja Dietz, Anja Bächle und Stefanie Werner eingesetzt. Die Mannschaft kam nie in Bedrängnis und gewann alle Spiele ungefährdet. Auch das letzte Spiel, das Lokalderby gegen Oberschopfheim, wurde deutlich mit 6:2 gewonnen.

Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Iffezheim...
Hier geht's zur Abschlusstabelle der Damen 1...
Hier geht's zur Abschlusstabelle der Damen 2...

Weiterlesen ...

Save the Date: Generations in der Mehrzweckhalle Hofweier am 27.05.2023

TTSF führt Reihe der Konzertnächte fort

Saisonabschlussfeier für alle Tischtennisbegeisterten der Ortenau / Siegerehrung der SH-Turnierserie integriert
2023 scheint das Jahr der TTSF-Vereinsband Generations zu werden. Die für alle Künstler und Bands bitteren Coronajahren hat die Vereinsband "Generations" genutzt, um sich neu zu erfinden. Mit neuem Programm wollen die fünf Musiker nun wieder voll durchstart. Nachdem der "Rabe" in Haslach Anfang des Jahres gerockt wurde, ist nun wieder einmal die Mehrzweckhalle Hofweier die Kulisse eines Liveauftritts der Band.
 
Am 27.05.2023 (21:00 Uhr | Einlass 20:00 Uhr) gibt die Band nach einem Tischtennisturnier in der Sporthalle-Hofweier ein Live-Konzert im Rahmen der Abschlussveranstaltung der SH-Turnierserie. Hinter SH verbirgt sich Sven Happek, der die innovative Idee einer Turnierserie ausgeheckt hat und damit offensichtlich eine Marktlücke gefunden hat. Bei zehn Turnieren in immer wechselnden Sportstätten in Baden-Württemberg werden nicht nur die Tagessieger gesucht, sondern auch die Gesamtsieger über alle zehn Wettkampftage prämiert. Dafür hat der Spieler der ersten TTSF-Mannschaft ein Punktesystem entwickelt, das sowohl sportlichen Erfolg als auch die regelmäßige Teilnahme honoriert.
Und am 27.05.2023 wird nun das letzte Turnier - natürlich in Hohberg - ausgespielt. Ehrensache, dass die Kür der Gesamtsieger währen der Konzertnacht stattfinden wird und somit in einem dem Anlass angemessenen Rahmen. Eine echte Premiere also. Man darf gespannt sein... 
Eingeladen sind neben allen Turnierteilnehmern natürlich auch wie immer alle Tischtennisbegeisterten aus der Region. Die TTSF wollen der großen Tischtennisfamilie in der Ortenau eine Plattform bieten, um den Abschluss der Saison gebührend feiern zu können. Über alle Tischtennisvereine hinweg.
Zum ersten Mal wieder eine Saison, die nicht abgebrochen wurde. Wenn das kein Grund zum Feiern ist...?

Und auch das noch: Am 22. Juli 2023 (20:00 Uhr) spielen die Generations beim Ortenberger Schlossfest. SAVE THE DATE!

TTSF vs. TG Wallertheim (Rückserie 2022/2023)

TTSF Hohberg machen großen Schritt Richtung Platz zwei
Verdienter 7:3-Erfolg für die TTSF/ Unterlagen für die 3. Liga wurden fristgerecht eingereicht
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg ihr Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei, die TG Wallertheim, mit 7:3 für sich entscheiden. Dabei zeigten die Ortenauer eine konzentrierte Leistung und bogen schon früh auf die Siegerstraße ab. Somit hat man nun beste Karten, um sich in den nächsten Partien Platz zwei endgültig zu sichern.

In den Doppel erreichten die TTSFler ihr Mindestziel von einem Sieg, was in der Woche zuvor gegen den 1. FSV Mainz 05 2 noch verpasst wurde. Zeimys und Happek siegten dabei gegen Björn Baum und Nicolas Flügel. In den darauffolgenden Einzeln gelang es dem Heimteam, sich entscheidend abzusetzen. Spitzenspieler Kestutis Zeimys revanchierte sich persönlich mit einem 3:1-Erfolg gegen Baum für die Hinspielniederlage während Sven Happek gegen den ägyptischen Topmann der Gäste, Ahmed Elmahdy, wieder einmal ein großes Spektakel bot. Erst wehrte er zwei Satzbälle im wichtigen dritten Satz ab, ehe er im Entscheidungssatz einen großen Rückstand aufholte, jedoch dann aber wieder mit 8:10 ins Hintertreffen geriet und nach den zwei abgewehrten Matchbällen seinen ersten verwandeln konnte.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zur aktuellen Tabelle...

Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TG Wallertheim (Vorbericht 2023)

TTSF Hohberg empfangen die TG Wallertheim im Kampf um Platz zwei
TTSF wollen Gäste auf Distanz halten/ Hinspiel endete knapp mit 6:4 für die Ortenauer
Am kommenden Samstag (18.03., 18:00 Uhr) empfangen die TTSF Hohberg die TG Wallertheim zum Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest. Die Gäste aus Rheinhessen rangieren aktuell auf Rang drei der Tabelle und somit direkt hinter den zweitplatzierten TTSFlern. Die Ortenauer haben zurzeit drei Verlustpunkte weniger. Dieser Vorsprung soll jedoch auf keinen Fall schrumpfen. Nach dem 5:5-Unentschieden vergangene Woche gegen den 1. FSV Mainz 05 2 will man nun wieder einen Heimsieg ansteuern. Doch auch dieses Mal könnte es wieder eine enge Partie werden. Bereits im Hinspiel siegte man nur äußerst knapp mit 6:4. Im vorderen Paarkreuz der Gäste agieren der Ägypter Ahmed Elmahdy sowie Björn Baum, Bruder des aktuellen Bundesligaspielers Patrick Baum. Auch im hinteren Paarkreuz sind die Gäste mit Jonas Christmann und Nicolas Flügel stark besetzt, sodass viele spannende Spiele erwartet werden. Klar ist, dass man auf Hohberger Seite deutlich besser als in die letzte Partie gegen Mainz starten möchte als man beide Eingangsdoppel verloren hatte. Die TTSF freuen sich wieder über zahlreiche Zuschauer.

Hier geht's zur aktuellen Tabelle...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...

TTSF vs. 1. FSV Mainz 05

TTSF Hohberg kommen gegen Mainz 2 nicht über ein Remis hinaus
Schwacher Start in den Doppeln / Mainz mit verstärkter Aufstellung
Am vergangenen Samstag kamen die TTSF Hohberg zuhause gegen die Bundesligareserve des 1. FSV Mainz 05 nicht über ein 5:5-Unentschieden hinaus. Der bis dato Tabellenletzte aus Rheinhessen setzte dabei auf den Italiener Carlo Rossi, der eigentlich dem Mainzer Bundesliga-Aufgebot angehört. Am Ende teilte man sich die Punkte, wobei die Ortenauer mit dem Punkt unter dem Strich gut leben können.

Überhaupt nicht optimal verlief der Start in die Partie. Sowohl Zeimys/Happek als auch Schaufler/Bußhardt gerieten jeweils mit 0:2 ins Hintertreffen. Zwar schafften Zeimys und Happek gegen Rossi/Eckmann noch den Sprung in den Entscheidungssatz, jedoch gingen trotzdem am Ende beide Spiele verloren.

Hier geht's zum Spielprotokoll...
Hier geht's zur aktuellen Tabelle...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...

Weiterlesen ...

TTSF vs. 1. FSV Mainz 05 (Vorbericht)

TTSF Hohberg wollen Siegesserie fortsetzen
Spitzenspieler Zeimys wieder mit von der Partie / Großer Heimspieltag in der Schulsporthalle
Am kommenden Samstag, den 11.03. empfängt die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg um 19:00 Uhr die Bundesligareserve des 1. FSV Mainz 05 vor heimischer Kulisse. Nach zuletzt drei Siegen in Folge gehen die Mannen um Kapitän Neumaier mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Hinzu kommt, dass auch wieder der litauische Nationalspieler Kestutis Zeimys nach seinem Heimataufenthalt bei den dortigen nationalen Meisterschaften wieder zum Team hinzustoßen wird und man somit personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Die Gäste belegen mit aktuell fünf Punkten auf der Habenseite den letzten Tabellenplatz. Zwar haben die Ortenauer aufgrund der tabellarischen Situation die Favoritenrolle inne, allerdings ist die Liga in dieser Saison äußerst ausgeglichen, was sich spätestens im Hinspiel bestätigte, als man auswärts nur äußerst knapp mit 6:4 gewinnen konnte. Personell treten die Rheinhessen im Vergleich zur Vorrunde leicht verändert auf. Zur Rückserie wurde Youngster Johannes Willeke aus der dritten Mannschaft nach oben gezogen, sodass unter anderem der chinesische Altmeister und Penholderspieler Li Bing ins hintere Paarkreuz rutscht. Auch der für die erste Bundesliga vorgesehene Carlo Rossi wurde in der zweiten Saisonhälfte bereits ein Mal eingesetzt. Falls der Klassenerhalt noch gelingen soll, müssen die Gäste nun dringend anfangen zu punkten. Auf Hohberger Seite will man jedoch die eigene Siegesserie ausbauen und den vierten Erfolg nacheinander in Angriff nehmen.

Des Weiteren spielen auch die zweite, vierte und fünfte Mannschaft abends zur selben Zeit zuhause sowie Team 3 bereits um 15:00 Uhr. Es steht also ein großer Heimspieltag an, bei dem es reichlich Tischtennis zu bestaunen geben wird. Zuschauen lohnt sich also auf jeden Fall.

Hier geht's zur aktuellen Tabelle...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...

Weiterlesen ...

TTC 1946 Weinheim vs. TTSF

TTSF Hohberg erkämpfen sich Auswärtssieg in Weinheim
Fehlen von Zeimys konnte kompensiert werden / Happek mit zwei Einzelsiegen
Einen knappen 6:4-Auswärtserfolg erkämpfte sich am vergangenen Sonntag die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg beim TTC 1946 Weinheim. Trotz des Fehlens von Spitzenspieler Kestutis Zeimys, der über das Wochenende in Litauen bei den nationalen Meisterschaften teilnahm, konnte man einen Punktverlust verhindern, wobei die Gastgeber mit dem verletzten Alexander Gerhold ebenfalls einen Ausfall zu beklagen hatten.

Durch die personelle Änderung mussten auch die Doppelpaarungen etwas durchgetauscht werden. Happek und Neumaier fanden dabei aber gegen Bomsdorf/Kreißl nicht wirklich in die Partie. Da aber Schaufler und Bußhardt gegen Tschunichin/Llorca ungefährdet siegten, konnte sich zunächst keines der Teams einen Vorsprung erspielen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTC Zugbrücke Grenzau

TTSF Hohberg fahren ungefährdeten Heimsieg ein
Souveräner 9:1-Erfolg über Grenzau 2 / Auch die Damen feiern einen Kantersieg
Nach rund 1,5 Stunden war der Arbeitstag der ersten Herrenmannschaft der TTSF Hohberg am vergangenen Samstagabend bereits beendet. Gegen die Bundesligareserve des TTC Zugbrücke Grenzau gab es einen nie gefährdeten 9:1-Erfolg. Enttäuschend auf Seiten des Gastvereins war, dass man nur zu dritt bzw. ohne Ersatzspieler anreiste und am nächsten Tag dann wieder in Vollbesetzung antrat.

Die Ortenauer konnten dagegen personell aus dem Vollen schöpfen. Tom Schaufler kam dabei zu seinem ersten Rückrundeneinsatz und konnte im einzigen Doppel des Tages an der Seite von Andreas Bußhardt gegen die beiden Brüder Nikola und Aleksandar Grujic gewinnen.

Hier geht's zum Spielprotokoll der Herren...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...
Hier geht's zum Spielprotokoll der Damen...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Damen in der Rückrunde...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTC Zugbrücke Grenzau (Vorbericht)

TTSF Hohberg wollen gegen Grenzau nachlegen
Im Hinspiel siegte man hauchdünn mit 6:4/ Heimsieg wird anvisiert
Am kommenden Samstag (25.02.) empfängt die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg um 18:00 Uhr in der Regionalliga die Bundesligareserve des TTC Zugbrücke Grenzau vor heimischem Publikum. Dabei ist die Zielsetzung eindeutig. Die Gastgeber möchten unbedingt den nächsten Heimsieg einfahren nachdem bereits das vergangene Heimspiel gegen die TSG Kaiserslautern 2 (7:3) aus TTSF-Sicht äußerst erfolgreich verlief. Grenzau 2 liegt aktuell mit 10:12 Punkten auf Platz sechs im Mittelfeld der Tabelle und konnte vergangenes Wochenende gegen Mainz 2 ein Erfolgserlebnis feiern. Dennoch wollen bzw. müssen die Gäste noch den ein oder anderen Punkt sammeln, um sicher in der Klasse zu bleiben. Dies wollen die Hohberger den Gästen natürlich so schwer wie möglich machen, jedoch hat das Hinspiel, in dem man nur äußerst knapp mit 6:4 gewann, bereits gezeigt, dass die Gäste auf jeden Fall in der Lage sind, den Ortenauern alles abzuverlangen. Gleichzeitig spielt auch die erste Damenmannschaft der TTSF Hohberg zuhause und empfängt in der Verbandsliga den TTC Blau-Weiss Freiburg. Die TTSF-Damen möchten im Kampf um die Meisterschaft mit einem Sieg weiterhin wichtige Punkte sammeln. Beide Teams freuen sich sehr über viele Zuschauer.

Hier geht's zur aktuellen Tabelle...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...

TTSF vs. TSG Kaiserslautern

TTSF Hohberg feiern verdienten Heimsieg gegen Kaiserslautern 2
Gelungene Revanche nach Hinspielniederlage/ TTSF zurück auf Platz zwei
Am vergangenen Samstag konnten die TTSF Hohberg ihren erstenRückrundenerfolg einfahren und die Zweitvertretung der TSG Kaiserslautern mit 7:3 besiegen. Die Ortenauer schoben sich somit wieder an der TG Wallertheim vorbei auf Tabellenplatz zwei während die Pfälzer weiterhin im Abstiegskampf bleiben und auf dem Relegationsrang bleiben.

Der Spieltag gestaltete sich aus personeller Sicht komplizierter als gedacht. Da Sven Happek aufgrund des Pilotenstreiks an den Flughäfen verspätet von einem Auslandsaufenthalt zurückkehrte und Tom Schaufler beruflich verhindert war, sollte Li Shidong einspringen, welcher jedoch kurzfristig verletzt ausfiel. Da Sven in der Zwischenzeit zuhause angekommen war, sprang dieser trotz großer Reisestrapazen kurzfristig ein und stellte sich somit in den Dienst der Mannschaft, was sich am Ende glücklicherweise auch auszahlen sollte.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TSG Kaiserslautern (Vorbericht)

TTSF Hohberg wollen die Revanche gegen Kaiserslautern
Im Hinspiel siegten die Pfälzer mit 7:3/ TTSF wollen Platz zwei zurückerobern
Am kommenden Samstag (18.02.) steht für die TTSF Hohberg das erste Heimspiel der Rückrunde an. Um 18:00 Uhr wird die Zweitvertretung der TSG Kaiserslautern zu Gast sein. Nachdem man gegen den Tabellenführer TSV Kuppingen zum Rückrundenauftakt Ende Januar mit 3:7 verloren hatte, will man nun den ersten Sieg in diesem Jahr einfahren. Da das Hinspiel in Kaiserslautern mit demselben Ergebnis verloren wurde, haben die Ortenauer hier noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Im Hinblick auf die Aufstellung der Gäste muss abgewartet werden, mit welchem Personal diese anreisen. In ihren ersten beiden Spielen der Rückrunde lief Kaiserslautern nur ein Mal mit dem Slowaken Adam Klajber auf, der in der Vorrunde noch in der 3. Bundesliga für die Pfälzer an die Platte ging. Darüber hinaus sind auf dem Papier noch weitere Topspieler aufgestellt, darunter auch der Iraner Mohammadjavad Sohrabi, der von Ligakonkurrent Frankenthal gekommen war. Unabhängig davon, gegen welches Personal man am Ende spielt, möchten die TTSFler die beiden Punkte zuhause behalten, um die TG Wallertheim, die nun auf Platz zwei rangiert, aber auch bisher ein Spiel mehr absolviert hat, von dort wieder zu verdrängen. Die TTSF Hohberg freuen sich über jeden Zuschauer, der am Samstag den Weg in die Reisengasse findet.

Hier geht's zur aktuellen Tabelle...
Hier geht's zum Spielplan der ersten Mannschaft in der Rückrunde...

TSV Kuppingen vs. TTSF I

TTSF Hohberg unterliegen im Spitzenspiel dem TSV Kuppingen
Rückstand auf den Spitzenreiter auf drei Punkte angewachsen / Platz zwei soll nun gesichert werden
Nichts zu holen gab es für die TTSF Hohberg im Spitzenspiel beim Tabellenführer TSV Kuppingen. Am Ende mussten sich die Ortenauer mit 3:7 geschlagen geben und fallen damit hinter dem Spitzenreiter mittlerweile drei Punkte zurück. Trotz ordentlichem Beginn mussten die Gäste im Verlauf der Partie abreißen lassen.

Der Start verlief recht ordentlich. Das Spitzendoppel Zeimys/Happek punktete souverän gegen Tosic/Ignjatov, für Neumaier/Bußhardt war gegen Surbek/Mu jedoch nichts zu holen. Im vorderen Paarkreuz zeigte Zeimys eine sehr starke Leistung, kämpfte sich gegen Dragutin Surbek mehrmals nach hohen Rückständen zurück und siegte am Ende knapp im Entscheidungssatz. Auch in seinem zweiten Einzel gegen Roko Tosic konnte er das Niveau vom ersten Spiel halten, doch sein kroatischer Gegenüber hielt stark dagegen und siegte in diesem hochklassigen Duell geprägt von vielen spektakulären Ballwechseln ebenfalls nach fünf Sätzen. Für Happek war an diesem Tag in den Einzeln leider nichts zu holen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TSV Kuppingen vs. TTSF (Vorbericht)

TTSF Hohberg wollen in der Rückrunde weiterhin im Aufstiegskampf bleiben
Spitzenspiel direkt zum Auftakt / Weitere Teams haben sich verstärkt
Am kommenden Samstag startet die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg in die zweite Saisonhälfte der Regionalliga Südwest. Gleich zum Auftakt steht ein richtungsweisendes Duell an. Um 18 Uhr gastiert man beim Tabellenführer TSV Kuppingen. Für die Männer um Kapitän Marcel Neumaier gilt die Devise: Verlieren verboten.

Einen Punkt liegen die Ortenauer aktuell hinter dem derzeitigen Tabellenersten zurück. Diesen Rückstand will man im Idealfall durch einen Auswärtssieg in einen kleinen Vorsprung umwandeln. Zumindest ein Unentschieden sollte jedoch auf jeden Fall herausspringen, wenn man weiterhin in Reichweite bleiben will. Da sich einige Teams zur Rückrunde mit neuem Personal verstärkt haben, steigt die Gefahr, auch gegen andere Mannschaften wieder zu patzen wie es auch schon in der Vorrunde sowohl Hohberg als auch Kuppingen passierte. Bei einer Niederlage und einem daraus resultierenden Drei-Punkte-Rückstand sowie dem schlechteren Spielverhältnis würden die Chancen auf die Meisterschaft jedoch stark sinken. Deshalb gilt es, konzentriert in die Partie zu starten, um die Heimmannschaft idealerweise direkt unter Druck zu setzen.

Hier geht's zur Tabelle in der Regionalliga...

Weiterlesen ...

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften Damen und Herren

TTSF Hohberg über zwei Tage bei den BaWü-EM in Gerstetten vertreten
Sven und Marcel holen Silber im Doppel/ Turnier von vielen organisatorischen Problemen geplagt
Am vergangenen Samstag reisten einige TTSFler auf die Ostalb nach Gerstetten (Landkreis Heidenheim), um dort an den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Erwachsenen teilzunehmen. Am Ende der zweitägigen Veranstaltung sprang neben einer Silbermedaille auch reichlich Unterhaltung abseits der Tische heraus.

Daniel Roth (aktiv beim TTV Schmieheim) und Leon Huck sowie Neuzugang Cosmo Schmitt starteten morgens in der Gruppenphase. Leon und Daniel hatten sich durch die erfolgreiche Teilnahme bei den Bezirksmeisterschaften ihre Startplätze gesichert und konnten sich somit auf Landesebene vergleichen. Für Daniel reichte es leider nicht zu einem Sieg. Leon konnte sein letztes Gruppenspiel gegen Fabian Haupt (TSV Korntal) 3:0 gewinnen, zum Weiterkommen sollte dies jedoch nicht reichen. Im Doppel standen sich Daniel mit Florian Atlas (TTC Birkenfeld) und Leon mit Dominic Schirling (TTV Zell) in der ersten Runde gegenüber. Das bessere Ende hatten Leon und sein Partner, die jedoch eine Runde später die Segel streichen mussten. Cosmo konnte durch zwei Siege die K.O.-Phase erreichen während er im Doppel mit Christoph Dreier (SV Deuchelried) und im Mixed mit Miriam Kuhnle (TSV Untergröningen) jeweils in der ersten Runde scheiterte.

click-TT: BaWü-Einzelmeisterschaften Damen/Herren - Ergebnisse nach Wettbewerben
BaWü-Einzelmeisterschaften Damen/Herren Einzelergebnisse gesamt
Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung... 

Weiterlesen ...

TTSF II vs. TTC Ottenbronn

Sehr gutes Debut von Neuzugang Cosmo Schmitt
TTSF Reserve gewinnt das Spitzenspiel in der Verbandsoberliga / Marco Spitz weiter in Topform

Am Samstag bestritt die zweite Mannschaft ihr erstes Rückrunden Spiel gegen den Tabellen zweiten Ottenbronn in der Verbandsoberliga. Die Ortenauer behielten in einem mitreißenden Spiel die beiden Punkte im Duell der beiden Spitzenteams in der Ortenau. Mit dabei waren neben dem Altmeister Shidong Li und einem Stammspieler der ersten Mannschaft, Andreas Bußhardt, nur noch Nachwuchsspieler: Neuzugang Cosmo Schmitt, Mannschaftsführer Marco Spitz, Lars Maier und der für den verletzten Achim Stoll eingesprungenen Leon Huck.

Hier geht's zum Protokoll des Spiels...
Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...

Weiterlesen ...

Seniorenmeisterschaften Baden-Württemberg

Im Doppel und Mixed nicht zu schlagen
Petra Schmidt und Achim Stoll gewinnen das Mixed Ü55 / Weiterhin Gold und Bronze für Achim Stoll

Am Wochenende 07./08.01.2023 starteten Achim Stoll und Petra Schmidt von den TTSF Hohberg bei den Baden-Württembergischen Senioren-Tischtennis-Meisterschaften beim TSV Neuenstein/Hohenlohe. Beide traten in der Altersklasse 55 an und spielten auch gemeinsam im Mixed-Wettbewerb.
Die erste Begegnung gewannen die beiden deutlich und ungefährdet mit 3-0. Aber im Viertel- und im Halbfinale musste das Ortenauer Mixed über die volle  Distanz gehen. Der 5. Satz wurde jeweils knapp mit 11-9 gewonnen. Im Halbfinale gegen Abwehrer Reiner Theiss und seine Partnerin Ingrid Reiner konnte ein 0-2-Satzrückstand aufgeholt werden. Das Gleiche passierte auch im Finale gegen die topgesetzten Katja Stierle und Frank Hessenthaler. Nach 0-2 Rückstand stand es am Ende 3-2 für die Hohberger, die damit den Titel aus dem Vorjahr im Mixed 55 verteidigen konnten. Für Petra war es der 4. Mixed-Titel hintereinander und das mit drei verschiedenen Partnern!

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...
Hier geht's zu den Ergebnissen...
Hier geht's zum Bericht auf Tischtennis BW...

Weiterlesen ...

Save the Date: Generations im Raben (Haslach i.K.) am 28.01.2023

Vereinsband spielt im Gasthaus zum Raben

Erster öffentlichr Auftritt nach Corona / Eintritt ist frei
Den Termin sollte man sich vormerken: unsere Vereinsband „Generations“ spielt ihren nächsten Gig am 28.01.2023 im Gasthaus und Musikcafe zum Raben im Kinzigtal (Hauptstraße 11). Beginnen wird derAuftritt um ca. 21:00 Uhr. Nach der Corona Pandemie ist dies der erste öffentliche Auftritt der Band. Eingespielt hatte sich die Gruppe bereits wieder bei zwei Events, allerdings in geschlossener Gesellschaft. Mit dem Gig wollen die fünf Musiker nun auch wieder in der Öffentlichkeit Präsenz zeigen. Während der Schwierigen Phase der Pandemie schaffte es die Band die Spannung hoch zu halten und arbeitete fleißig weiter am Programm, das nun erneut frischer und mit einigen Leckerlies aufpoliert wurde.

"Im Raben wollten wir immer schon mal spielen", so Bassist Alexander Hacker, der sich riesig auf den Auftritt freut. Frontfrau Maren Delakowitz und Frontmann Thomas Huck wollen wieder zu Höchstform auflaufen und mit Klassikern aus den 70er und 80er Jahren, aber auch aktullen Hits aus der neueren Vergangenheit die Location zum Brodeln bringen. Komplettiert wird die Band, die nun ihre passende Zusammenstzung gefunden zu haben scheint und nun schon über 4 Jahre in dieser Zusammensetzung spielt, mit dem Leadgittaristen Jens Vetter und dem Drummer Matthias Hilberer.
 
Die Band freut sich riesig auf den ersten Kneipengig seit über zweieinhalb Jahren und natürlich über jeden der den Weg zum Raben findet.

Bei Fragen aller Art einfach eine E-Mail an Maren Delakowitz

Vereinsmeisterschaften 2023

Die TTSF starten perfekt ins neue Jahr
Kesha vor Marcel / Wieder fast 30 Teilnehmer
Wie in jedem Jahr geht es an Dreikönig bei den TTSF Hohberg sportlich heiß her. Da Corona (derzeit) keine Rolle mehr beim Spielbetrieb spielt, konnten die Tischtennissportfreunde wieder völlig ungestört ihr Lieblingsturnier duchrführen.

Das Teilnehmerfeld wurde hierbei in drei Wettbewerbe eingeteilt. Den A-Wettbewerb bestritten alle Spieler mit einem TTR-Wert von über 1800. Im B-Wettbewerb versammelten sich alle Spieler zwischen 1500 und 1800 Punkten. Im C-Wettbewerb durften alle Spieler unter 1500 Punkten um den Titel kämpfen. Wie jedes Jahr wurde auch dieses Turnier im Modus des “Schweizer Systems” unter der Leitung von Sebastian Schienle ausgetragen. Dank dieses gewieften und selbstprogrammierten Systems konnten nach sieben Runden die jeweils vier stärksten Spieler in den Wettbewerben ermittelt werden, welche dann im K.O.-Modus die Sieger ausspielten.

Hier geht's zu den Bildern der Veranstaltung...

Weiterlesen ...

TTSF Weihnachtslehrgang (2022)

Fast 40 Teilnehmer aller Altersklassen kamen voll auf ihre Kosten 
TTSF-Lehrgangkonzept funktioniert / Top Trainer-Team
2022 12 27 weihnachtslehrgang 14

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr der traditionelle Weihnachtslehrgang der TTSF Hohberg vom 27.12-30.12.2022 statt.2022 12 27 weihnachtslehrgang 17 Dieses Mal verschlug es auch wieder einige Spieler von anderen Vereinen aus nah und fern und sogar von Australien nach Südbaden. Diese sehr heterogene Truppe war durch eines vereint - die Liebe zum Tischtennissport.

An insgesamt vier Trainingstagen, mit jeweils sechs Stunden Tischtennis, Schnelligkeits- und Stabilitätstraining inklusive Abschlussturnier rackerten sich die Sportler aller Altersgruppen ab.Das insgesamt 6-köpfige Trainerteam muss sich von seiner Qualität wohl vor keiner Trainergruppe dieser Art in Baden-Württemberg verstecken.

Hier geht's zu den Bildern des Lehrgangs...

Weiterlesen ...

Interview mit Anton Kirsamer

"Ich will mich in Hohberg verbessern"
Anton ist neben seiner ausgiebigen Tischtennisaktivitäten auch in vielen anderen Sportarten motiviert am Start. Darüber hinaus ist er als Vielspieler nun seit dieser Saison eine der zentralen Unterstützungen der dritten Herren. Sein Mannschaftskamerad, Leon Huck, schaut sich für uns an, was ihn ausmacht. Willkommen in Hohberg, Anton!
TTSF: Anton, wie bist du zum Tischtennis gekommen?
Anton: Durch Freunde an meiner Schule.

TTSF: Warum hast du dich für Hohberg entschieden?
Anton: Weil ich mich im Tischtennis verbessern will. Dabei konnte ich, auch ohne schon im Verein in Hohberg zu sein, mittrainieren.

TTSF: Welche Sache, die du in deinem alten Verein klasse fandest, würdest du gerne in Hohberg (stärker) wiederfinden?
Anton: Ich fand in Bühlertal die Jugendarbeit klasse und dass die jungen Erwachsenen dazu ermutigt wurden, selbst einen Trainerschein zu absolvieren.

Weiterlesen ...

Regionsmeisterschaften Jugend (Ergebnisse)

TTSF-Nachwuchs äußerst erfolgreich bei den Regionsmeisterschaften
Zahlreiche Podestplätze für die TTSF-Youngsters / Vier Qualifikationen für die Baden-Württembergischen Meisterschaften
Am vergangenen Sonntag war der TTC Löffingen Ausrichter der diesjährigen Jugend-Regionsmeisterschaften für den Raum Südbaden. Insgesamt acht TTSF-Jugendliche nahmen daran teil, wobei sich mit Julian Bollinger der Neunte leider krankheitsbedingt abmelden musste.

Der Tag begann recht gut, denn fast alle erreichten in ihren Gruppen das Weiterkommen. Delin Li konnte sich als einer der jüngsten Teilnehmer im ganzen Feld bei den Jungen U11 einen Sieg erspielen, jedoch schied er als Drittplatzierter aus. Leni Weimer konnte in ihrer Gruppe mit zwei Siegen den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen, jedoch scheiterte sie dort an Anna Schall (TTC Lauchringen) in drei Verlängerungssätzen, die ihre Gegnerin aufgund der besseren Nerven alle für sich entscheiden konnte.

Hier geht es zu den einzelnen Ergebnissen...
Hier geht es zu den Platzierungen...

Weiterlesen ...

TTSF 3 vs. TTF Stühlingen

Team 3 greift an!
Starke Mannschaftsleistung sichert Spitzenplatz in der Landesliga / Doppel haben sich gefunden

Auch wieder so eine typische Geschichte bei den Tischtennissportfreunden Hohberg: in allerletzter Minute wurde die dritte Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Leon Huck vor der Saison gefragt, ob man nicht doch noch in der Landesliga starten wolle, da das Team vom TTC Iffezheim freiwillig auf ihren Startplatz verzichtet hatte. Die Zusage kam spontan, obwohl in der Vorsaison gerade so die Qulifikation zur Landesklasse erreicht werden konnte. Der Sinneswandel hatte aber Gründe: durch den talentierten Lars Maier (vormals Kenzingen), Rückkehrer Martin Bajer (DJK Oberharmersbach) sowie den Abiturienten Anton Kirsamer (TTV Bühlertal) schlossen sich gleich drei starke Spieler zur neuen Spielzeit den Hohbergern an.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTF Frankenthal / 1. FSV Mainz 05

TTSF Hohberg unterstreichen eigenen Ambitionen
TTSF werden ihrer Favoritenrolle in beiden Partien gerecht / Spiel in Mainz lange mit offenem Ausgang
Am vergangenen Wochenende konnten die Hohberger ihre Meisterschaftsambitionen mit zwei Siegen gegen die TTF Frankenthal und die Reserve des 1. FSV Mainz 05 noch einmal klar hinterlegen. Was war also passiert: Zuhause am Samstag gegen Frankenthal überragten Schaufler und Bußhardt im hinteren Paarkreuz mit insgesamt fünf Punkten, was ein Novum in dieser Saison darstellte. Im vorderen Paarkreuz konnte nur Happek mit seinem Sieg gegen den Topmann Sohrabi überzeugen. Leider musste Zeimys eben diesem nach einer knappen 1:3-Niederlage zum Sieg gratulieren. Unter dem Strich somit ein ungefährdeter 8:2-Erfolg für die Hohberger, die erneut und auch schon in allen anderen Partien der Vorrunde von zahlreichen Zuschauern unterstützt wurden.

Direkt am Sonntag stand dann die Fahrt zum Auswärtsspiel nach Mainz auf dem Programm. Trotz sportlicher Fahrweise von Lieblingsfahrer Happek schafften es die Gäste zu Beginn der Partie nicht, die PS auch an den Tischen auf den Boden zu bringen. Nach knapper Niederlage von Schaufler/Bußhardt gegen das Spitzendoppel Müller/Li ging man mit einem Spielstand von 1:1 in die Einzel, da am Nebentisch Zeimys/Happek gegen Eckmann/Schug punkteten. Hier zeigte die Nummer zwei der Gäste, Dennis Müller, dass er momentan mit zu den stärksten Spielern in der Regionalliga zählt. Er siegte mit 3:1 gegen Zeimys. Nun zeichnete sich eine "Katastrophe" ab, da Happek zeitgleich mit 0:2 ins Hintertreffen gegen Li geriet. Immer an sich glaubend und mit dem Kampfgeist von drei Stieren ausgestattet, spielte er sich in einen Rausch und fegte wie eine Urgewalt regelrecht über den ehemaligen Profi hinweg.

Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Frankenthal...
Hier geht's zum Spielprotokoll gegen Mainz...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTC Zugbrücke Grenzau

TTSF Hohberg zittern sich zum Auswärtssieg
Viele knappe und umkämpfte Matches/ Vorrunde als Tabellenzweiter beendet

Für die TTSF Hohberg ging es am vergangenen Sonntag für die letzte Vorrundenpartie in den Westerwald. Auswärts bei der Bundesligareserve des TTC Zugbrücke Grenzau erkämpften sich die Hohberger einen denkbar knappen 6:4-Erfolg, durch den man die Vorrunde auf einem guten zweiten Platz abschließt.

Die beiden Doppel zu Beginn zeigten recht unterschiedliche Gesichter. Während Schaufler/Bußhardt gegen Grujic/Schwickert ohne Probleme siegten, ging es im Duell der beiden Spitzendoppel spannender zu. Jedoch agierten Zeimys/Happek zu unkonstant und unterlagen der Paarung Hohmeier/Sältzer nach fünf Sätzen.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TTF Frankenthal / 1. FSV Mainz 05 (Vorbericht)

TTSF Hohberg mit Doppelstart im Endspurt der Vorrunde
Heimspiel gegen die TTF Frankenthal am Samstag/ Tags darauf beim Tabellenletzten in Mainz
Die Vorrunde biegt so langsam auf die Zielgerade ein, doch bevor es in die Winterpause geht, gilt es für die TTSFler nochmal viele Punkte zu sammeln. Am Wochenende bietet sich für die Ortenauer dazu gleich zwei Mal die Gelegenheit. Am Samstag (12.11.) wird man um 19:00 Uhr die TTF Frankenthal in der eigenen Halle begrüßen bevor es am Sonntag (13.11.) zur Bundesligareserve des 1. FSV Mainz 05 geht.

Die Gäste aus der Pfalz rangieren aktuell auf dem vorletzten Platz in der Tabelle, konnten jedoch ihre letzte Partie gegen den TTC Zugbrücke Grenzau 2 gewinnen (7:3). Im Team von Kapitän und Routinier Peter Beranek sticht spielerisch vor allem der Iraner Mohammadjavad Sohrabi hervor, der bis dato mit einer 10:4-Bilanz im vorderen Paarkreuz auf sich aufmerksam gemacht hat. Auf Heimseite ist man vor den Stärken der Gäste gewarnt, dennoch beinhaltet die Zielsetzung einen Heimsieg. Parallel dazu empfängt die zweite Mannschaft ebenfalls um 19:00 Uhr den TTC Tuttlingen in der Verbandsoberliga.

Auch die Zweitvertretung des 1. FSV Mainz 05 gehört zu den Kellerkindern der Liga. Mit bislang nur einem Sieg aus den bisherigen sechs Spielen tragen die 05er aktuell die rote Laterne. Auch hier gehen die Hohberger als Favorit in die Partie und wollen dieser Rolle gerecht werden. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Zuschauer am Samstag!

Hier geht es zum Spielplan der ersten Herrenmannschaft...

Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga Südwest...

Jugend Bezirksmeisterschaften 2022

Jugend Bezirksmeisterschaften 2022
Sechs Platzierungen auf dem Treppchen/ Drei Mal Platz eins
Bei den Jugendbezirksmeisterschaften 2022 nahmen insgesamt elf Kinder und Jugendliche von den TTSF Hohberg teil. Bei den Mädchen U13 spielte Leni Weimer bei ihren ersten Meisterschaften mit. In der Gruppenphase konnte sie alle Spiele gewinnen. In dem anschließenden Halbfinale musste sie nach einer 2:0-Satzführung noch ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Für die erste Teilnahme bei den Bezirksmeisterschaften ist dieser dritte Platz ein toller Erfolg.

Bei den Jungen U11 gingen Delin Li und Frederik Hirt für Hohberg an den Start. Für Frederik war es ebenso das erste Turnier. In der Gruppe konnte er sich einen Sieg erspielen. Nach zwei Niederlagen reichte es für einen dritten Platz in seiner Gruppe. Delin konnte seine Gruppe souverän gewinnen. In der anschließenden K.O.-Phase musste er nacheinander gegen drei junge Nachwuchstalente des TTC Renchen antreten. Das Viertel-/Halbfinale konnte er klar mit 3:0 gewinnen. Im Finale konnte Delin den Sieg nach fünf Sätzen feiern. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Jungen U13 gingen mehrere Kinder an den Start. Alle schafften es aus ihrer Gruppe heraus. Für Luca, Max und Pius war im Viertelfinale Schluss. Hier hatte Luca Göppert nach einer Fünfsatzniederlage die besten Chancen, noch ins Halbfinale zu kommen. Jonas Hilberer musste im Halbfinale dem Gegner gratulieren und belegte somit den dritten Platz bei den Jungen U13. Bei den Jungen U15 zeigten Kay Schaufler und Finn Roth ihr Können. Beide überstanden die Gruppenphase ohne Unsicherheiten. In der anschließenden K.O.-Phase hatten die beiden eine unglückliche Auslosung und es gab die vereinsinterne Begegnung schon im Viertelfinale, das Finn für sich entscheiden konnte. Anschließend war Finn nicht mehr zu stoppen und sicherte sich den ersten Platz bei den Jungen U15. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Jungen U19 gingen Julian und Elijah als ...

Weiterlesen ...

Interview mit Stefan Rehm

"Man fühlt sich willkommen"
Leon Huck befragt unseren Neuzugang Stefan zu seinen Gründen, die in dazu bewogen haben zu uns nach Hohberg zu wechseln. Ganz nebenbei erfahren wir aber auch noch ein wenig über einen tollen Vollblutsportler für den Fairness an erster Stelle steht.  Wir sagen: das passt, Stefan - Willkommen im Team Hohberg!
TTSF: Stefan, wie bist du zum Tischtennis gekommen?
Stefan: Durch meine älteren Brüder, die haben mich mit fünf Jahren nach Friesenheim zum Training mitgenommen.

TTSF: Warum hast du dich für Hohberg entschieden?
Zuerst waren es die herausragenden Trainingsmöglichkeiten, die Qualität aller Spieler, die mich dazu bewogen, in Hohberg zu trainieren. Mittlerweile ist es aber auch das Zwischenmenschliche, das mir sehr zusagt. Man fühlt sich willkommen.

TTSF: Welche Sache, die du in deinem alten Verein klasse fandest, würdest du gerne in Hohberg (stärker) wiederfinden?
Stefan: 
Da gibt es eigentlich nicht viel, aber zwei Punkte habe ich dazu:
Das Spielmaterial in Hohberg - vor allem Platten und Netze - bedürfen ein wenig mehr „Aufmerksamkeit“. In meinem Altverein gab es hierfür einen Gerätewart. Das Zweite ist die Verfügbarkeit von Spielbällen im Training. Es ist mir immer etwas peinlich, jemand um einen Spielball anbetteln zu müssen.

Weiterlesen ...

TTSF vs. TSV Kuppingen

TTSF Hohberg unterliegen starken Kuppingern
TTSF erst im zweiten Einzeldurchgang stark/ Starke Kulisse von über 100 Zuschauern
In einem zu jeder Zeit absolut hochklassigen Spitzenspiel unterlagen die Hohberger dem TSV Kuppingen am Samstagabend knapp mit 4:6. Anfangs verlief in den Doppeln alles nach Plan. Zeimys und Happek zerlegten mit ihrer mit Abstand besten Saisonleistung das Spitzendoppel der Gäste Surbek/ Mu souverän mit 3:1. Leider konnten am Nebentisch Bußhardt und Neumaier das Duo Tosic/ Ignjatov nicht entscheidend in Bedrängnis bringen.

Den ersten Dämpfer gab es dann im vorderen Paarkreuz als sowohl Zeimys und auch Happek mit schwachen Vorstellungen gegen ihre starken Gegner Surbek und Tosic jeweils mit 0:3 verloren. Auch im hinteren Paarkreuz agierte Neumaier etwas gehemmt und musste nach vier Sätzen seinem Gegner Ignjatov zum Sieg gratulieren. Im Duell Noppe gegen Noppe konnte Bußhardt leider nicht ins Spiel finden und verlor gegen Mu mit 0:3. Soweit so ernüchternd der 1:5-Spielstand bzw. -Rückstand aus TTSF-Sicht.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TTSF vs. TSV Kuppingen (Vorbericht)

TTSF Hohberg erwarten den TSV Kuppingen zum Spitzenspiel im Aufstiegskampf
Erster gegen Zweiter/ TTSF präsentierten sich zuletzt wieder formstark
Am kommenden Samstag (29.10.) wird mit sehr großer Spannung das Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest zwischen den TTSF Hohberg und dem TSV Kuppingen erwartet. Die Ortenauer empfangen um 19:00 Uhr zuhause die Württemberger, die aktuell aufgrund eines Spiels weniger auf Platz zwei rangieren, dafür aber im Moment auch einen Verlustpunkt weniger als die TTSF aufweisen. Um diesen Vorsprung aufzuholen, wollen die Hohberger den Coup schaffen und die Big Points im Aufstiegsrennen einfahren.

Einfach wird dies allerdings nicht, denn der TSV hat auch diese Saison wieder eine sehr starke Truppe am Start. Angeführt wird die Mannschaft nach wie vor vom Kroaten Roko Tosic, der Anfang der 2000er Jahre in seiner Blütezeit auf Position 68 der Weltrangliste zu finden war. Dahinter folgt ebenfalls ein prominenter Name. Mit Dragutin Surbek, dessen gleichnamiger Vater viele Medaillen bei großen Turnieren in den 60er, 70er und 80er Jahren gewann (unter anderem Einzeleuropameister und zweifacher Doppelweltmeister), ist der TSV top besetzt, denn auch er kann reichlich internationale Erfahrung vorweisen. Dahinter schlägt der Serbe Nemanja Ignjatov auf. Seit 2015 ist er eine Konstante bei den Kuppingern und im hinteren Paarkreuz einer der Spitzenleute der Liga. Komplettiert wird das Team vom Chinesen Mu Hao, ehemaliger Teamkollege von Sven Happek beim Sportbund Stuttgart, der ebenfalls über viele Jahre Profierfahrung verfügt und mit seiner starken Vorhand herausragt.

Die Ortenauer gehen dennoch selbstbewusst in die Partie, denn die Formkurve zeigt nach den letzten beiden Partien gegen Wallertheim (6:4) und Limbach (7:3) wieder nach oben. Somit will man unbedingt mit einem Heimsieg den ersten Tabellenplatz verteidigen. Insbesondere hofft man dafür auch auf den lautstarken Support der Zuschauer, denen mit Sicherheit hochklassiges Tischtennis mit vielen Spannungsmomenten geboten wird. Um diese entscheidenden Momente für sich entscheiden zu können, setzen die TTSFler auf die Unterstützung jedes Einzelnen.

Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Zuschauer am Samstag!

Hier geht es zum Spielplan der ersten Herrenmannschaft...

Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga Südwest...

TTSF 2 vs. VFL Herrenberg

TTSF Hohberg 2 kommt endgültig in der Verbandsoberliga an
Überzeugender Auftritt der Regionalligareserve / Mischung aus alt und jung passt 
Die Ersatzmannschaft eines jeden Clubs in jeder Sportart steht immer etwas im Schatten der Spitzenmannschaft. Zumal diese bei den Tischtennissportfreunden einen furiosen Saisonauftakt in der Regionalliga hingelegt hat. Doch hier lohnt ein Blick: die TTSF-Resrve spielt nach ihrem letztjährigen Aufstieg nun in der neu gegründeten Verbandsoberliga, die als etwas stärker als die vormalige Badenliga einzuschätzen ist. Nach einem klaren Sieg gegen stark ersatzgeschwächte Sindelfinger und einer Niederlage gegen den Mitfavoriten auf die Meisterschaft aus Ottenbronn, wusste man noch nicht so recht, wo man steht.

Daher könnte der sehr gelungene Auftritt, den das Team nun am Wochenende hingelegt hat und damit den Gegner aus Herrenberg in die Schranken gewiesen hat, durchaus richtungsweisend in Bezug auf den Klassenhalt gewesen sein. Denn das ist das erklärte Ziel.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...

TV 06 Limbach vs. TTSF (2022/2023)

Souveräner Sieg der TTSF Hohberg in Limbach
Zeimys und Happek überragend / Zweifacher Erfolg in den Doppeln

Mit einem ungefährdeten 7:3-Sieg gegen den TV 06 Limbach im Gepäck kamen die Hohberger am Samstag aus dem tiefsten Saarland äußerst erfolgreich zurück. Schon in den Doppeln bahnte sich eine absolute Sensation an, weil Bußhardt das Unmögliche möglich machte und sein Doppel gegen Murata/Sokolov an der Seite von Neumaier tatsächlich gewinnen konnte. Diese Leistung kann man eigentlich nicht überschätzen, da Doppelsiege von Neumaier in der jüngsten Vergangenheit eher zur Rarität geworden sind.

Leider zollte Bußhardt dieser absoluten Energieleistung in beiden Einzeln Tribut und musste dem starken Sokolov und Routinier/ Aufstellungskünstler Schleppi (seine Mannschaft wusste nicht, wie es nach den Doppeln weitergeht bzw. wer denn Einzel spielt) zu verdienten Siegen gratulieren. Beflügelt durch seinen unerwarteten Doppelerfolg überfuhr Neumaier kurzerhand Schleppi deutlich mit 3:0. Leider stiegen ihm diese Erfolge zu Kopf, was zu einem missglückten zweiten Einzel und einer Niederlage gegen den stark verbesserten Sokolov führte.

Hier geht's zum Spielprotokoll...

Weiterlesen ...