www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. TTV Ettlingen (Vorbericht)

Geschrieben von Marcel Neumaier
Zugriffe: 636

TTSF I mit richtungsweisendem Heimspiel gegen Ettlingen
Am kommenden Samstag, , steht für die TTSFler ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm. Zu Gast wird der Tabellenführer aus Ettlingen sein, der sich zurzeit in Topform präsentiert.
Die letzte Niederlage des aktuellen Oberligaprimus setzte es am 19.10.2019 (!) gegen Kleinsteinbach/Singen. Seitdem gewann der TTV Ettlingen alle seiner acht vergangenen Oberligabegegnungen. Dabei musste nur einmal über die volle Distanz gegangen werden.
Dieser knappe 9:7-Sieg wurde damals gegen die TTSF eingefahren, die hier also definitiv noch eine offene Rechnung haben. Am kommenden Samstag soll für die TTSF aber mehr als nur eine knappe Niederlage gegen den TTV herausspringen, denn bei einem Sieg wäre man dann wieder dicht am Tabellenführer dran und könnte noch einmal stark mitmischen im Aufstiegsrennen. Im Hohberger Lager ist man positiv gestimmt, denn auch hier zeigt die Formkurve wieder nach oben nachdem man im Zeitraum um den Jahreswechsel drei Mal in Folge knapp mit 7:9 verlor. Ein Grund für die nun verbesserte Form dürfte hier definitiv die personelle Rotation in den Doppeln sein. So änderte man gegen Altshausen (3:0-Doppelbilanz) als auch nochmal neu gegen Kirchheim im vergangenen Heimspiel (2:1-Doppelbilanz) die Paarungen. Unter der Woche wird auch hierauf nochmal das Hauptaugenmerk im Training liegen, um dann am Samstag einen guten Start hinzulegen.

Ordentlich Selbstvertrauen haben auch Schaufler und Neumaier getankt. Schaufler spielte bei der DTTB Top 12 Rangliste der U18-Jungs in Bergheim (NRW) groß auf und errang einen sensationellen siebten Platz, obwohl er von der TTR-Einstufung nur auf Platz elf lag, während Neumaier gegen Kirchheim seine bis dato beste Saisonleistung abrief und gegen den VfL im vorderen Paarkreuz beide Spiele gewinnen konnte. Hinzu kommt, dass sowohl Zeimys (6:0) als auch Bußhardt (5:0) noch keine Niederlage in ihren Einzelpartien der Rückrunde hinnehmen mussten. Im Duell der beiden Spitzenspieler, Zeimys gegen Spieß, treffen zwei Spieler aus den Top vier der gesamten Liga aufeinander. Hier wird definitiv Tischtennis auf sehr hohem Niveau zu bestaunen sein. Somit meint Kapitän Degen nicht zu Unrecht: „Ein Sieg am Samstag ist möglich, aber es wird natürlich nicht einfach werden.
Die eigenen Fans im Rücken können aber eine entscheidende Rolle spielen, denn mit unserem Publikum im Rücken kann dann doch noch eher das ein oder andere enge Spiel herumgerissen werden.“ Man darf also äußerst gespannt sein, welchen Ausgang dieses Duell nehmen wird. Ein spannendes Spiel wird auf jeden Fall geboten sein, zumal die TTSFler diese Saison zuhause bislang noch keine Niederlage kassierten (sechs Siege/ein Unentschieden). Die TTSF Hohberg freuen sich über jeden Zuschauer, der am kommenden Samstag den Weg in die Reisengasse findet, damit ein großes Tischtennisfest gefeiert werden kann.