www.ttsf-hohberg.de

TTSF vs. DJK Sportbund Stuttgart

Geschrieben von Marcel Neumaier (Bilder: Volker Arnold)
Zugriffe: 492

TTSF Hohberg verabschieden sich mit Niederlage aus der 3. Liga
2:6-Pleite gegen den DJK Sportbund Stuttgart/ Zeimys verliert alle Spiele im Entscheidungssatz
Mit dem vergangenen Spieltag endete für die TTSF Hohberg das Abenteuer 3. Bundesliga. Lediglich zwei Punkte standen auf der Habenseite und noch sieglos in der gesamten Spielzeit wollte man zum Abschluss gegen den Tabellenvorletzten DJK Sportbund Stuttgart nochmals versuchen, einen Punkt zu ergattern. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch wie bereits in der Vorrunde als man ebenfalls mit 2:6 verlor. Somit geht es nach einem Jahr wieder zurück in die Regionalliga Südwest.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt erlebten ebenfalls eine überschaubare zweite Halbserie. Nur beim starken 5:5-Unentschieden gegen Vizemeister Neckarsulm im zweiten Rückrundenspiel gelang dem Sportbund ein Punktgewinn. Somit hofften beide Seiten auf mindestens einen Zähler, um die Saison halbwegs abzurunden.

Zunächst begann die Partie ausgeglichen, beide Teams konnten jeweils ein Doppel für sich entscheiden. Unglücklich agierte an diesem Tag Kestutis Zeimys, der nach der Fünf-Satz-Niederlage im Doppel an der Seite von Neumaier auch gegen den Ägypter Ahmed Elmahdy in der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlag nachdem er zuvor noch mehrere Matchbälle abwehren konnte. Am Nebentisch bot Tom Schaufler Stuttgarts Spitzenmann Dauud Cheaib lediglich im ersten Satz Paroli.

Neumaier gewinnt gegen Moritz Männle

Im hinteren Paarkreuz traf Andreas Bußhardt auf Marlon Spieß, den er in der Vorrunde noch bezwingen konnte. Allerdings konnte sich Spieß dieses Mal besser auf das Störspiel des Hohbergers einstellen und in vier Sätzen siegen. Neumaier verkürzte währenddessen gegen den aus der zweiten Mannschaft aufgerückten Moritz Männle zum zwischenzeitlichen 2:4. Die anschließenden Partien im vorderen Paarkreuz sollten dann die letzten dieser Saison sein. Schaufler hielt gegen Elmahdy gut mit und hatte durchaus Möglichkeiten, in die Nähe eines Sieges zu kommen. Das Spielglück fehlte dann auch erneut Zeimys als er trotz 2:0-Satzführung gegen Cheaib den Sieg noch aus der Hand gab. Für Kestutis Zeimys endet damit vorerst das Kapitel TTSF Hohberg, denn nach sechs Jahren, in denen er mit dem Team drei Aufstiege feierte und sich zudem selbst spielerisch nochmal stark weiterentwickelt hat, schließt sich der litauische Spitzenspieler nun dem TTC Oggersheim an. Somit kommt es in der nächsten Saison in der Regionalliga schon zum Wiedersehen. Aber auch darüber hinaus bleibt Zeimys dem Verein glücklicherweise als Trainingspartner erhalten.

Mit dem Kapitel 3. Bundesliga endet für die TTSF Hohberg eine Saison, in der man viel Lehrgeld zahlen musste. Am Ende konnte man aber dennoch zwei Unentschieden holen, allerdings steigt man als Tabellenletzter ab. Mitabsteiger ist der DJK Sportbund Stuttgart. Nun gilt es sich den Planungen für das nächste Jahr zu widmen, um gut gerüstet in die Regionalliga zu starten.

Hier geht's zum Spielprotokoll...