www.ttsf-hohberg.de

TTC Bietigheim-Bissingen vs. TTSF

Geschrieben von Marcel Neumaier
Zugriffe: 150

Bietigheim-Bissingen zu stark für die TTSF Hohberg
TTSFler schlagen sich wacker / Gute Doppelperformance zu Beginn
Nach rund zweieinhalb Stunden Spielzeit verloren die TTSF Hohberg mit 3:7 ein umkämpftes Spiel beim Aufstiegsaspiranten TTC Bietigheim-Bissingen. Die Leistung der Hohberger war keine schlechte an diesem Sonntag, jedoch sollte es gegen die favorisierten Württemberger trotzdem nicht reichen.

Ein sehr guten Start erwischten die Südbadener gleich zu Beginn in den Doppeln. Zeimys und Neumaier gewannen gegen Israeli/Yilmaz während auch Schaufler und Bußhradt gegen die deutlich höher eingestuften Valuch/Löffler mit 2:0 in Führung lagen. Jedoch drehten die beiden TTCler dann so richtig auf und entschieden die Partie noch für sich. In den Einzeln setzte Zeimys mit einem 3:0-Sieg gegen Israeli direkt ein Ausrufezeichen. Für Schaufler waren es sehr schwere Spiele an diesem Tag gegen zwei absolute Topspieler der Regionalliga. Gegen Valuch konnte er sich im ersten Satz noch Satzbälle erspielen, jedoch kippte das Spiel dann in die Richtung des Slowaken.

Im hinteren Paarkreuz bekam es Bußhardt mit dem Ex-TTSFler Löffler zu tun. In drei Sätzen behielt dieser gegen Bußhardt jedoch die Oberhand. Einen spannenden Kampf lieferte sich Neumaier gegen den Türken Tugay Yilmaz. Schon aussichtslos mit 0:2 in Rückstand agierte Neumaier in den folgenden Sätzen deutlich offensiver und krönte letztendlich seine Aufholjagd in der Verlängerung des entscheidenden fünften Satz. Der zwischenzeitliche 3:3-Zwischenstand war schon ein kleiner Erfolg, den nachdem die Bietigheim-Bissinger ihre ersten beiden Saisonspiele jeweils mit 10:0 gewannen, war diese Partie in diesem Moment völlig offen. Im zweiten Einzeldurchgang lief es dann aber nicht mehr so gut für TTSFler. Lediglich ein Satz konnte in der zweiten Runde für die Gäste entschieden werden. Somit stand zum Schluss ein verdienter 7:3-Heimsieg fest, jedoch war man am Ende des Tages im Hohberger Lager nicht unzufrieden, da man die Partie doch recht lange offen halten konnte gegen eines der Topteams der Liga und man selbigem die ersten Niederlagen in den Doppeln und Einzeln beibringen konnte.

Weiter geht es für die TTSF Hohberg mit dem spannenden südbadischen Duell gegen die FT V. 1844 Freiburg am kommenden Samstag (23.10. 19:00 Uhr) in der heimischen Halle in Hofweier. Da versuchen die TTSFler dann wieder weitere Punkte für den Klassenverbleib zu sammeln.

Hier geht's zum Spielprotokoll...