www.ttsf-hohberg.de

150xster Geburtstag von Achim, Bruno und Thomas vom 02.05.2015

Zugriffe: 2213

Großes Tischtennisfest rund um drei Hohberger TT-Institutionen 

Am 02.05.2015 feierten drei altbekannte Tischtennis-"Institutionen" der Tischtennissportfreunde Hohberg im "Löwen" (Ichenheim) ihren zusammengenommen 150. Geburtstag. Neben Familie und Freunden aus dem privaten Umfeld war natürlich von vornherein klar, dass zu diesem Fest das "Who is Who" der Ortenauer-, südbadischen- und darüber hinaus gehenden Tischtennisszene nicht fehlen durfte. Bruno Lehman, Achim Stoll und Thomas Huck riefen und alle, alle kamen. Angeführt vom Präsidenten des Verbandes, Horst Haferkamp, über etliche Vorstände und Spieler verschiedenster befreundeter Vereine durfte natürlich auch nicht die ehemalige Zweitligamannschaft der DJK Offenburg fehlen, die fast geschlossen anwesend war (siehe auch Bildergalerie).
Für das Rahmenprogramm sorgte - wie könnte es anders sein - wieder die TTSF Vereinsband "Generations" mit Frontmann und Geburtstagskind Thomas Huck, der sich damit selber beschenkte. Unterstütz wurde die Band aber auch von vielen musikbegeisterten Freunden, getreu dem Motte der gesamten Veranstaltung: With a little help from Our friends, was auch der Opener des musikalischen Teils des Abends war. Die Stimmung hätte nicht besser sein können. Bis spät in den frühen Morgen wurde in alten Erinnerungen geschwelgt und sich gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht. Das Wiedersehen war so schön, dass man sich versicherte nicht wieder so viel Zeit für ein erneutes Treffen verstreichen zu lassen. Vielleicht sieht man sich ja in ähnlicher Zusammensetzung auf der 3. Konzertnacht der Hohberger Tischtennissportfreunde (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben). Die Gelegenheit könnte dafür nicht günstiger sein...

Wermutstropfen: Michael Rudolf, der geniale Drummer der Vereinsband
"Generations" und Neffe unseres 1. Vorstands, gab an diesem Abend sein
Abschiedskonzert. Er verlässt die Band Richtung Norddeutschland aus beruflichen
Gründen. Wir wünschen Michi alles Gute und hoffen auf ein Comeback...